Posts by RE1

    Also habe ich alle Res. händisch, Datei für Datei in EEP16 installiert. Trotzdem fehlen noch einige - warum?

    Interessant wäre zu wissen, was da nun genau verschwunden ist. Möglicherweise ist doch noch alles da, nur nicht mehr dort, wie man es in EEP15 gewohnt ist. Ein Beispiel: ich selbst hatte meine Fahrsilos vermisst, in "Immobilien/Land/Landwirtschaft" fand ich sie nicht. Nach einigem Suchen entdeckte ich die Modelle in "Land/Wohnhäuser". Gartenbeete sind jetzt auch bei den Wohnhäusern gelistet, und es sind noch mehr Modelle, deren Auffindungsort sich geändert hat, weiß der Kuckuck, warum...

    Ich hätte mal eine Frage/Anmerkung zum Verlegen des Bahndammes: wieso dieser Umweg über ein zweites Gleis, das dann anschließend durch den Bahndamm ersetzt wird? Wählt man oben als Gleisstil den Bahndamm aus und stellt unten statt Gleisstil beibehalten den Bahndamm ein, liegt er nach dem Kopieren sofort unter dem Gleis (bei 2,25m Abstand).


    Gruß Roland

    Hallo Thomas,


    eine Möglichkeit für den Pfeil wäre evtl. "DDR_Fahrtrichtung_01_RE1". So, wie ich das sehe, braucht das Schild nur gegen das bereits gesetzte ausgetauscht zu werden. Der Pfeil zeigt dann zwar erstmal nach links unten, aber wenn man mehrmals auf das blaue Schild klickt, wandert der Peil in 45°-Schritten nach rechts unten. Wie gesagt, wäre eine Variante.

    Ansonsten gaaanz großes Kino, ich bin echt begeistert!


    Gruß Roland

    Hallo Egon,


    die zuletzt gezeigten Häuser sind im Prinzip baugleich mit denen aus dem letzte Woche erschienenen Set (die größeren Wohnhäuser), sind aber so aufbereitet, dass sie auch in vergangenen Epochen verwendet werden können, denn sie haben keine modernen Dachfenster mehr, sondern alte Dachluken sowie gemauerte Schornsteine. Die Fassadenfarben sind auch etwas anders, weiterhin gibt es jedes Gebäude einmal mit und einmal ohne Gauben. (das hatte ich aber oben weiter schon mal geschrieben).


    Sind Vorder oder Hinteransicht verschieden.?

    Die Laternen und vielleicht auch Balkone Extrabeilage?

    Vorder- und Hinteransicht sind aus dem Dreierblock ersichtlich, die Häuder sind so aufgestellt, dass außen die Vorderseite und in der Mitte die Rückseite zu sehen ist.

    Die Laternen sind aus einem anderen Modellset, sie wurden für die Screenshots zur Ausschmückung genutzt. Balkone sehe ich keine...


    Grüße

    Roland

    Also 7Zip entpackt zwar die Originaldatei, das Ergebnis sind aber weitere, scheinbar komprimierte Dateien. Eine INI-Datei ist leider nicht dabei. Ich muss mich wohl mit dem entpacken der Shop-Dateien noch einmal auseinander setzen. Wäre trotzdem irgendwie schön, wenn es für Käufer einen kostenlosen Download für EEP-11-14 Besitzer gäbe.

    Eigentlich sollten nach dem Entpacken keine komprimierten Dateien sein, kann ich mir jetzt nicht erklären. Die Geschichte mit dem kostenlosen Downlaod ist zwar verständlich, könnte aber Probleme verursachen, siehe veraltete Modelle bzw. das dann leere Schild.


    Danke für den Hinweis, jetzt sind die Bahnhöfe zugänglich. Ich wäre ja nie auf die Idee gekommen, dass EEP ein brandneues Modell als Altmodell einordnet. Es ist halt EEP, das unbekannte Wesen.

    Freut mich, dass es jetzt geht. Ja, so ist das mit der Einsortierung...


    Genauso wie manche neue Dorfhäuser von RE1 findet man nur unter suche Modelle

    Ist nicht ganz korrekt. Die Häuser findet man bei den Immobilien unter "Land/Sonstige". Dies hat seine Ursache darin, dass bei der Zuordnung für die Kategorien das Icon bei den ersten Dorfhäusern keine Rolle gespielt hat, das kam erst mit einer späteren EEP-Version. Da es sich um eine fortgesetzte Serie handelt, hatte ich weiter das gleiche Icon verwendet, damit alles zusammenbleibt und zusammenhängend gefunden wird.


    Grüße

    Roland

    die Bahnhöfe dagegen bleiben aussen vor. Schade!

    Nein, das hatte ich vorhin vergessen, zu erwähnen, denn bei einem anderen User war neulich das gleiche Problem. Das ist diese Geschichte mit "Alte Modelle ausblenden". Wenn das Häkchen entfernt wird, sollten auch die Bahnhöfe verfügbar sein.


    Gruß Roland

    Müsste gehen: die exe entpacken und in der install.ini den Wert für die Version von 15 auf 14 ändern, anschließend speichern. Allerdings kennt EEP14 nicht die Beschriftungsfunktion, es wird beim Bahnhof ein leeres Schild angezeigt. Das kann man aber problemlos mit einem anderen Schild überdecken.

    Ich habe jetzt die Häuser fertig, die man auch für die Epochen III und IV verwenden kann. Es sind vier Farbvarianten, jedoch vom Farbton her dezenter und auch etwas dunkler. Damit es nicht ganz so wenig wird, gibt es jedes Haus einmal ohne und mit Dachaufbauten. Die nachfolgenden Bilder sollen zeigen, dass sowohl Fans der DB als auch der DR passende Gebäude vorfinden (hoffe, es passt so). Hier erstmal die Bilder:




    Wann und wie ich alles eintüte, weiß ich noch nicht genau. Auf jeden Fall im Oktober, ich gebe dann rechtzeitig Bescheid. Jetzt erstmal viel Spaß beim Anschauen!


    Roland

    leider haben sie wieder diese modernen Dachfenster. Könntest Du vielleicht ein Set mit kleinen Dachluken machen, für Epoche ll u. lll

    Dies ist (fast) jedesmal die Frage: modern oder älter? Dachfenster oder Dachluken? Da die Mehrheit meiner Häuser eher in vergangene Epochen passt, sollte diesmal was für die Anhänger der moderneren Zeit dabei sein. Das Modellset ist bereits zum Test eingereicht, es bleibt so, wie ich es vorgestellt habe.


    Aber zur Beruhigung:

    ich hatte selbst schon den Gedanken, von den größeren Häusern auch "ältere" Varianten zu fertigen (also mit Dachluken und gemauerten Schornsteinen). Wie ich die Geschichte handhaben werde, muss ich mir noch überlegen (nicht das Konstruktive, das ist soweit klar, wobei da auch ein wenig Arbeit drinsteckt). Wieviel Gebäude es werden und ob als Ergänzungsset, weiß ich im Moment noch nicht, aber das findet sich schon.


    Sehr schöne Häuser, Roland. Richtig Klasse finde ich den Holzbalken (schön geschwungen, wie in natura). :be_1:

    Der ist beim Vorbild tatsächlich so krumm:an_1:


    Ach so, um weitere Unsicherheiten zu vermeiden, hier noch ein Übersichtsbild der enthaltenen Modelle:



    Gruß Roland

    Als nächstes Set kommen mal wieder ein paar Wohnhäuser, angesiedelt vorzugsweise im kleinstädtischen Bereich, sicherlich auch brauchbar für Dörfer oder den Stadtrand. Für die Vorschau habe ich eine einfache Szenerie aufgebaut, in der hinsichtlich der Wohnhäuser ausschließlich die neuen Modelle aufgestellt sind, auch auf Straßenlaternen wurde bewusst verzichtet. Hier ein paar Bilder davon, viel Spaß beim Anschauen!




    Morgen wird dann alles zusammengepackt und eingereicht:ae_1:


    Grüße

    Roland

    So ein Bahnhof ist der Bahnhof Wega. Genau, das Wega an der Strecke Fritzlar-Korbach, unweit von Bad Wildungen in Nordhessen.


    Der eigentliche Bahnhof Wildungen (also das Modell) wird in der Erweiterung der Anlage Wildungen enthalten sein. Hier mal ein Bild, allerdings nicht aus der Anlage, sondern einem anderen Diorama:



    Da der Bahnhofsname im Original auf der Wand aufgepinselt ist, habe ich für Auskoppelung die Geschichte dahingehend geändert, dass an dieser Stelle ein "normales" Schild prangt, dass mittels der Beschriftungsfunktion einen anderen Namen erhalten kann:



    Wir können mal kurz herumwandern:



    Wie unschwer zu erkennen ist, haben die Steine einen gelblich-ockerfarbenen Ton. Ich konnte mir nicht verkneifen, den Bahnhof zusätzlich noch mit roten Steinen zu erstellen:




    Da mir das Hauptgebäude so gut gefiel, habe ich es auch abgetrennt, etwas tiefer gesetzt und die (bahntypischen) Lampen uber den Türen entfernt. Somit hat man gleich noch ein Dienstgebäude, oder auch Beamtenwohnhaus, ganz nach Belieben. Auch hier beide Farben (gelb und rot):




    So, das war's erstmal, die Modelle habe ich vorhin zum Test hochgeladen.


    Viele Grüße

    Roland

    Ich denke mal, die Frage zielt dahin, warum nicht genau das reflektiert wird, also auf den Fensterscheiben zu sehen ist, was tatsächlich in der EEP-Umgebung vorhanden ist. Dazu ganz klar: würde jede Scheibe (da beziehe ich auch Fensterscheiben von Gebäuden mit ein) das reflektieren, was da so herumsteht (oder auch fährt), würde sicher alles zusammenbrechen, denn diese Vorgänge sind einfach zu rechenintensiv. Sicher, es wurde geschafft, dies bei Gewääsern hinzubekommen, aber erinnern wir uns: in den Anlageninformationen ist dafür ein fester Wert für die (Gelände-) Höhe eingestellt, da es ansonsten wohl gemäß der Programmierung zu schwierig wäre. Also hilft tatsächlich nur diese Cube-Map, um eine Umgebung "vorzugaukeln". Bei deren Wahl kann man sich winden wie ein Aal, man nimmt sowieso das falsche Motiv. Warum? Weil man vorher nicht wissen kann, in welcher Umgebung das Modell aufgestellt wird, errst recht nicht bei Fahrzeugen, deren Umfeld ständig wechselt.


    Gruß Roland

    Wieso werden an den Baumstämmen im unteren Bereich nie Wurzeln angelegt?

    Ich habe eben mal meine Bäume-Fotosammlung durchgesehen. Auf den Bildern sind in der Tat keine Wurzeln zu erkennen, die Bäume sind alle so fotografiert, dass die volle Höhe/Länge enthalten ist. Oftmals tummelt sich auch Gras am Boden, was den Übergang in den Erdboden verdeckt, aber auch bei anderenBäumen verschwindet der Stamm relativ gerade bzw. leicht schräg.


    Gruß

    Roland

    Erst einmal an alle vielen, vielen Dank für die Reaktionen, ja, es hat wieder Mut gemacht!


    Ich habe eben nochmal ein (kleines) Set hochgeladen, also zum Test eingereicht. Es läuft unter dem Thema "Laubbäume und Reihen für Landstraßen", wobei man die Modelle auch an anderen Stellen einsetzen kann (aber wem sage ich das...). Es sind u.a. 9 neue, einzelne "Chausseebäume" enthalten, von denen ich weiter oben bereits einige gezeigt habe. Einer davon stammt aus Seedorf (obwohl da keine Chaussee durch geht:an_1:) Er steht direkt neben der Bauernstube, wo auch immer das EEP-Treffen stattfindet. Leider musste ich ein paar Zweige wegschnippeln, ging aber nicht anders...



    Es klappte sogar, noch eine Abwandlung daraus zu basteln:



    Darüber hinaus werden noch einige fertige Baumreihen mitgeliefert, damit kann man schnell gerade Straßenabschnitte begrünen:



    Auch aus Schwarzpappeln und Kastanien sind solche Reihen entstanden, hier mal ein Beispiel:



    Und quasi als "Zugabe" gibt es noch vier kleine Obstbäume, die irgendwann mal geköpft wurden und dann wieder ausgetrieben haben. Auch sie kann man gut neben der Straße oder einem Feldweg platzieren:



    Nochmal zu dem Problem, welches vor zwei Wochen im Raum stand: auf einigen Bildern, die dann im Shop in der Artikelvorschau gezeigt werden, sieht man sehr wohl, wie die Modelle gebaut sind.


    Wer dann nicht richtig hinschaut und dies nicht erkennt, dem kann ich dann auch nicht mehr helfen...


    Trotzdem wird es in nächster Zeit keine weiteren Bäume geben, es liegt einfach daran, dass mein Material dafür aufgebraucht ist und erstmal andere Projekte anstehen.


    Soviel für heute. Viel Spaß beim Bilder anschauen

    Roland

    Ich möchte erstmal allen für den Zuspruch danken!


    Zugegeben, habe ich gestern Abend sicher etwas überreagiert. Der Punkt ist nunmal, dass in letzter Zeit der Modellbau aus verschiedenen Gründen nicht mehr so viel Spaß bereitet, wie noch vor 1-2 Jahren. Und wenn man dann noch liest, dass man "Schrott" produziert hat, kann das Fass ganz schnell überlaufen. Nun habe ich die Sache im wahrsten Sinne des Wortes überschlafen (zwischen gestern und heute war Nacht, und da schläft man ja:an_1:)

    Was ich irgendwie merkwürdig finde: ich erstelle nun seit fast 9 Jahren Vegetationsmodelle, in dieser Zeit hat sich in der Bauweise nichts geändert. Es müsste also jeder mitbekommen haben, wie die Teile aussehen (ausgenommen evtl. Neueinsteiger). Und wenn ich als User so etwas weiß bzw. mitbekommen habe und es mir nicht gefällt, dann kaufe ich doch solch ein Modellset erst gar nicht, und brauche mich demzufolge nicht darüber aufregen, dass ich Geld in den Sand gesetzt habe. Gut, ich will das jetzt nicht weiter vertiefen. Interessant wäre natürlich: wie würden kommerzielle Anlagen ohne diesen "Schrott" aussehen? Bisher war es so, dass alle kommerziellen Anlagenbauer darauf zurückgegriffen haben und immer wieder deswegen nachfragen...


    Ja, ich stimme mittlerweile zu, es handelt sich offensichtlich um Einzelstimmen, die keinesfalls das Maß der Dinge bestimmen sollten (Zitat Spock: "Das Wohl Vieler wiegt schwerer als das Wohl Weniger"). Ich werde also meine Entscheidung überdenken.


    Vorläufig ist trotzdem kein Set in Sicht, ich muss erst wieder Material sammeln. Diese Woche hatte ich schon genutzt, weitere Bäume zu knipsen, es sind aber erst 7 Modelle daraus geworden:



    Das liefe dann unter dem Thema "Chausseebäume". Aber wie gesagt, es würde noch dauern.


    Tut mir leid um die Aufregung, der Frust war einfach zu groß...


    Roland

    Nachträglich vielen Dank für Eure netten Kommentare, trotzdem bitte ich zur Kenntnis zu nehmen, dass dies nun defintiv mein letztes Vegetationsset war!


    Durch einen anderen User habe ich Kenntnis erlangt, was da so auf Facebook läuft (Selbst bin ich nicht bei Facebook angemeldet, und werde mir dies auch nicht antun). Ich nehme mir mal die Freihet, von dort einiges zu zitieren:


    "Leider wird einem so was angeboten, obwohl schon genug Schrott vorhanden ist" (bezieht sich auf eine Ansicht der Bäume senkrecht von oben, wo die Kreuzbauweise zu erkennen ist)


    "...die Fauna ist ein Schreckenszenario..." (an dieser Stelle müsste ich eigentlich lachen,, denn Bäume gehören ja bekannterweise zur Flora, trotzdem bleibt mir da das Lachen im Halse stecken)


    "wir brauchen Material mit dem wir arbeiten können, aber keine Bäume, wo einem beim Anschauen grün wird..."


    "wenn ich es könnte, wäre der Wald da 100% und ne bei 3€ in den Sand..."


    Mit diesen Äußerungen wurde für mich der Bogen überspannt, ich habe die Schnauze voll und baue nur noch Immobilien. Die Geschichte mit der Kreuzbauweise in Zusammhang mit der Performance wurde schon oft genug durchgekaut. Auch diese geometrisch einfachen Modelle machen genug Arbeit, ich muss mich dafür nicht beleidigen lassen. Vielleicht findet sich doch mal jemand, der 3D-Bäume baut, ich wünsche dann allzeit fröhliches Ruckelkino. Naja, inzwischen gibt es ja genügend (Baum)Schrott, mit dem man sich seine Anlagen verunstalten kann...


    Verärgerte Grüße

    Roland