Posts by pfq615

    ...wie der Verlag nun diese Modelle in den Shop bringen kann?

    Mal unabhängig davon, ob einem das Set nun zusagt oder nicht, aber was soll diese unberechtigte Kritik?


    Hier hat sich ein Kon hingesetzt und Modelle nach seiner Wahl, seinem Geschmack und seinem Können entworfen.

    Sofern ein solches Modellset dann die formalen Kriterien der Qualitätssicherung erfüllt, warum sollte man es nicht veröffentlichen?
    Es verliert doch keiner etwas dadurch, dass dieses Set existiert und entsprechend zu Kauf angeboten wird.


    Du vertrittst hier schon eine sehr seltsame Haltung, dass nur etwas nach deinem Geschmack verfügbar sein darf.

    Hallo Volker,


    vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung und umfangreiche Erklärung!

    Da ich schon mehrere Jahre mit dem MK arbeite bin ich den beschriebenen Umstand auch schon längst gewohnt und habe mich damit arrangiert.

    Wie gesagt, ich wollte die Frage auch nur einmal (von mir) gestellt wissen.


    Von meiner Seite aus kann der Thread als "beantwortet" geschlossen werden.


    Wünsche noch ein angenehmes Wochenende :aq_1:

    Hallo volker53 ,


    ich hätte da mal eine Frage bzw. im Prinzip einen "Feature request" zum Modellkatalog.


    Aktuell besagt die Standardeinstellung des MK, dass per Default weder auf eine Kategorie noch auf irgendwelche Modelldetails gefiltert wird. Dieser Umstand ist erst einmal nicht zu bemängeln.

    Bei der regelmäßigen Arbeit mit dem MK ist mir aber aufgefallen, dass ich i.d.R. doch in meinem eigenen Bestand suche, satt mir Informationen über nicht im Besitz befindliche Modelle einzuholen.

    Somit muss ich bei einer Suche immer erst die entsprechende Checkbox anhaken, um tatsächlich nur über meine eigenen Modelle zu filtern. Gefühlt ist das irgendwie lästig. :ay_1:

    Weiterhin passiert es (mir) sehr oft, dass im Rahmen einer vergeblichen Suche folgende Meldung erscheint:

    Als Konsequenz muss ich dann für die korrigierte Suche wiederum die Checkbox "Modelle im eigenen Bestand" anhaken, satt nach Strg+M direkt mit einem anderen/veränderten Suchbegriff arbeiten zu können.

    Daher meine Frage bzw. mein Wunsch:
    Wäre es möglich, hierfür in den Programmeinstellungen einen anderen Defaultzustand wählen zu können?

    Mir ist klar, dass dieser Wunsch zusätzlichen Aufwand mit sich bringt, also zusätzlich zu monatlichen Pflege der Modellinformationen und dass andere Nutzer hier vielleicht andere Präferenzen besitzen.

    Aber fragen kostet bekanntlich nix und ich akzeptiere selbstverständlich auch ein "nein, wird leider nicht gemacht". :co_k:

    ... da es dort mittlerweile schon ganz schön eng für weitere EEP-Versionen wurde.

    Eventuell könnte man nun auch die doch recht prominente Sprachauswahl verschlanken. Keinere Bilder oder - wie bei den meisten Tools üblich - über eine Compobox regeln.


    Ist aber bloß ein Vorschlag aus der Kategorie "Klagen auf sehr hohem Niveau"... :co_k:

    noebchen

    Auch wenn es wieder ein wenig "oberlehrerhaft" klingen mag, aber hast du dir überhaupt schon einmal die Mühe gemacht das zu EEP14 gehörende Handbuch durchzulesen?


    Da findet man nämlich ganz schnell auf Seite 115 folgende Überschrift:

    ... aber die Erwartungshaltung musst Du an EEP und dessen Programmierung haben aber nicht am Modell. Der Konstrukteur kann eben Funktionen nur so gut umsetzen, wie es das Programm erlaubt.

    Diese Begründung unterschreibe ich sofort, aber dein ursprünglicher Vergleich war für mich eben nicht schlüssig.


    Wie dem auch sei, wir sind es ja schon gewohnt, solche Sachverhalte mit anderen Mitteln zu umschiffen, von daher definitiv ein Luxusproblem. EEPRollingstockSetSmoke(...) wirkt hier Wunder und hat mir schon öfters aus der Patsche geholfen... :bd_1:

    Vergleicht das mal mit Euren Dampflokomotiven.

    Um ehrlich zu sein ein recht unpassender Vergleich. :as_1:
    Während die Dampflok bei Bewegung immer dampft ist ein Düngerstreuer meist ohne Streuung in Bewegung. Z.B. auf einer Dorfstraße auf dem Weg zum Feld oder dem kompletten Rückweg vom Feld wenn der Streuer leer ist.

    Von daher ist eine andere Erwartungshaltung bei der an/aus-Funktion zumindest nachvollziehbar.

    Hallo volker53 ,


    wie immer vielen Dank für die regelmäßige Aktualisierung!


    Soweit ich feststellen konnte wurden die "offenen Punkte" aus den beiden Vormonaten mit diesem Update erfolgreich behoben.

    Damit dir aber nicht langweilig wird :ay_1: anbei die neueste Lücke zur Korrektur im nächsten Monat:


    Im aktuellen Katalogstand fehlt das Osterset von SB3: V15NSB3F0019


    Wünsche noch einen angenehmen 1. Mai!:aq_1:

    Sehr schöne Modelle! Gleich gesehen und gekauft. :bn_1:
    Da hat uns diebahnkommt in der Kleinbahn-Gaudi nicht zuviel versprochen.


    Keine Ahnung, ob RG2 Dampffan hier mitliest, aber gab es einen besonderen Grund dafür, dass das Weidefass nur als Immobilie umgesetzt wurde? Ich persönlich hätte mich hier noch über ein Rollmaterial (ohne weitere Funktionsachsen) gefreut. Aber wie dem auch sei, an dieser Stelle trotzdem vielen Dank für das Set! :aq_1:

    Hallo Peter,


    auch von mir vielen Dank für das Update. :aq_1:

    Nun sieht der Blick auf das Räderwerk und das Gestänge gleich wesentlich angenehmer und realistischer aus!


    In diesem Zusammenhang hätte ich übrigens eine kleine Frage, auch wenn sie sicherlich nicht ganz in diesen Thread gehört, sorry dafür. :ay_1:

    Gibt es unter den Konstrukteuren jetzt eine Möglichkeit, diese Info zur Drehgeschwindigkeit nochmal zu verbreiten oder gar in irgendwelche Testszenarien für Rollmaterialien aufzunehmen?
    Hintergrund:
    Das Problem ist ja genereller Natur, denn es betrifft Modelle diverser Konstrukteure, und nicht nur ältere sondern auch ganz aktuelle Modelle.

    Jetzt kann und will hier sicherlich niemand verlangen, dass eine große Updatewelle losgetreten wird. Allerdings wäre es wünschenswert, wenn diesem Sachverhalt bei zukünftigen Modellen besondere Beachtung geschenkt wird, zumindest bei Dampflokomotiven, denn dort sticht einem das Problem besonders ins Auge.

    Die Glaskugel ist gerade im Urlaub :au_1:


    Welches Skript? Wie sieht es aus, wenn du das Skript in das Lua-fenster kopiert hat? Was für eine Fehlermeldung gibt es?

    Fragen über Fragen... :bj_1:

    Wo gibt es den den Wasserwagen für die Kühe und den Anhänger am Traktor?

    Das würde mich auch brennend interessieren.


    Wie schon mehrfach erwähnt sind die Modelle ja nicht zwangsläufig in der käuflichen Anlage enthalten, was auch vollkommen in Ordnung ist.
    Aber so ein Bild weckt natürlich Begehrlichkeiten. :ay_1:
    Vielleicht liest der entsprechende Konstrukteur hier ja mit und zieht eine Veröffentlichung als separates Shopset in Betracht. :ba_1:

    ich habe auf #15 reagiert und der heißt Ralf.

    Damit war wohl ich gemeint... :ay_1:
    Habe den Post aber erst jetzt gelesen.
    Gestern war das nur ein Test auf die Schnelle um zu bestätigen, dass das Problem irgendwo bei dir liegen musste.

    Falls es jetzt noch hilft, ich bin dabei wie folgt vorgegangen:


    Als erstes habe ich einen beliebigen Spline auf der Anlage angewählt und über das Kontextmenü den Punkt "Automatische Ausrichtung" abgeschaltet:

    Wechselt man dann zu den Gleisobjekten hat das den Effekt, dass die Gleisobjekte beim "Zusammenschnappen" ihre Ausrichtung behalten.


    Anschließend ging es im 3D-Modus ans Bauen.
    Zuerst ein 16m GO eingesetzt, dieses kopiert, wieder eingefügt (besitzt damit die gleiche Ausrichtung wie das erste) und beide GOs zu einem 32m Zaun verbunden.

    Dann habe ich weiteres 16m GO separat eingesetzt und über die Eigenschaften dessen Ausrichtung um 90° zu den ersten beiden GOs gedreht. Lässt man nun das GO an das bisherige Zaunende andocken, so behält das GO seine um 90° versetzte Ausrichtung bei. Danach das letzte (gedrehte) GO kopiert, wieder eingefügt und angedockt.
    Für die dritte und vierte Seite den Vorgang einfach wiederholen, dann erhält man ein "sauberes" Quadrat.


    Ich hoffe die Erklärung ist/war soweit verständlich.


    P.S.: Da bei den Splines i.d.R. eine automatische Ausrichtung gewünscht ist im Nachgang nicht vergessen, die entsprechende Option im Kontextmenü der Splines wieder zu aktivieren.

    ... da dieser nur bis EEP 15 eingerichtet ist

    Was meinst du mit "eingerichtet"? Arbeitest du lediglich mit einer alten Tauschmanger Version?

    Dann lade dir hier in der Filebase einfach die neueste Version herunter und lass dir gemäß der Anleitung einen entsprechenden Lizenzkey zusenden.


    Die aktuelle Tauschmanager-Version unterstützt EEP17 und ist zuletzt um viele nützliche Dinge erweitert worden. Und eine automatische Update-Funktion gibt es mittlerweile auch, damit bleibt man ab sofort immer Up-to-date... :bn_1:

    ...und hat nun ein kleines Osterei hier im Forum versteckt!

    Ohne weiteren Tipp?
    Na dann bin ich mal gespannt ob ich es finde, ohne versehentlich darauf zu treten... :bk_1::bd_1:


    Edit:
    "Unfallfrei" gefunden! Es ist schon erstaunlich was manchmal so alles in ein kleines Ei passt. Vielen Dank für die österliche Überraschung. :aq_1:

    Auszug aus dem Plugin 4 zu EEP7:

    Quote

    Eine Besonderheit stellen die Modelle mit dem Zusatz (SPL) dar. Diese wurden in einem Abstand von 2,0 m

    bis 2,5 m vom Zentrum des Modells versetzt aufgebaut und eignen sich daher hervorragend zur Bestckung

    der Gleise mit der Spline-Funktion.

    :aq_1: