Posts by Tufftuff

    Ein Signal auf Halt zu schalten, kann man über die Gleisbesetzmeldung mit Zeitverzögerung nach dem Signal realisieren. Eine Anmeldung über eine Gleisbesetzmeldung funktioniert aber nur, wenn nur in eine Richtung gefahren wird. Ansonsten müssten 3 Gleise an der Stelle überprüft und ausgewertet werden, da ist ein Kontaktpunkt kostengünstiger. Aber ich habe davon keine Ahnung.

    Hallo Wünschmirwas,


    da hätte ich noch 3 Lua-Funktionen, welche ich noch benötige (für den MTS).


    1.

    hResult , Status = EEPRollingstockIsAxis( Name_RM , Achse )

    Bemerkungen:

    Parameter 1 (Name_RM) = ist der Name des RM . Bsp.: "E_Lok_01"

    Parameter 2 (Achse) = ist der Name der Achse. Bsp.: "Stromabnehmer_1"

    Rückgabewert 1 (hResult) = ist true, wenn die Ausführung erfolgreich war, sonst false.

    Rückgabewert 2 (Status) = ist 0 , wenn die Achse steht ; ist 1 , wenn die Achse sich um eine endliche Anzahl Schritte bewegt.


    2.

    hResult , Status = EEPGetTrainLight( Name_ZV ) --alte Schreibweise

    hResult , Status = EEPGetTrainLight( Name_ZV, Lichtquelle ) --neue Schreibweise

    Bemerkungen:

    Parameter 1 (Name_ZV) = ist der Zugname. Bsp.: "#E_Lok_01"

    Parameter 2 (Lichtquelle) = ist die Lichtquelle. 1 ist für das Fahrlicht und die Innenraumbeleuchtung, 2 ist für den linken Blinker, 3 ist für den rechten Blinker

    Rückgabewert 1 (hResult) = ist true, wenn der angesprochene Zug existiert oder false, wenn er nicht existiert.

    Rückgabewert 2 (Status) = ist true / 1 , wenn das Licht / die Blinker an ist / sind, sonst false / 0 .


    3.

    hResult , Status = EEPGetTrainSmoke( Name_ZV )

    Bemerkungen:

    Parameter 1 (Name_ZV) = ist der Zugname. Bsp.: "#Dampflok_01"

    Rückgabewert 1 (hResult) = ist true, wenn der angesprochene Zug existiert oder false, wenn er nicht existiert.

    Rückgabewert 2 (Status) = ist true / 1 , wenn der Rauch an ist, sonst false / 0 .


    Vielleicht geht da noch was. :aq_1:

    Hallo Michael,



    Kannst du davon ein Bild zeigen oder sagen welchen Gleiseditor du meinst?

    ich bin mal so frei und zeige ein Bild vom JWGleiseditor mit seiner Eingabemaske. Ich denke diesen Gleiseditor hat @Christian_ gemeint.


    Gleiseditor_01.jpg


    Das obere Fenster wird nur angezeigt, wenn man den Button "Kurvenparameter" betätigt.

    Hier sieht man alle möglichen Punkte vom Gleis. Davon mal abgesehen, kann der Gleiseditor noch viel mehr, aber das ist ein anderes Thema.

    Hallo Hans-Christian,


    finde es toll, das Du die Kon-Dateien gefunden hast :bn_1:. Aber willst Du wirklich eine Eierlegende Wollmilchsau programmieren :as_1: ?

    Die User sollen doch auch noch was machen :ay_1: . Wie hast Du Dir das bei mehreren Trafos vorgestellt, welche stellenweise auch noch synchron funktionieren?

    Ich frage lieber vorher. :ae_1:


    Wer kennt sich mit dem Bugtracker aus? :aw_1:

    Hallo Hans-Christian ( @Hans-Christian (HS1) ) ,


    falls Du die Kon-Dateien noch finden solltest (Kai-Uwe ( KL1 ) ist dran Schuld), hätte ich gleich noch paar Wünsche übrig.

    Im Bild habe ich mal laienhaft deinem Trafo einige Schalter (Signale) spendiert.



    Links Unten würde ich einen Schalter setzen (Pfeil nach links), welcher 2 Stellungen besitzt (Stellung 1 und Stellung 2). Dieser Schalter würde die Auswahl des Rollmaterials in der Tabelle eine Position verringern. Der mittlere Schalter (Rahmen grün) mit 2 Stellungen (Stellung 1 = grün, Stellung 2 = rot), würde das ausgewählte Rollmaterial auf Aktiv setzen. Innerhalb des Rahmens würde dann die neue Beschriftungsfunktion sein. Rechts Unten würde dann der Schalter mit dem Pfeil nach rechts sitzen. Dieser sollte dann aber 99 Stellungen haben (Stellung 1 bis Stellung 99). Damit würde man die Position des Rollmaterials in der Tabelle erhöhen.

    Für die Kupplung würde ich mir gerne mehr „Farben“ wünschen, damit man für die Kupplung auch den Zustand „gekoppelt“ sieht (Stellung 1 = aus, Stellung 2 = rot (Kupplung abstoßend), Stellung 3 = aus, Stellung 4 = gelb (Kupplung gekoppelt), Stellung 5 = aus, Stellung 6 = grün (Kupplung scharf)).

    Für die Schaltmodule hätte ich auch noch Wünsche übrig, aber da würde ich gerne noch deine Position/ Meinung dazu lesen.

    Hallo EEPler,


    für den MTS_GBS gibt es eine neue Version.


    Vorlagen MTS_GBS_xx_v4


    !!! Nur ab EEP15 einsetzbar !!!


    Mit diesen Trafos kann man über das GBS Rollmaterialien steuern (Pro Trafo bis zu 98 Rollmaterialien).

    Folgende Dateien liefere ich mit und werden über den EEP-internen Installer installiert.


    MTS_GBS_01_v4 nach "LUA\Vorlagen_Tufftuff\Vorlagen_MTS_GBS_xx_v4\MTS_GBS_01_v4.lua"

    MTS_GBS_02_v4 nach "LUA\Vorlagen_Tufftuff\Vorlagen_MTS_GBS_xx_v4\MTS_GBS_02_v4.lua"

    MTS_GBS_03_v4 nach "LUA\Vorlagen_Tufftuff\Vorlagen_MTS_GBS_xx_v4\MTS_GBS_03_v4.lua"

    MTS_GBS_04_v4 nach "LUA\Vorlagen_Tufftuff\Vorlagen_MTS_GBS_xx_v4\MTS_GBS_04_v4.lua"

    MTS_GBS_05_v4 nach "LUA\Vorlagen_Tufftuff\Vorlagen_MTS_GBS_xx_v4\MTS_GBS_05_v4.lua"

    MTS_GBS_06_v4 nach "LUA\Vorlagen_Tufftuff\Vorlagen_MTS_GBS_xx_v4\MTS_GBS_06_v4.lua"

    MTS_GBS_07_v4 nach "LUA\Vorlagen_Tufftuff\Vorlagen_MTS_GBS_xx_v4\MTS_GBS_07_v4.lua"

    MTS_GBS_08_v4 nach "LUA\Vorlagen_Tufftuff\Vorlagen_MTS_GBS_xx_v4\MTS_GBS_08_v4.lua"

    MTS_GBS_09_v4 nach "LUA\Vorlagen_Tufftuff\Vorlagen_MTS_GBS_xx_v4\MTS_GBS_09_v4.lua"

    MTS_GBS_10_v4 nach "LUA\Vorlagen_Tufftuff\Vorlagen_MTS_GBS_xx_v4\MTS_GBS_10_v4.lua"

    MTS_GBS_Funktionen_v4 nach "LUA\MTS_GBS_Funktionen_v4.lua"

    Vorlagen_MTS_GBS_xx_v4.pdf nach "LUA\Vorlagen_Tufftuff\Vorlagen_MTS_GBS_xx_v4 \Vorlagen_MTS_GBS_xx_v4.pdf"

    MTS_GBS_xx_v2.bl6 nach "Resourcen\Blocks\Track_objects_track\MTS_GBS\MTS_GBS_xx_v4.bl6"

    Vorlage_MTS_GBS_xx_v4.gbs nach "GBS\Vorlagen_MTS_GBS\Vorlage_MTS_GBS_xx_v4.gbs"



    Die Zahlen stehen auch in den Trafo-Skripten am Anfang der entsprechenden Zeile, wo man die ID’s einträgt.


    Zeile 1

    01 = Anzeige/ Voreinstellen der Geschwindigkeit mit Speicherung / MTS_GBS.ID_Pre / Unsichtbares Signal

    - gn = Voreinstellung aktiv

    - aus = Voreinstellung inaktiv

    02= Abrufen der voreingestellten Geschwindigkeit und Übergabe an den aktiven Zug / MTS_GBS.ID_Set /

    Unsichtbares Signal

    03 = Runterschalten der Zugauswahl / MTS_GBS.ID_ZAL / Unsichtbares Signal

    04 = Hochschalten der Zugauswahl / MTS_GBS.ID_ZAR / Unsichtbares Signal (Logik)

    05 = Schalten Zugauswahl übernehmen und Werte abrufen MTS_GBS.ID_ZAS / Unsichtbares Signal

    - gn = Übernahme aktiv

    - rt = Auswahl aktiv


    Zeile 2

    06 = Schalten der Kupplung Hinten MTS_GBS.ID_Kupplung_Hinten / Unsichtbares Signal (Logik)

    - gn = Kupplung scharf

    - rt = Kupplung abstoßend

    - ge = Kupplung gekoppelt

    07 = Anzeige der Soll-/ Ist- Geschwindigkeit 100er / MTS_GBS.ID_100er / Unsichtbares Signal (Logik)

    08 = Anzeige der Soll-/ Ist- Geschwindigkeit 10er / MTS_GBS.ID_10er / Unsichtbares Signal (Logik)

    09 = Anzeige der Soll-/ Ist- Geschwindigkeit 1er / MTS_GBS.ID_1er / Unsichtbares Signal (Logik)

    10 = Schalten der Kupplung Vorn / MTS_GBS.ID_Kupplung_Vorn / Unsichtbares Signal (Logik)

    - gn = Kupplung scharf

    - rt = Kupplung abstoßend

    - ge = Kupplung gekoppelt


    Zeile 3

    11 = Schalten des Pantographen Hinten / MTS_GBS.ID_Strom_H / Unsichtbares Signal

    - gn = Pantographen oben

    - aus = Pantographen unten


    12 = Runterschalten der Geschwindigkeitsstufen / MTS_GBS.ID_Minus / Unsichtbares Signal

    13 = Schalter für Halt, Richtungswechsel und Anzeige der aktuellen Richtung / MTS_GBS.ID_Richtung / Unsichtbares Signal (Logik)

    - gn = Richtung Vorwärts

    - rt = Richtung Rückwärts

    - ge = Halt, Zug bremst bis zum Stillstand

    14 = Hochschalten der Geschwindigkeitsstufen / MTS_GBS.ID_Plus / Unsichtbares Signal

    15 = Schalten des Pantographen Vorn / MTS_GBS.ID_Strom_V / Unsichtbares Signal

    - gn = Pantographen oben

    - aus = Pantographen unten


    Zeile 4

    16 = Horn einschalten / MTS_GBS.ID_Horn / Unsichtbares Signal

    17 = Licht schalten / MTS_GBS.ID_Licht / Unsichtbares Signal


    Licht schalten !Achtung! Keine Rückmeldungen zwischen EEP und Lua bei Umschaltung auf anderes Rollmaterial.


    18 = Rauch schalten / MTS_GBS.ID_Rauch / Unsichtbares Signal


    Rauch schalten !Achtung! Keine Rückmeldungen zwischen EEP und Lua bei Umschaltung auf anderes Rollmaterial.


    19 = Kamera-Position übernehmen (Zug gebunden) / MTS_GBS.ID_Kamera / Unsichtbares Signal

    20 = Kamera_Position auswählen / MTS_GBS.ID_KamAusw / Unsichtbares Signal (Logik)

    Zeile 5

    21 = Türen öffnen /schließen im Zugverband in Fahrtrichtung links / MTS_GBS.ID_Tuer_L / Unsichtbares Signal

    - gn = Tür auf

    - rt = Tür zu

    22 = Türen öffnen /schließen im Zugverband in Fahrtrichtung rechts / MTS_GBS.ID_Tuer_R / Unsichtbares Signal

    - gn = Tür auf

    - rt = Tür zu

    Zeile 6

    23 = Umschalten zwischen RM und ZV / MTS_GBS.Achsen.ID_Umschalter / Unsichtbares Signal

    - aus = RM

    - gn = ZV

    24 = Zurückschalten der Auswahl von Achsen vom RM / MTS_GBS.Achsen.ID_Ausw_Minus / Unsichtbares Signal

    25 = Vorwärtsschalten der Auswahl von Achsen vom RM / MTS_GBS.Achsen.ID_Ausw_Plus / Unsichtbares Signal (Logik)

    26 = Übernahme/ Ausführen der Auswahl von Achsen vom RM / MTS_GBS.Achsen.ID_Ausw_Start / Unsichtbares Signal

    27 = Runterschalten der Anzahl der RM im ZV / MTS_GBS.Kupplung.ID_Ausw_Minus / Unsichtbares Signal

    28 = Hochschalten der Anzahl der RM im ZV / MTS_GBS.Kupplung.ID_Ausw_Plus / Unsichtbares Signal (Logik)

    29 = Abkoppeln der RM vom ZV / MTS_GBS.Kupplung.ID_Ausw_Start / Unsichtbares Signal


    Mit der Version kann man auch über einen Kontaktpunkt ein Rollmaterial auf einen Trafo aktivieren, wenn er dort gelistet ist.

    Klassisches Beispiel: Ein Güterzug fährt von der Automatikstrecke in den Güterbereich, wo man dann diesen über den Trafo steuern möchte. Oder ein bestimmter Zug legt ein anderes Rollmaterial auf den Trafo.

    Folgendes steht dann im Kontaktpunkt (mit Benny's "Codeschnipsel")

    MTS_GBS.RM_aendern_Kp(Zugname,MTS_GBS_01) oder kürzer MTS_GBS.RM_aendern_Kp(Zugname,1)

    Hier wird das Rollmaterial z.B. auf den ersten Trafo gelegt, wenn er in der Tabelle Name_RM_V gelistet ist.

    Soll aber über den Kontaktpunkt ein anderes Rollmaterial auf den Trafo aktiviert werden, dann steht z.B. das Folgende drin.

    MTS_GBS.RM_aendern_Kp(Zugname,MTS_GBS_03,"Rangierlok_01") oder kürzer MTS_GBS.RM_aendern_Kp(Zugname,3,"Rangierlok_01")

    Hier wird das Rollmaterial "Rangierlok_01 auf den Trafo mit der Kennung 3 aktiviert, vorausgesetzt dieses Rollmaterial ist dort auch gelistet.



    Die Skripte sind modular aufgebaut. Sie besitzen keine EEPMain.

    Zum Einbinden, wenn man einen Anlagenordner im LUA- Ordner hat, schreibt man nur in sein „Hauptskript“ z.B.:

    require("\\Anlagenordner\\MTS_GBS_xx_v4")

    Für das Wort „Anlagenordner“ schreibt man dann natürlich den richtigen Namen des Unterordners.

    Für xx schreibt man die Trafo-Nummer.

    Das Skript MTS_Trafo_Funktionen_v4.lua liegt im Lua-Hauptverzeichnis (Standard).

    Die entsprechenden Dateien müssen natürlich in den Anlagenordner kopiert werden.

    In der EEPMain steht dann folgendes z.B.:


    LUA Source Code
    1. function EEPMain()
    2. MTS_GBS.Abfrage()
    3. return 1
    4. end


    Die Standard-Richtung zwischen Name_RM_V und Name_RM_H ist gleich!

    Falls sie nicht gleich sein sollte (z.B. bei Talent2), dann vor den entsprechenden Namen in der Tabelle *Name_RM_H* ein hiv_ mit angeben.


    In der Tabelle MTS_GBS.Achsen.Namen müssen immer 16 Positionen besetzt werden, mit H am Anfang bedeutet Name_RM_H (Es wird das hintere Rollmaterial angesprochen und dessen Achsen bewegt), ohne H am Anfang dann die Achsen vom vorderen Rollmaterial (Name_RM_V), wenn es keine Achsenspeicherplätze mehr gibt, dann "" leer lassen.

    In den Tabellen MTS_GBS.Name_Strom_V und MTS_GBS.Name_Strom_H sieht die Tabelle für ein Rollmaterial (RM) so aus {““,““}, Wenn der Stromabnehmer am ersten/ letzten RM ist, dann bleibt an erster Position der Tabelle das ““ stehen. Ansonsten kommt an dieser Stelle der Name vom RM dort hin. An zweiter Stelle kommt der Achsenname vom entsprechenden Stromabnehmer rein.

    Benutzt man bestimmte Optionen (Schalter) nicht, lässt man bei der ID-Vergabe die 0 im Ausfüllskript stehen.



    P.S.: Der Link dazu hier --> Vorlagen MTS_GBS_xx_v4

    Auch von mir ein Hallo,


    meine bessere Hälfte hat mich auch wieder. :ae_1:

    Vielen Dank an den Organisator (Thomas) des Treffens mit Abholung vom Bahnhof.:aq_1:

    Vielen Dank für die Verpflegung. Das mitgenommene Abendessen hat dann meine bessere Hälfte verschlungen.:bn_1:

    Es waren doch ganz schön viele EEP-User da, Ruhland muß wohl ein Geheimtipp gewesen sein.:be_1:

    Ich versuche das nächste Mal wieder dabei zu sein.:bn_1:

    Hallo User,



    nach Ruhland bringe ich die Version 4 für den MTS_GBS mit :bn_1:. Viel hat sich nichts geändert, außer dass der Trafo jetzt sein letztes Rollmaterial behält, wenn man die Anlage oder das Skript neu startet (Ohne einen Slot zu belegen!). Einziger Wermutstropfen, es passen nur noch 98 Rollmaterialien auf einen Trafo :ad_1:. Wer mehr will, muß die Version 3 benutzen.

    Hier der aktuelle Stand von der Version 4:




    Optisch hat sich nur in der ersten Zeile, der 4te Schalter/Signal von links, was geändert.

    Im Ausfüllskript für den MTS_GBS_01_v4 sieht es jetzt so aus:


    Hier wird sich vielleicht Lothar ( DB54 ) freuen, das ich die Zahlen zum Ausfüllen wieder in der Reihenfolge habe :ae_1:.

    Man sieht sich in Ruhland. Übrigens, ist die neue E-Lok von Peter ( Biker Peter (PB1) ) auch schon auf der Testanlage :bp_1:.

    Hallo User,


    da ich ja auf der Testanlage 5 Schiebebühnen habe, darunter auch eine für Waggons von Peter ( Biker Peter (PB1) ), habe ich meinem Trafo für das GBS ein kleines Update unterzogen. Nun kann ich problemlos im Zugverband an einer bestimmten Stelle abkoppeln. Der Trafo sieht jetzt so aus.


    Die letzte Reihe ist jetzt zum Abkoppeln, die vorletzte Reihe für die Achsen mit Umschalter zwischen RM und ZV.

    Der Trafo (MTS_GBS_xx_v3) funktioniert nur mit EEP15 oder höher.


    Hier noch ein Bild vom GBS mit Gesamtüberblick.


    Wer in Ruhland beim EEP-Treffen ist, darf dort gerne mit der Testanlage spielen.