Posts by Fimaker (TB1)

    Hallo,


    nun mal wieder etwas für die Freunde der SBB.

    Meine Woche Abstinenz hier hat auch etwas mit dem Modell im folgenden Bild zu tun:



    Hierbei handelt es sich um einen Einspeiseschalter 1-gleisig, wo zwischen Erdkabel und Freileitung zur Einspeisung ausgewählt werden.

    Auch können wieder die Schalter einzeln geschalten werden, um somit etwas mehr Realität auf die Platte zu bekommen.

    In wie weit ich dies nun ausbauen werde, das muss ich erst einmal sehen. Das Modell im Bild ist jedenfalls eine Immobilie. Auch wird es natürlich wieder ein paar "Strippen" dazu geben.

    Gleisobjekte aus den noch folgendenden geplanten Modellen, da sind noch einige Sachen zu beachten, z.B. der Abstand zwischen den Schaltern muss mindestens 2,2m betragen, sonst kann es zu ungewollten Ankopplungen kommen mit den Strippen. Das wird aber noch einige Zeit dauern. :ba_1:

    Ich hoffe das Bild macht Euch neugirig auf Kommendes. :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    Wird es auch die Aufhängung geben für die Freileitung?

    Ja warum nicht? Auf Grund der Festlegung der einzelnen Höhen der Masten werden diese aber nur stehend ausgeführt werden. Das kann man ja in diesem Bild hier erkennen:



    Darin zu sehen einmal die normale Masthöhe und einmal einen einzelnen "längeren Mast" (links im Bild).

    Ich habe da mal schnell etwas zusammengebastelt, was jetzt nur zur Ansicht dienen soll. :ba_1:


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    Kannst Du noch eine Abspannung mit Seil erstellen ?

    Lothar es sind keine Seile, sondern es wird dort ein Rundstahl verwendet und das auch nur einfach wie es Harry Harry Urben in seinem Bild zeigt, Dieser wird mittels einem sogenannten Spannschloß gespannt, wie man es vlt. in dem einen oder anderen Bild zwischen Spannrad und Isolator in den Leitungen bei mir erkennen kann. Ich wollte es eigentlich nicht mit reinbringen, da ja jetzt schon so einige geplante Sachen mich doch sehr aufhalten, aber wenn es gewünscht wird, warum nicht, dann aber bitte so wie es auch an der Strecke zu finden ist. :ae_1:

    Es gibt da auch einen Tuber der da ab und zu mal eine "Mitfahrt" in der Tube zeigt. Hier hat er mal eine Fahrt von Arth Goldau in Richtung Pfäffikon mitgeschnitten. Dort kann man bei 01:30 auf der linken Seite solch eine "Abspannung" erkennen. :ae_1:

    Natürlich haben auch die Abspanngewichte wieder die Möglichkeit seitlich im Winkel verstellt zu werden, so muss ich mal sehen, wie ich da am besten "andocken" kann.. :ba_1:

    Ich bespreche das mal mit meinem Tester "vor Ort". :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    nun wurde noch weiter probiert, doch seht hier:



    und hier:



    es wird erst einmal das Handling ausprobiert und die Zick-Zack-Einstellung kommt natürlich noch später. :ae_1:


    ich bin sehr gespannt auf das Endresultat...

    ich auch Harry :bd_1:

    Es ist schon so einiges zusammen gekommen, zwar z.T. noch ohne LOD-Stufen, um eventuelle Fehler noch auszubügeln. Aber mein müheloser Tester, der sich das gerade antut, der ist bisher jedenfalls begeistert. :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    da ich nun heute es nicht verpasst habe, dort mal vorbeizuschauen, hier für Dich Michael Sch. und natürlich auch alle anderen mal ein paar Bilder.

    Erst einmal das Rechtliche:



    Alle weiteren mit meinem Fotoknipsdings gemachten Bilder kann man sich dann hier ansehen:



    Ich kann es jedem empfehlen, dort mal vorbei zu sehen, wenn er die Möglichkeit hat. :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    nun mal kurz was neues aus der SBB Branche.



    Hier mal ein Versuchsaufbau mit den Modellteilen in der Schweiz. :ae_1::ba_1:



    Auch mal ein Bild von der Seite der Versuchsstrecke.

    So wie man hier sehen kann, geht es natürlich weiter mit diesen Modellen, es dauert halt ein wenig, da vieles beachtet werden muss.


    Da kommt doch Freude auf. Danke Thomas

    Na dann schon mal gern geschehen Hene Basel . :bb_1:


    So wünsche ich allen ein schönes angenehmes Wochenende.


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    ich habe für alle Fans von Modellbau und der Modelleisenbahn einen Tipp für dieses Wochenende:


    http://www.lmev-sfb.de/veranst…ausitzmodellbau-2022.html


    Leider ist durch die kurzfristige Ausführung dieser Ausstellung diesmal kein Stand seitens Trend dabei. Normalerweise wird diese Ausstellung immer im November durchgeführt, was man dieses Jahr aber vorgezogen hatte.

    Es ist aber ein Besuch wert. :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    nun auch mal kurz ich zu dieser Anfrage seitens Reinhard SpeedyGonzales .

    Vor ab, das Thema ist bereits geschlossen, da die Anfrage beantwortet ist und sollten noch Fragen offen sein dazu, dann gerne per PN. :ae_1:

    Reinhard, diese Fahrleitungen "zu" gibt es in beiden Richtungen, also von "Re250 zu Re100" und "Re100 zu Re250". Damit kann man einen Wechsel der Fahrleitung problemlos aufbauen von z.B. Re 250 (mit y-Seil) auf Re100 (ohne Y-Seil), also bei diesem Beispiel von einer Strecke, welche mit 160 km/h befahren werden kann auf eine Strecke mit maximaler Geschwindigkeit von 100 Km/h. Liest sich alles hochtragend, ist aber eine einfache Bauweise bei der Bahn und in EEP somit gut nachstellbar.

    Bei meinen SBB-Anlagen hatte ich mal dieses Problem nicht. Anscheinend machen die Schweizer das alles einfacher.

    Das ist in gewisser Weise richtig, da durch die höheren Abstände zwischen Fahrdraht und Fahrleitung. sowie nur eine Zick-Zack-Einstellung von +/- 20cm dieses Y-Seil nicht notwendig ist. In manchen Zugmitfahrten bei der SBB kann man zwar auch ein Y-Seil erkennen. Diese sind aber auf die neue Bauarten zurückzuführen, wo z.T. auch Fahrleitung nach dem DB-Standard verwendet werden. :ae_1:


    Bei den QTW (Quertragwerke) gibt es zur Zeit "nur" die RE250er-Variante

    Das wird auch so bleiben Matze, da es jetzt schon eine Menge an "Baumaterial" gibt und der eine und andere da jetzt schon so seine Probleme damit hat. Das Ganze nochmals mit der Re100 rauszubringen, ich glaube da werden viele das Handtuch in die Ecke werfen. :ba_1:

    So wünsche ich allen noch eine angenehme Woche.


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    nun noch kurz hier etwas, bevor ich meine Arbeitsvorbereitungen für nächste Woche beginne:



    Auch eine Abspannung mit einem Gewicht ist nun mal auf der Platte erschienen. Und wenn man alles auseinandernimmt, dann sieht das so aus:



    So kann man nun erkennen, dass es sich um einzelne Modelle handelt. So ist man flexibler im Zusammenbau mit diesen Modellen und es wird der Resourcen - Ordner geschont. :ae_1:

    So dann allen eine angenehme Woche.


    LG Thomas

    TB1

    ich bin begeistert

    Danke Ruedi.

    Was ich feststellen musste bei der SBB, da gibt es eine Norm, nämlich nur die eigene. Auch gibt es noch andere Masten, diese sind aber Bauarten der RHB, BLS, MGB usw., wo ich auch in Zugmitfahrten gesehen habe, dass dort bereits Fahrleitungen der DB (Höhe zwischen Tragseil und Fahrleitung) verbaut wurden. Das alles hier nach EEP zu bringen, würde zu weit gehen.

    Apropo Fahrleitung DB. Natürlich wird es auch eine Fahrleitung als Übergang von SBB nach DB dann geben, dauert aber alles noch ein wenig. :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    nun habe ich auch mal die zweite Variante an SBB-Einzelmasten in Angriff genommen:



    Dazu habe ich mal einen an den "Draht" gestellt und den anderen etwas abseits.

    Auch habe ich mal zur Abspannung etwas begonnen:



    Hier mal auf Milimeterpapier, da man sonst bei normaler Bodentextur alles schlechter erkennen kann. :ae_1:

    So kann man an einer Strecke sich schon ungefähr vorstellen, wie es bei einer Abspannung aussehen kann. Natürlich sind auch die Abspannungen selbst noch in Arbeit. Mal sehen wie ich es alles zeitlich schaffe. :ba_1:

    Auch wollen ja noch die geliebten LOD-Stufen erstellt werden, oh je. :at_1:

    Ich hoffe die Bilder gefallen Euch so erst einmal und ich wünsche allen noch eine angenehme Woche.


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    nun mal wieder etwas zur SBB-Verstrippung.

    Da sich ja die Masten und Joche im Bau befinden, braucht man ja noch etwas wichtiges dazu, natürlich die Fahrleitung:



    Hier die 3 verschiedenen Ausführungen von links - neu mit glänzendem Fahrdraht, die Variante etwas gealtert und natürlich die dritte Ausführung schon lange an der Strecke. :ae_1:

    Ich muss ja sehen ob alles soweit zusammenpasst. :ba_1:


    LG Thomas

    TB1

    Hallo nochmal,


    ich habe da mal ein wenig etwas ausprobiert und das ist dabei rausgekommen:



    Am vorderen Joch habe ich rechts auch mal einen einzelnen Ausleger angebaut, sozusagen für eine "Abbiegerspur". :bd_1:

    Es werden alle Modellteile als Immobilien erscheinen, so dass man damit am Besten die eigenen Bedürfnisse anpassen kann. :ae_1:

    Auch kann man dadurch die Modellteile mittels der Spilne-Funktion sehr gut an die Gleise setzen, was man mit Gleisobjekten derzeit nicht bewältigen kann. :ae_1:

    So wünsche ich Euch noch ein schönes Restwochenende.


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    nach ein paar Joch-Tests nun mal was an Masten:



    Hier auf dem Bild zu sehen sind die SBB-Masten Bauart Gotthard. Auch bei diesen Masten ist es wie bei den Haltern für die Joche möglich, die Fahrdrahteinstellung zu ändern.


    der Lorbeerkranz zum Schluss

    na da glaube ich Ruedi, dass ich mir damit ein paar Blätterchen dazu verdient habe. :bd_1:


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    Ruedi nur Tagesheld??? :bd_1:


    im unteren Bereich könnte man sich evtl. noch etwas "weathering" vorstellen (Bremsstaub, Flugrost)

    Harry, ich hatte da mal das eine oder andere probiert. Mit dem Flugrost müsste ich die Textur zu groß gestalten, was eigentlich nicht mein Sinn war. Auch habe ich ja einiges an Bildern und da wo diese Masten mit dem Flugrost stehen, kann man immer wieder die Baustellen daneben sehen, wo diese dann ausgetauscht werden sollen, also da sind schon neue Betonfüße im Erdreich zu erkennen. :ae_1:

    Eine Abspannung ist natürlich auch geplant, aber alles zu seiner Zeit. :ba_1:


    So dann mal ein Zwischenstand. Es wird für die Bauteile als Joch 2 Bauarten geben, wie man hier im Bild erkennen kann:



    So als von Mast zu Mast und einmal eine Verlängerung (hier die Ausführung 2-gleisig). Auch kann man die drei Abnehmer erkennen, die dann mitgeliefert werden.

    Es werden alle Bauteile alles Immobilien ausgeführt, welche mittels der Splinefunktion, dann an den "Draht" angehangen werden können. So werden dann die Joche von 2 bis 6-gleisig erscheinen, ebenfalls die dazugehörigen Verlängerungen. :ba_1:

    Auch ist wieder an einiges an Zubehör geplant, dazu aber dann mehr, wenn es mal soweit ist.


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    dann bleibt mir jetzt nur geduldig sein und warten und die Vorfreude.

    Na da habe ich jetzt mal "unbearbeitete" Fotos hier:




    Hier ist nun schon ein Unterschied in der Darstellung zu erkennen, obwohl es ein und die selben Modelle sind. Es ist eben nur eine Bodentextur aufgetragen worden.




    und hier mal das selbe aus der Schattensicht, :ae_1:


    Ich hoffe Ruedi , dass Dir diese Fotos zusagen. Wie bereits geschrieben, würde ich den Kontrast noch weiter minimiere, dann kann ich gleich nur noch graue Masten und Joche bauen, was anderes würde dabei nicht rauskommen. :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    Vielen Dank für Deine Geduld und gute Arbeit, die Du investierst.

    Dann sage ich mal ganz lieb Danke für die Blumen. :bb_1::ae_1:

    Eventuell noch den Kontrast ein wenig reduzieren?

    Habe ich schon probiert Ruedi, es bringt aber nichts. Im Endeffekt sehen die Modelle nach irgendetwas aus, aber nicht nach verzinkte Masten und Joche.

    Auch betone ich immer wieder, dass Fotos aus EEP heraus hier im Forum so manche Darstellung etwas "verzerren", so da ich auch bei manchen Bildern noch mal eine "Schärfung" vornehme. Das Bild was Du hier gezeigt hast Ruedi , dass entspricht auch den Modellen, die da kommen werden. Man muss auch mal Licht und Schatten unterscheiden und auch die von Dir angesprochene "Maserung". Die "Maserung" auf den Bauteilen entspricht ungefähr so wie auf dem neuen Mast zu erkennen ist. :ae_1:

    Nicht das hier jemand denk ich meckere, nein dem ist hier nicht so. Ich versuche da schon sehr viel mit allem und jeden Wunsch umzusetzen. Man muss da auch immer einen schmalen Grat finden, aber bisher ist es mir ja immer gelungen. :ae_1:

    Noch kurz ein Hinweis zu den Bauteilen selbst, gerade den Abnehmern. Bei der SBB ist die Zick-Zackeinstellung auf +/- 20cm festgelegt. Ich werde die Ausleger so gestalten, dass diese 0 bis -30cm eingestellt werden können. Jetzt fragt sich jeder wieso nicht + 30cm, weil die Ausleger bei der SBB am Joch immer nur auf Zug ausgelegt sind. Bei einzelnen Masten gibt es dann natürlich die Varianten kurz und lang. Dazu kommt noch, dass die Fahrleitung selbst auf +/- 40cm eingestellt werden kann. Das macht aber der HomeNos von sich aus und ich kann das nicht beeinflussen. Also das sind dann alles keine Fehler in den Modellen, sondern alles im grünen Bereich. :ae_1:

    So dann wünsche ich allen noch ein schönes Restwochenende.


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    Die Farbgebung/Texturierung wie sie im Post #7 gezeigt wird finde ich die Maserung zu Fein und wirkt auf mich wie Granit.

    Ruedi, die Maserung ist leider so bei verzinktem Stahl. Was ich da mal versucht habe, ist das Granit zu entfernen, :ae_1:



    Hier das Beweisfoto. Es wurde auch ein wenig herumgemalt auf den Boden, so dass man sich mal einen ungefähren Eindruck auf einer Anlage bilden kann.


    LG Thomas

    TB1