Posts by Fimaker (TB1)

    Wäre es dir dann möglich, die Doppelausleger so zu konstruieren, dass man einen dritten (Immo)- Ausleger mittig einsetzen kann?

    Wäre eine Möglichkeit, ich möchte aber nicht den Mast unnötig in seiner Statik beanspruchen. :bd_1::ba_1:

    Nein nichts für ungut Matthias. ich möchte die Ausleger auch nicht zu weit auseinander an den Mast bringen und meine Versuche haben da den Wert von einem Meter (+/- 0,5m) den besten Erfolg erziehlt. Ich weiß nun nicht, ob da noch einer dann reinpasst. :ae_1::ba_1:

    Das mit der Immo ist natürlich notiert. :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Hallo Axel,


    das was Du da zeigst in Deinem Bild ist wieder ein sogenannter Zwischenschritt in der Achsensteuerung. :ae_1:

    Ich habe in den beiden letzten Modellsets (DR und DB) jeweils Immobilien hinzugefügt, wo auch ein sogenannter "Halter" in 2 verschiedenen Längen enthalten ist, also ein Bauteil welches kein Stromabnehmer besitzt, nur eine Verbindung vom Tragseil bis auf das untere Richtseil. Das kann man sozusagen dann in das System einfügen. Ich weiß wie esmit Männern und Dokumentationen bzw. Bedienungsanleitungen ist. :ae_1::bd_1::ba_1:

    Es ist bei der Vielfalt an Modellen doch mal ein Blick wert. :ae_1:

    Auch habe ich mal eine Zusammenstellung aller Modelle meiner Fahrleitungsmasten und -Systeme in einer pdf-Datei zusammengefasst, die man "hier findet".

    Dort habe ich grob überschlagen auch einige Bemerkungen zu den Modellen selbst gemacht.

    Ich hoffe ich konnte Dir weiter helfen.


    LG Thomas

    TB1

    Hallo AbfahrtSignal (hast Du auch einen richtigen Namen, keine Scheu :ae_1: )


    Bei den einzelnen Teilen hatte ich auch geschrieben, dass man nicht bis zum Ende der Fahnenstange den Slider aufreißen soll, sondern maximal bis zum letzten Strich in der Anzeige der jeweiligen einstellbaren Achse. Da hat auch bei Versionen unter EEP 16 das EEP ein Eigenleben entwickelt, deshalb maximal bis zum letzten Strich in der Einstellung. Vlt. hilft das ja weiter. :ae_1::ba_1:


    LG Thomas

    TB1

    Die Masten mit 2 Auslegern sollten so konstruiert sein, dass beide Ausleger unabhängig voneinander verstellbar sein.

    Matthias, dass ist das Ziel. :ae_1:

    3,5m Abstand ist mir bei der Eisenbahn überhaupt nicht bekannt,

    Doch doch, wenn man mal bei einer Führerstandsmitfahrt im Netz den Film anhält und dann mal eine ungefähre Messung mit dem Lineal macht, dann erkennt man das sehr oft. :ae_1:

    Es gibt sogar "2x 6 Komma und" Masten für breite Bahnsteige, da muss ich mich aber nochmal etwas schlau machen. :ae_1:

    - beide Ausleger mit "Innenabzug"

    - beide Ausleger mit "Aussenabzug"

    Reinhold, das wäre dann mit 2x kurz und 2x lang und

    - links/innen + rechts/aussen

    - links/aussen + rechts/innen

    dann die üblichen Verdächtigen. :ae_1:

    Was ich nicht vorhabe, sind Masten mit 3 Auslegern. Es ist schon eine Gratwanderung in EEP mit solchen Masten, da ja die Fahrleitung "genormt" ist und ich das Rad nicht neu erfinden möchte. Dazu würde dann noch kommen, dass ja die bereits bestehenden Gleisstile nicht mit dem System kompatibel wären, was auch nicht gewollt ist. :ba_1:

    Ich hatte schon mal etwas vorgefühlt bei einem Modell für die Weichenmasten. Sie sind zwar Frame schonend, aber ich muss da eine Menge an Achsen einbauen, so dass es auch vernünftig aussieht und nichts verzerrt wird. Diese liegen zwar direkt unter der Basis und müssen doch ein wenig "verschachtelt" werden, aber der erste Ausleger sieht in seiner Funktion und Darstellung schon mal nicht schlecht aus. Man brauch sich aber wegen der Achsen keine Gedanken machen, da diese ja direkt unter der Basis liegen und somit in einem Rutsch abgearbeitet werden. Die Performance wird ja durch die Dreiecke/Polygone erreicht und da will ich wieder versuchen dies bis ins Ultimo zu drücken. In wie weit dies nun passiert, dass muss ich dann mal sehen, wie weit ich dies schaffen werde. :ba_1:

    Wie gesagt, es werden dann auch wieder die einzelnen Fahrleitungstypen berücksichtig. Wie Ihr lesen könnt, es gibt wieder genug Arbeit, aber immer erst eins nach dem anderen, denn es soll ja gut aussehen und funktionieren. :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Kennt Jemand dieses Verhalten? Mache ich da etwas falsch?

    Hallo AbfahrtSignal, dass wird Dir sicherlich keiner genau beantworten können, da man nicht die Einstellungen der jeweiligen Achsen hier erkennen kann. Wie in der Dokumentation bereits beschrieben gibt es sogenannte Zwischenschritte in der Einstellung der jeweiligen Achsen. Ich kann dazu leider auch nichts genaueres sagen, wie sich so etwas auf EEP auswirkt in Bezug auf Bau und neues öffnen der Anlage, da ich mich immer an die Einstellungen gehalten habe, so wie in der Dokumentation.

    Diese findest Du unter Resourcen-Doc-TB1 und zwar die neuere - V11NTB10061bis64. Dort sind auf der Seite 7 und 8 genauere Angaben zum einstellen der jeweiligen Achsen "TraAnf" und "TraEnd" bei den festen Zwischenstücken.

    Eins hätte ich da noch. In Deinen Fotos hier kann ich bis zu 16 Gleise erkennen die abgespannt werden sollen. Das ist nicht ganz korrekt, denn ich habe derzeit nur bis maximal 14 Gleise gebaut. Ich gehe mal davon aus, dass dies ein Test ist und Du uns zeigen wolltest, was bei Dir nicht ganz in Ordnung ist. Also sehe mal bitte in der Dokumentation nach und vergleiche das mal mit Deinen Einstellungen in Deinem Aufbau bitte.


    LG Thomas

    TB1

    Bei den Masten mit zwei Auslegern ist es am einfachsten, wenn es zwei gegenläufige Masten gäbe. Bei diesen Masten ist bei einem der linke Ausleger der in Position ±0 fest steht und beim anderen der rechte. Der zweite Ausleger sollte dann ohne Auslenkung um ±40 verschiebbar sein.

    Ja Charly, dass wäre das einfachste, dann kommt aber wieder jemand der die Doku nicht richtig gelesen hat und den Rest da brauche ich glaube nichts darüber schreiben. :ae_1:

    Deshalb wollte ich beide Arme "beweglich" machen. Auch gibt es dann ja noch die Option, welchen Abstand von Gleismitte wäre denn von Vorteil? Da müsste ich dann wahrscheinlich auch 3 verschiedene Abstände entwickeln, so z.B. 2,5m, 3,5m und 4,5m. Wie seht Ihr das denn?

    Ebenfalls hadere ich noch mit den sogenannten Vario-Masten, da dort ja um so länger der Weg des Auslegers, um so ungenauer die Einstellmöglichkeit in EEP wird.

    Wie Du sehen kannst, es ist nicht einfach, wie man es am Besten rüberbringen kann. :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    und recht herzlichen Dank für die vielen Genesungs Wünsche. Es hat ein wenig geholfen, da die Erkältung (mittlerweile der 3. Schub) dank der 2 Antibiotikarunde nun langsam scheint abzuflauen. Auch der Gehörsturz scheint sich zu normalisieren, aber meine Schulter macht mir doch noch sehr zu schaffen. So seht Ihr, dass ich mal wieder in die Vollen gelangt habe. Durch die Geschichte mit der Schulter kann ich auch nicht so richtig den rechten Arm bewegen, so dass das Konstruieren etwas ruhen muss. Ich habe mir aber schon den einen oder anderen Gedanken über die gesamte Sache gemacht und mir einen ungefähren Fahrplan für die nächsten Modellsets gestrickt. Auf alle Fälle möchte ich Euch in dem nächsten Modellset die Gewichte zum Abspannen zur Verfügung stellen, da bin ich aber noch am probieren wie ich es am Besten umsetzen kann. Es soll ja "natürlich" eingesetzt werden. :ae_1:

    Auch die geliebten Weichen Masten (2 Ausleger an einem Mast / verstellbar) sollen dann mit in dem Modellset enthalten sein.

    Dazu lege ich mal eine Frage in die Runde. In wie weit sollen denn die beiden Ausleger in der Länge verstellbar sein (+/-) ?

    Ich hatte schon mal etwas angefangen mit +/- 40 cm bei beiden Auslegern, was bedeuten würde, man kann beide Ausleger bis zu 80 cm Unterschied einstellen. Was mich aber daran hindert dies umzusetzen ist, dass in solchen Modellen viel Handarbeit in den Achsen gelegt werden muss.

    Dann wurde ja auch immer viel über die sogenannten Vario-Masten etwas geschrieben. Dazu noch meine Frage, welche Weite soll damit abgesichert werden (von - bis) und macht es vielleicht Sinn, dort kürzere Einstellmöglichkeiten zu nutzen (z.B. von 2,5m bis 3,5m; 3,0m bis 4,0m usw.) als z.B. von 2,5m bis 6,5m?

    Wie ihr sehen könnt, wiedermal Fragen über Fragen. Aber ich glaube es wird da die eine oder andere Antwort dazu Eurerseits kommen. :ba_1::bb_1:

    So werde ich nun langsam mein 1 Finger Suchsystem beenden und wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    erst einmal recht herzlichen Dank an Euch, dass Ihr so zahlreich diskutiert und Bilder einstellt.

    Ich war beruflich abwesend und danach hat mir meine Gesundheit ein Schnippchen geschlagen, woran ich derzeit noch zu kauen habe. Somit muss ich Euch leider noch ein wenig mit Fortführung der Modellsets warten lassen.

    Ich habe aber einmal eine Datei erstellt, wo man alle Modelle nachsehen kann, welche ich bereits dafür konstruiert habe und in welchen Modellsets diese dann enthalten sind.



    Wen es meine Gesundheit dann wieder zulässt, melde ich mich dementsprechend wieder.


    LG Thomas

    TB1

    Mit Geduld und das eine oder andere Fremdteil bekommt man schon was Ordenliches hingestellt....Ich freue mich schon wenn alles schön passend aus einer Hand (die von Thomas) kommt...

    Danke Enrique für das Bild. Es wird noch eine kleine Weile dauern, bis ich allesfertig habe, bei der Wunschliste von Euch, aber alles nach und nach. Man kann sich ja so wie Du vorerst behelfenund es sieht gut aus, danke. :bb_1:

    und genau für sowas bräuchte ich mal eine Anleitung, was eigentlich genau wo hingehört, und am besten auch noch, warum.

    Stefan, dass ist eigentlich ganz schnell erklärt. Isolatoren gehören immer zu den Masten hin, da ich diese auch so gebaut habe, dass man die da nicht wegskalieren kann. :ba_1:

    Zwischen den Gleisen, dort kann man sich seinen eigenen "Stromweg" wählen, in dem man eben die Isolatoren belässt oder wegskaliert. :ae_1:

    Über Bahnsteige werden immer zum Gleis hin Isolatoren gesetzt, so dass ein unbeabsichtigtes Berühren, z.B. von einem Bahnsteigdach, nicht zu einem elektrischen Unfall kommen kann. Also dass das Richtseil über dem Bahnsteig "stromlos" ist. Das ist auch an den Modellen die direkt für die Bahnsteige gebaut wurden so ersichtlich. Ich habe an diesen Bauteilen zwar auch die Isolatoren zum wegskalieren mit ausgeführt, um diesen Modellen mehr Vielfalt zu geben. :ae_1:

    Andi Andiman wird sicherlich in seinem Bild ein variables Zwischenstück verwendet habe undda habe ich nur ein Isolatorpaar vorgesehen. :ae_1:

    Die gibt es ja als Immobilie noch in den Sets, so dass man diese dann nur noch postieren brauch. Diese werden ja aufder gleichen Höhe eingesetzt wie die Zwischenstücke selber. :ba_1:

    Ich hoffe Du und auch die anderen haben es einigermaßen verstanden. :ba_1::bb_1:


    LG Thomas

    TB1

    Hallo Andi,


    erst einmal Danke für die Blumen und toll wie Du das umgesetzt hast, :be_1::bb_1:

    Ein kleines Manko habe ich auf dem Bild entdeckt, über den Bhstg. gehören rechts auch noch ein paar Isolatoren in das Richtseil. :ae_1:

    Wenn Du da jetzt noch eine Überdachung hinstellst, dann kann ja der Bub, der darauf rumturnt, doch noch das stromführende Richtseil erreichen, :ae_1:

    Ist keine Kritik, nur ein Hinweis. :ba_1:

    Aber der Aufbau fasziniert mich und sieht toll aus. Wenn dann das ganze Zubehör noch dran ist, na denne erst. :bd_1:


    LG Thomas

    TB1

    Hallo Ingo schlingo ,


    in diesem Beitrag geht es eigentlich darum, dass Frank nach der Ausstattung eines Laptop/Notebook gefragt hat und diese Frage habe ich ihm beabtwortet, aus meiner Sicht.

    Das hier gleich wieder auf alles angesprungen wird, was jemand vlt. falsch interpretiert, dass brauch ich nicht zu dokumentieren. Jeder hat seine eigene Meinung, so auch ich und meine war ihm zu helfen und nicht zu kritisieren. Bitte nicht falsch verstehen, aber so bin ich halt mal, :ae_1::ba_1:


    LG Thomas

    TB1

    Wie setzt ihr aber einen Anfangsmast in der Mitte eines Gleises, zum Beispiel in Kurven?

    Da konnte Dir ja nun mittlerweile durch Matthias geholfen werden, der ja auch eine Lehrstunde absolviert hat. :bd_1::ba_1:

    Auch danke an alle anderen für die rege Teilnahme hier in diesem Beitrag. :ba_1:

    ich muss zu meiner "Schande" gestehen, dass ich mit dem TB1-OL-System bisher noch keine Quertragwerke in Kurven gebaut habe.

    es komme Schande über Dich, :az_1::az_1::az_1: :bd_1:

    Nein nichts für ungut Matthias und danke nochmals, dass Du hier immer mit hilfst, dann lass Dir aber auch mal Zeit bei Deinem Projekt etwas zu bauen. Ich würde mich mal auf ein Bild von Dir hier freuen. Es brauch ja auch keine voll ausgebaute Anlage sein. :bb_1::ae_1:

    So dann allen noch eine angenehme Woche.


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    ob nun ein Laptop oder ein Rechenknecht mehr verbraucht an Strom, dass sei dahin gestellt. Aber kommen wir mal auf die eigentliche Frage zurück.

    Du wirst hier viele Konfigurationen von Laptops finden Frank EEP-Freund . Ich kann Dir hier nur aus eigener Erfahrung schreiben.

    Wenn Du mit dem Gedanken spielen solltest, dir einen Laptop/Notebook zu zulegen, dann plane bitte mindestens einen 4-stelligen Betrag ein. Was darunter ist, ist meistens mit Problemen behaftet, was durch den Aufbau eines solchen Teiles hervorgerufen werden kann. Das brauch hier auch nicht ausgeschlachtet zu werden, es geht um meiner Erfahrungen, die ich gemacht habe.

    Ich empfehle Dir ein Notebook/Laptop mit mind. Intel i5, 16Gb Arbeitsspeicher (32 wären besser), ganz wichtig, nur eine Grafikkarte im Gerät, keine on-Board Grafikkarte zusätzlich, da entstehen die meisten Fehler mit EEP. Die Bildschirmgröße ist mit 17 Zoll eh besser als 15 Zoll, aber da Du ja einen Monitor mit anschließen willst, sollten diese auch in der Auflösung zusammenpassen, erspart Ärger, glaub mir. Bei den Festplatten empfehle ich immer für das Betriebssystem min. eine 512 Gb und für die"Spielerei" eine 1Tb. Die meisten Laptops/Notebooks besitzen auch schon die sogenannten m.2 Laufwerke (Festplatten im Chipriegelformat). Diese sind sehr schnell. Was Du als weiteres benötigst, so etwas wie WLAN (ist eh bei den meisten mit drin), Laufwerke usw. das musst Du selber wissen.

    Ich hoffe, ich habe Dir Deinen Einkaufswunsch nicht vermiest, aber es ist halt nun mal so und ich spreche da aus Erfahrung. Eins hätte ich noch, bitte keine Grafikkarte welche einen Grafikspeicher unter 4 Gb besitzt, Wenn Du das alles beherzigst, dann wirst Du lange Freude an Deinem neuen Teil haben.

    Da wäre noch was. Wenn Du auf die Suche nach so etwas gehst, lass Dich nicht verrückt machen, fange erst die Suche an, wenn Du das benötigte Geld dafür weggelegt hast und Du Dir es leisten kannst. Es kann so etwas manchmal ganz schön die Stimmung vermiesen, wenn man mal so die ganzen Preisschwankungen mitmacht. :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Diese Perspektive erlaubt die Illusion, dass schon mehr fertig ist , als bisher fertig ist

    Andi, wenn dem so ist, na dann :af_1::ae_1:

    noch ein Tipp von mir, in nächster Zeit (diesen Monat wird es aber nicht mehr) arbeite ich ja noch an Erweiterungen und Zubehör, dann kannst Du auch den Fahrdrahthalter vorn ganz rechts dann austauschen, so dass er dann genau passt. :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Hallo,


    Danke für Eure Beiträge und auch die Bilder, wie die Zugmitfahrt.

    Dazu ganz kurz Enrique Makinista zum Film , wenn es die vor dem Tunnel sind dann sind die bereits in der Liste aufgenommen worden (Punkt 5). :ae_1:

    PS:Hätte gerne noch die Turmmasten in gealterter Variante

    Tonio, Du weißt schon was da dahinter steckt? Ich weiß das viele immer gern irgendetwas altes haben möchten, aber in der heutigen Zeit versucht jeder das seine in Schuß zu halten, so auch die DB. Habe es selber gesehen, dass Masten aus DR Zeiten sogar wieder mit der blaugrauen Farbe angestrichen wurden, anstatt diese in grün umzupinseln. :ae_1:

    Natürlich gibt es auch Strecken, wo man so etwas noch findet, aber dies wird überwiegend durch Neubau bzw. Rekonstruktionen Stück für Stück abgeändert. :ae_1:

    Ich finde auch Deine Bilder immer wieder schön umgesetzt, nur schaffe ich es nicht immer alle anzusehen. :ae_1:


    LG Thomas

    TB1