Posts by UF1

    Moin Andi,

    Ich bewundere in dieser Hinsicht Andreas Großkopf. Der bekommt diesen Spagat hin.

    Andreas muss für seine Shopanlagen aber trotzdem jede Menge Kompromisse machen. Was meinst Du, wie seine Anlagen erst aussehen würden, wenn er wie Du aus dem vollen schöpfen könnte? Du baust in erster Linie für Dich. Wozu hast Du denn Deinen ganzen Modellbestand, wenn Du ihn aus falsch verstandener Rücksichtnahme nicht verbaust?

    ..., aber interessant wie erschrecken wenig sich Konstrukteure mit EEP auskennen.

    Endlich mal jemand mit KnowHow, der uns blöden Kons zeigt, wo der Hammer hängt. :ao_1:

    Vorschlag: Der Verlag ist immer auf der Suche nach hochbegabten Nachwuchskräften. Bewirb' Dich als Kon und leg los - dann dafst Du (fast) alles so machen, wie Du Dir das vorstellst und brauchst nicht um Kooperationen nachzusuchen. :bn_1:

    Diesel_Fan :


    Genau, Matthias! Hagel oder Graupel, der zu Boden schwebt - tut mir leid, aber soviel Phantasie bringe ich nicht auf.


    Edit: Nur damit hier kein falscher Eindruck entsteht: Ansonsten finde ich das Video ganz hübsch. Ich finde halt nur, dass der Schneefall absolut nicht passt.

    ...Leider habe ich noch keine Ahnung wie ich den einsetzen soll.

    Im täglichen Einsatz waren und sind solche Wagen nur auf Werksgleisen. Das ist für den ambitionierten EEPler insofern ein Problem, als das Angebot an Modellen zum Themenkomplex "Schwerindustrie" bisher äußerst überschaubar ist: zwei Torpedopfannenwagen und eine hochgradig scheußliche Hochofen/Winderhitzer-Kombination - das ist alles. Aber das muss ja nicht so bleiben. Zu allem Überfluss hat der Kollege JB2 ( Bergmann ) vor ein paar Jahren hier im Forum einen ganzen Schwung erstklassig gebauter passender Immos präsentiert. Hochofen, Abstichhalle, Kokerei etc. - alles bereits da, halt nur (noch?) nicht im Shop. Jörg wird seine Gründe haben, warum er die Modelle bisher nicht veröffentlicht hat, aber als praktizierender Optimist mag ich die Hoffnung auf ein Release nicht aufgeben.

    Zurück zum Fall: Diese Wagen mussten nach Fertigstellung an die Kunden ausgeliefert werden und es wird Überführungsfahrten gegeben haben. Ich kann mir also vorstellen, dass man ein solches Modell (ohne Schlackenfüllung!!!) in einen passenden Zugverband einstellen darf. In dem allerdings Bremswagen mitfahren müssten, da dieser konkrete 11m³-Wagen nicht gebremst war,

    Hochinteressantes Thema das - ich werde mich diesbezüglich nochmal schlau machen.

    Vergieß nicht die Spurkränze an Deinen Rädern.

    Also wirklich - mir zuzutrauen, ich könnte die Spurkränze vergessen. :ar_1: Zumal sie im Bild deutlich erkennbar waren. Obwohl ... wenn ich an die Knotenbleche bei meinem Reiterstellwerk denke .. :ao_1:

    Wie dem auch sei - ich habe mir die Spurkränze nochmal vorgeknöpft:


    Das die Lodderei Nerven kosten wird, kann ich mir bereits jetzt schon bildlich vorstellen.

    "Nerven kosten" trifft's nicht so ganz - Lodden ist einfach langweilig. Stinklangweilig! Ich muss immer aufpassen, dass ich dabei nicht einschlafe ....

    Dafür das nötige Durchhaltevermögen gewünscht, Uwe. :bn_1:

    Keine Sorge, das habe ich. Notfalls dauert es wieder anderthalb Jahre ... :an_1: Obwohl ... eher doch nicht - ich kann es selber kaum erwarten, den Wagen in EEP zu sehen. :bn_1:

    Wieder ein wenig geschafft! Die Korbverriegelung ist fertig - ebenso der größte Teil der Beschriftung sowie die Schienenzangen, die dem Wagen beim Auskippvorgang zusätzlichen Halt verleihen sollten. Letztere seht Ihr im Bild bei der Arbeit - das Gleis ist ein ausmodelliertes S54-Profil. Wie es ausschaut, kann in Bälde die "Endmontage" beginnen, gefolgt von dem üblichen Schmus - UV-Mapping und Texturierung (:ap_1:) sowie LODs (:ak_1:)...


    Man kann ja kaum in die Artikelbeschreibung einen Warnhinweis einfügen wie z.B.: "Vorsicht! Der Durchblick durch die Fenster darf nur von außen nach innen erfolgen!" oder so . Umgekehrt wird's trotzdem gemacht werden, da die Inneneinrichtung ja nun mal da ist. Und die Screenshots davon werden gepostet und tauchen irgendwann in der Gugel-Suche auf. Werden natürlich auch gesehen - mitsamt den Lücken in der Wand. Keine gute Werbung für EEP. Ein Fehler bleibt ein Fehler - das hat mit steigender Komplexität der Modelle nichts zu tun.

    Ach ja: Nur weil es mir nichts ausmacht, mit einer Delle im Kotflügel durch die Gegend zu kutschieren, wird kein Neuwagenhändler versuchen, mich mit den schönsten Ausreden zum Kauf eines verbeulten Autos zu bewegen. :ae_1:

    Ich zeige Euch den Wagen mal von der anderen Seite. Wieder sind einige Details hinzugekommen und auch die Schneckenwelle auf der Antriebsseite ist jetzt fertig. Möglicherweise kann ich Letztere noch vereinfachen - das hängt davon ab, wieviel von ihr nachher in EEP überhaupt wahrnehmbar ist. Aber erstmal wird gebaut - was wir haben, haben wir.

    Nochmal der Hinweis, dass die Einzelteile (die ich bekanntlich nach Originalplänen gebaut habe) nur grob in Position geschoben sind und erst noch ordentlich "zusammengeschweißt" bzw. "-geschraubt" werden müssen: