Posts by SW1

    zu #6


    Beim alten Installer wurden Sets mit "leerer" Installation.epp einfach sofort installiert, ohne dass das nervige Installationsfenster jedes Mal aufploppte. Deshalb sind die Einträge bei vielen älteren Sets leer. Das hatte nichts mit laissez-faire zu tun! Das war damals außer bei Anlagen mit mehreren Installationsoptionen nicht sinnvoll und heute sieht es dann eben blöd aus.

    Quote

    Wie kann so was in Wasserwege unterbringen

    Kleine Aufklärung: Wasserwege sind seit jeher in EEP auch "sonstige Splines". Straßen oder Bahngleise würde auch nicht passen, oder?

    Die Gleisobjekte gibt es deshalb nicht, weil die 120cm-Flächen eigentlich nur wegen der Abgänge existieren. Es gibt aber Betonabschlüsse als Immobilien. Mit eventueller Skalierung lässt sich daraus eigentlich alles aufbauen. Ich halte es nicht nötig, für jeden Spezialfall immer ein Gleisobjekt zu haben. Das bläht den Resourcenordner doch ziemlich auf.

    Ich habe mittlerweile die Anlagendateien von Paul sichten können und ich habe auch das Home-Nostruktor-Projekt nochmal vollständig geprüft. Hier die Ergebnisse:

    • Die Prüfung des Home-Nostruktor-Projekts hat kein Anzeichen für einen Konstruktionsfehler ergeben. M.E. ist alles richtig. Auch im 3D-Betrachter des Home-Nostruktors gibt es bei Funktionsprüfung keine Darstellungsfehler.
    • Das Einsetzen der Modelle auf eine neuen Anlage in EEP15 oder EEP16 führt bei mir zu keiner Fehldarstellung. Alles funktioniert richtig.
    • Auf Pauls EEP16-Anlage: Der von Paul dargestellte Fehler tritt auch bei mir auf. Auffällig ist, dass der Effekt bei mir am rechten Pfeiler auftritt. Der Fehler tritt auch für neu gesetzte Pfeiler auf dieser Anlage auf. Das Entfernen von allen umgebenen Modellen führt dazu, dass der Fehler nicht mehr auftritt! Für mich bestätigt das die Vermutung, dass es sich um eine Wechselwirkung mit einem oder mehreren anderen Modellen handelt. Leider konnte ich das Modell bzw. die Modellkonstellation in meinen Tests nicht ermitteln. Dafür sind es zu viele. Man müsste sie einzeln entfernen. Es gab ja schon einmal eine ähnliche Wechselwirkung mit den Instancing-Steinen, die andere Objekte in der Umgebung "ausgeblendet" haben.

    Ich kann hier erstmal nichts ausrichten. Es wäre zunächst wichtig, die Modellkonstellation herauszufinden. Dann könnte man Vermutungen anstellen. Ich vermute eine ungünstige Wechselwirkung beim Rendering, die zur Falschdarstellung der animierten Textur führt.

    Hallo,


    da das Modell von mir ist:

    • gegen z-Fighting sind eigentlich alle Maßnahmen ergriffen. Das sollte wenn überhaupt nur bei riesiger Auflösung und EEP6-Kamerawinkel eventuell sichtbar auftreten können. Es handelt sich nun einmal um eine vorgelagerte Texturfläche, was nicht anders konstruiert werden kann, ohne die Textur für das gesamte Modell zu wechseln, was wiederum sichtbar wäre.
    • Die beiden Symbole sind zu keinem Zeitpunkt überlagert! Es handelt sich um eine animierte Textur, die über eine gekoppelte Achse angesteuert wird. Folglich kann das Einbahnstraßen-Symbol nicht "durchscheinen", weil es nicht da ist, wenn gleichzeitig der Pfeil sichtbar ist. Entweder der Pfeil oder die Einbahnstraße. Es ist mir ein Rätsel, wie es zu obigem Effekt kommen kann. Die Achse steht nicht zufällig auf 0%, 50% oder 100%? Das wäre evtl. schlecht. Empfehlenswert wären 25% und 75%. Dann kommt es nicht zu Rundungsfehlern durch EEP.
    • Bei mir tritt dieser Fehler allerdings gar nicht auf, so dass ich es nicht reproduzieren kann.


    Viele Grüße

    Sebastian

    Ich denke das Sperren der Gleisverbindung am Anfang oder Ende eines Fahrweges könnte hilfreich sein. Damit verhindert man das Springen der Splines durch automatisches Andocken. Dann guckst Du bitte in der Anleitung zum Plug-in 1 zu EEP 16.1 unter Punkt 14.


