Posts by UF1

    Das eine ist aus der "Steinzeit" des 3D-Modellbaus und das andere ist halt aus der modernen 3D-Konstuktion.

    Ich sag's mal so: Mit dem NOS zu konstruieren ist ungefähr das Gleiche, wie 20km Autobahn mit Schaufel und Handwalze zu asphaltieren.


    Schade das nicht mit Blender geht da war alles einfacher

    Natürlich geht das mit Blender. Und natürlich ist es mit Blender einfacher. Du darfst nur nicht bei den ersten Problemchen gleich die Segel streichen.

    In Kreifels gibt es noch funktionierende Hausgemeinschaften wie die aus der Bahnhofstraße 15. Für die Beschaffung vernünftiger Gartenmöbel wurde letztens die Gemeinschaftskasse geplündert. Und beim heutigen Nachbarschaftstreff werden sie eingeweiht:


    Mover (HG3) :


    Eigentlich ist das alles Kaffeesatzleserei, Holger. Tatsache ist, dass Blender-Export und NOS-Import wunderbar funktionieren, wenn man alles richtig macht. Dass es hier nicht klappt, lässt darauf schließen, dass irgendwo gepflegt Mist gebaut wird. Solange aber nicht jeder einzelne Schritt dokumentiert wird, sondern immer nur fehlerhafte Ergebnisse gezeigt werden, ist natürlich keine vernünftige Hilfe möglich.

    Expotiere aus Blender doch bitte mal das UV-Layout als PNG und stelle den Screenshot hier ein!


    Edit: Das Bild bitte vorher ins JPG-Format konvertieren, sonst lässt es sich hier nicht hochladen.

    EEP-Freund :


    Wie ich sehe, fehlt Dir im Umgang mit Blender noch eine ganze Menge. Deshalb folgender Rat aus der Abteilung "Praktische Lebenshilfe für den angehenden Modellbauer": Vergiss den NOS für's Erste. Vergiss die Beispielprojekte! Lerne erstmal den Umgang mit einem 3D-Programm - in Deinem Fall Blender! Frühstücke Tutorials! Bemühe Dich, nicht nur Tastenkombinationen auswendig zu lernen, sondern versuche die Konzepte hinter all dem zu verstehen! Wenn Du gerne nach Büchern lernst, Kauf Dir ein gutes Lehrbuch! Sei nicht zu ungeduldig - bis Du eine gewisse Routine verinnerlicht hast und das Ganze anfängt, Spaß zu machen, vergehen Monate. So jedenfalls hat's bei mir funktioniert.

    Und gewöhne Dir bitte präzise Problembeschreibungen an - am Besten bebildert! Beim Arzt antwortest Du auf die Frage nach Deinen Beschwerden ja auch nicht mit "Ich fühl' mich nicht"... :ae_1:

    EEP-Freund :


    Markiere den Balken. Anschließend <Strg><A> drücken und "scale" wählen. Dadurch ändert sich die Größe des Balkens nicht und die Skalierung steht in allen Achsen auf 1.0.


    Edit: Ein Bild von dem Objekt im NOS wäre hilfreich. Diese Ratespielchen sind ja furchtbar. Noch 'ne Idee: Wenn das Teil im NOS aussieht wie ein Geisterobjekt zu Halloween ohne Texturen, hast Du möglicherweise in Blender kein Material zugewiesen. Und wenn, möglicherweise den Datenblock mit dem Material nicht mitexportiert.

    Hallo Wolfgang,


    Mir war so, als ob Downloads und Boxverkäufe steuerlich unterschiedlich behandelt werden und der Verlag - selbst wenn er wollte - aus diesem Grund Deiner Bitte wohl nicht nachkommen kann. Korrigiert mich bitte, wenn das nicht (mehr) stimmen sollte ....

    Gegen Meldungen wie "Diese Datei wird nicht oft heruntergeladen ..." wüsste ich ein hervorragendes Gegenmittel. :an_1:

    Edit: Dabei müssen dann aber auch alle mitmachen. :bn_1:

    Hallo zusammen,


    Für alle bisherigen und zukünftigen Käufer des Reiterstellwerks V11NUF10024 wird es in Kürze ein kleines Dankeschön in Form eines Freemodells geben. Und zwar handelt es sich um die leicht verwarzte Garagenzeile, die Thorsten letzthin im Treysa-Thread #69 gezeigt hat. Ist ein sehr performancefreundliches reines Dekomodell ohne eingebaute Funktionen. Drei Freigaben der Tester sind da, so dass es nicht mehr allzu lange dauern dürfte, bis das Modell im Shop heruntergeladen werden kann.

    Viel Spaß damit!

    Hallo Alf,


    Bin zwar nicht der Frank, antworte aber trotzdem.

    Die Resorcen, welche EEP standardmäßig mitbringt, befinden sich in gepackter Form in der Datei resourcen.pak. EEP kann auf diese Datei zugreifen, nicht aber die Zusatztools. Um diesen den Zugriff zu ermöglichen, musst Du die resorcen.pak entpacken. Das geschieht über den Menüpunkt "Extras -> Ressourcen-Extraktor". EEP legt einen Ordner "Resourcen" an und entpackt dort hinein. Die resourcen.pak kannst Du im Anschluss für alle Fälle an einen sicheren Ort verschieben.


    Edit: EEP benennt die resourcen.pak nach dem Entpacken wohl noch um, da das Programm immer zuerst dort nachschaut und erst auf die entpackten Resourcen zugreift, wenn es die resourcen.pak nicht findet.


    Edit#2: Ich glaube, so oder so ähnlich war das .... :ao_1:

    Aber zum Thema. Ich kenne mich mit Steam nicht aus aber es sollte möglich sein

    die Anlage auf dem PC zu speichern, dann auf den Stick zu kopieren

    und so oder über WLan auf den Laptop zu übertragen.

    Sychronisation über die Cloud dürfte noch bequemer sein. Bei MS gibt's 5GB für lau. bei Gugel sind's 15 meines Wissens.

    Einen hab' ich noch:

    ... keinesfalls möchte ich das der Eindruck entsteht ich würde die Anlage nur noch für likes "auspressen".

    Wozu zeigt man Screenshots? Doch wohl, damit sie gefallen. Solange Likes kommen, finden die Screenshots Anklang. Dagegen kann nun wirklich niemand etwas haben.

    Moin Thorsten,

    An eine mögliche Veröffentlichung (außer in einem ausgewählten Kreis) ist aufgrund der (Kauf-)Modellvielfalt auch nicht mehr zu denken.

    Es tut mir leid, aber das sehe ich ein wenig anders. User, denen Modelle für Treysa fehlen, haben immer noch die Möglichkeit, diese nachzukaufen oder durch Modelle aus eigenem Bestand zu ersetzen. Ersteres freut natürlich Konstrukteure und Verlag, bei der zweiten Möglichkeit besteht hingegen die Gefahr, dass von Deinem ursprünglichen Anlagendesign nicht viel übrigbleibt. Und Drittens soll es ja auch noch User mit einem großen Modellbestand geben, denen bei Nichtveröffentlichung eine schöne Anlage zum Nulltarif entgehen würde.:bn_1: