Posts by Tufftuff

    Nur ganz kurz eine Anmerkung von mir. Die Achsen heißen, wenn es die Ringlokschuppen von DK1 sind: "Tor links", "Tor rechts" Groß- und Kleinschreibung bitte beachten! Für die Stellung "Auf" kann man auch den Wert 1000 eingeben, entsprechend für Tor "Zu" -1000, gilt aber nur für diesen Ringlokschuppen. Bei anderen Schuppen /Tore können auch negative Werte für das Öffnen möglich sein, sieht man aber eigentlich im Achsensteuerdialog.

    Hallo Johanes und alle anderen interessierten User,


    die Stromabnehmer-Funktion hatte auch schon funktioniert. Die Skripte gebe ich der Öffentlichkeit zur Zeit nicht preis, da es nur ein erster Test ist. Und damit fahre ich sehr gut, denn die anderen Lok- und Waggon-schuppen sind anders aufgebaut. Deshalb baue ich meine Skripte gerade um. Zusätzlich überlege ich, ob ich überhaupt noch Skripte der Öffentlichkeit zugänglich mache... Bei mir funktioniert die lokale Variable nicht, da ich mit Tabellen in mehreren Ebenen arbeite. "Return" funktioniert bei mir auch noch nicht, da ich immer eine Kennung mitgeben muß, und mit einem Timer in Verbindung, geht es eh in die Hose. Deshalb benutze ich globale Variablen in Tabellenform. Und ich möchte nicht, dass ihr was "Falsches" mitbekommt. Wie gesagt, ich habe von Lua keine Ahnung, von Englisch ganz zu schweigen, auch wenn es im Video gut anschaut und es eigentlich auch sehr gut funktioniert. Die komplette Steuerung funktioniert ohne Benutzung des Speicherslots. Es verpulvert schon ein anderer User die Speicherplätze oder überschreibt sie, ohne seine Skripte zu kennen, da ich hier nur Auszüge sehe, mit Fragen von anderen Usern. Aber er macht ja genügend Eigenwerbung. Wie gesagt, ich bin kein Programmierer, sondern ein Bastler.

    Schieb mich, die etwas andere Steuerung einer Schiebebühne.


    Hintergrund der ganzen Geschichte, ich versuche gerade an einer Anlage die Steuerung abzuändern. Auf der Anlage befindet sich eine Schiebebühne und ein User hat sich auch noch per Telefon gemeldet, dass es im Netz kaum etwas über Schiebebühnen gibt.



    Uwe650  


    Spitzenzuglicht ändern im Stillstand geht schon, zumindest fast. Das Rollmaterial muß nicht losfahren, sondern seine Richtung ändern, siehe Video nachfolgend. Man benötigt einen "schnellen Laptop" und etwas Trägheit vom Rollmaterial. :ae_1:



    Welche Position, Grad, Stellung hat meine Drehscheibe und / oder Schiebebühne?

    Hier eine mögliche Antwort.

    Was kann man mit den Funktionen anfangen, keine Ahnung? :as_1:

    Wo kommt es hin? Entweder drüber oder drunter, aber nicht dazwischen! :ay_1:

    Was muß ich noch beachten? Die richtige ID und den richtigen Achsennamen eintragen, naja die Stellungen sollten auch angepasst werden. :ae_1:

    Hast Du was Neues? Keine Ahnung. :aw_1:

    Hast Du Fehler im Skript drin? Ich sage erst-mal ja, aber die sind dann nicht von mir. :bd_1:

    Die scheitern schon an der Wechselschaltung zweier Lichtschalter

    Für eine Wechselschaltung braucht man 2 korrespondierende, elektrische Leiter (Drähte) , bei einer Sparwechselschaltung braucht man nur einen korrespondierenden elektrischen Leiter (Draht). Profis arbeiten mit der Sparwechselschaltung, nur mal so am Rande. :be_1:

    Ach ja Lua ist für mich ein Fremdwort, aber zum Schluss passt es fast immer, wenn auch nicht so kurz, wie bei den Profis. Dafür waren meine Steuerstrecken schön kurz. :af_1:

    Hallo Stefan ( Onkelwoody ),


    Der Fehler kann dazu führen, dass der Zug von EEP umbenannt wird, was wiederum zur Folge

    hat, dass der Trafo den Zug nicht mehr steuert."

    mittlerweile haben wir EEP 15 und der fehler tritt immer noch auf.

    Heute sollte dieses Problem nicht mehr auftreten.

    Der Fehler ist kein Fehler mehr, aber es kann immer noch passieren, daß der Name vom Zugverband sich ändert bei bestimmten Entkopplungen.

    Aber bei mir verliert der Trafo das Rollmaterial nicht mehr mit EEP15, weil ich das Rollmaterial steuere und nicht den Zugverband. Für die Trafos von HS1 habe ich einfach die Skripte umgeschrieben. :bn_1:

    Hallo Georg ( G.Stienen ),


    vielen Dank :aq_1: für die Info, für die Weitergabe von Testanlagen oder Demo-Anlagen kann ich dieses Modell aber nicht benutzen, da ich dort versuche, nur Grundmodelle und Freimodelle zu benutzen.

    Hallo EEPler,


    wir haben unsichtbare Signale, unsichtbare Splines, aber was ich vermisse ist eine unsichtbare Immobilie oder Landschaftselement. Da ich gerne mit Tipp-Texten an bestimmten Punkten auf der Anlage arbeite, fehlt mir so was. Zur Zeit benutze die Seerose1 und skaliere sie mir auf 0,1 herunter, aber damit lässt sie sich schwer anfassen im dicht bebauten Zustand.

    Hallo,


    ich mache es etwas anders, ich habe ein Hauptsignal, welches über EEPOnSignal reagiert, dort kann ich in der Tabelle auch noch zusätzlich benötigte Hilfssignale (unsichtbare Signale) eintragen. Hier verwende ich einen Speicher (Variable), welcher nicht mit der Anlage abgespeichert wird. Beim Anlagenstart bekommt er den Wert 0 (Null) zugewiesen und der Hauptschalter wird auf "Aus" geschaltet. Jetzt kann ich den Status des Speichers in allen Skript-Modulen abfragen.

    Denn bei mir werden Fahrstrassen nur geschaltet, wenn der Hauptschalter nicht "Aus" ist.

    Damit meine Anmeldungen nicht verloren gehen, benutze ich den Speicher, welcher über EEP gespeichert wird. Für normale Fahrstrassen-Blöcke benötige ich auf der Anlage nur einen Speicher-Slot, für Fahrstrassen-Abzweige auch nur einen Slot. Für Haltepunkte und Bahnhöfe muß ich mir noch je ein Skript schreiben.

    Wie gesagt, sobald man den Hauptschalter auf "Aus" schaltet wird kein Signal mehr auf "Fahrt" gesetzt. Mögliche Hilfssignale auf der Anlage werden auf "Halt" geschaltet, damit der Verkehr sehr schnell zum Stehen kommt. Jedoch werden noch alle Anmeldungen entgegen genommen und in den entsprechenden Tabellen gespeichert.

    Grundsätzlich sollte man Anlagen nur speichern, wenn der Verkehr ruht, ist aber nur meine persönliche Meinung. Auch beim Bauen, ist es sinnvoll den Verkehr vorher zum Stillstand zu bringen.