    Da ich allerdings sehe, dass das Plugin 1 nicht installiert ist, empfehle ich, die losen Enden mit einem unsichtbaren Spline zu "blockieren", d.h. da wo der Treppendurchbruch ist, muss eine unsichtbare Verbindung der Bahnsteigsplines hin. Denn das automatische Andocken ist zwar praktisch, aber in diesem Fall natürlich unerwünscht.

    Quote

    Sehr gerne hätte ich dafür auch bezahlt

    Nein, das ist bei Weihnachtsgeschenken unüblich.


    Das Modell macht sich gut. Ich würde allerdings noch die Uhrzeit einstellen. Für 0 Uhr ist es doch ein bisschen hell :an_1:

    Hallo Dirk,

    Quote

    Ich werde nach Weihnachten die aktuelle Version an den Shop liefern. Das Update wird dadurch dann überflüssig.

    Wäre es bei der Gelegenheit möglich, einmal die neuen räumlichen Splines anzusehen? Die werden nämlich nicht richtig angezeigt. Im Home-Nostruktor leider auch nicht.

    Wenn die richtige Anzeige irgendwie möglich sein sollte, dann müsste auch die DEV des Bilderscanners geupdatet werden.


    Viele Grüße

    Sebastian

    Ich finde es auch schade, dass keiner der Konstrukteure, die Übung mit "Figuren erstellen" hat, sich dieses großen Themas annimmt.

    Da gibt es viel, was mit ein klein wenig Animation der Körperteile richtig cool aussehen würde.


    Radfahrer

    Motorradfahrer

    Mofafahrer

    Roller- und E-Scooterfahrer

    Skateboardfahrer

    Skater

    Ruderer

    Surfer

    Segler


    Alles entweder überhaupt nicht vorhanden oder vom Angebot äußerst überschaubar.

    Ja, der Durchbruch ist für die Aufzüge von MS2, die optisch ganz gut passen, aber von der Höhe nicht, was nicht schlimm ist, wenn man sie nur oben rausgucken lassen möchte und keine echte Unterführung o.Ä. drunter hat. Ich schreibe mir neue Aufzüge mal auf die Liste. Genauso wie natürlich auch andere Wünsche immer gerne geäußert werden können. Habe nur leider immer viel zu wenig Zeit ...

    Rubik

    Sorry, das muss wohl der Windows Virenschutz gewesen sein. Ich erstelle immer eine Liste der neuen Shopsets. Dort stehen die beiden Sets jedenfalls noch drin. Dann lade ich die Sets über die Bestellnummern nacheinander herunter. Die Dateien müssen wegen Virusgefahr direkt gelöscht worden sein. Normalerweise gleiche ich am Ende die Anzahl der heruntergeladenen Dateien mit der Anzahl der Liste ab. Dann fällt es auf. Das muss ich im letzten Monat wohl vergessen haben. Die Sets werden im nächsten Update ergänzt!


    VG

    Sebastian


    P.S.

    Eingeweihte wissen ja schon länger, dass EEP ein Virus ist ...

    Hallo Fussel,


    die Modellbeschreibung wurde bei einigen Modellen verbessert und die Dokumentation wurde angepasst, um Unklarheiten zu beseitigen, was die angedachte Verwendung dieser Modelle betrifft. Es ist doch häufig so, dass Modelle anders verwendet werden, als von mir als Konstrukteur ursprünglich gedacht. Und dann heißt es sehr schnell, dass die Modelle fehlerhaft seien, was nicht zutrifft.


    Ähnlich verhält es sich mit dem von dir gemeldeten "Fehler", der m.E. keiner ist. Animierte Personen sollten meiner Meinung nach immer (d.h. unabhängig von diesem speziellen Set) auf einem zusätzlich verlegten unsichtbaren Spline für die animierte Fauna laufen. Dieser muss dann natürlich auf Höhe des Pflasters verlegt sein. Das sieht deutlich natürlicher aus, da sie dann nicht ständig parallel zur Bahnsteigkante laufen, z.B. Laternen ausweichen können und sie versinken dann auch nicht "bis zum Bauchnabel" im Bahnsteig. Die Modelle des Sets sind so konstruiert, dass sie sich für die Flexibilität recht einfach verbauen lassen. Dass Personen entlang der Fugen laufen können, war für mich nicht vorrangig, da es eh nicht gut aussieht. Als Fehler würde ich es deshalb nicht sehen.


    Viele Grüße

    Sebastian

    Ich stelle mir schwierig vor, die Pfeile so vor die Fläche zu "stellen", dass es weder flackert noch ein sichtbarer Abstand vorhanden ist. Das mit der Flexibilität ist nachvollziehbar, aber man muss die Andockpunkte ja im flexiblen Fall nicht verwenden. Ich stelle es mir für "Standardbeschriftung" mit "Standardlage" der Pfeile komfortabler vor, mit Andockpunkten zu arbeiten, und habe deshalb nachgefragt.