Posts by JoeHoll

    @ Rubik,

    ich habe mir zwei mechanische Antriebe(li+re) selbgebaut . Die Weichen selbst unterscheiden sich im Aufbau etwas . Für mich ist das Ergebnis OK.

    links das Orginal, rechts elektrische Weiche mit getarnten Antrieb. Darunter ein Antrieb wie er im Set V11NTB10052-54 enthalten ist. Mit dem von Dir genannten Antrieb müsste es genauso gehen.

    in Post #23 hatte ich ja ein fast identisches Problem. Beim Vergleich ist mir aufgefallen das dort ein Fahrstrassen-Endsignal und ein Vorsignal sich fast an gleicher Stelle am Gleis befinden. Ich habe nach dem ich mir eine Schwelle als Postionsmarker ans Vorsignal gelegt habe, das Vorsignal dann nah ans Hauptsignal geschoben. Die Anlage gespeichert und danach in 16 geöffnet. Jetzt standen beide Signale an der selben Stelle wie in 15. Das Vorsignal wurde wieder an seine ürsprüngliche Lage geschoben und abermals gespeichert. EEP 16 komplett beendet, wieder gestartet und die Anlage geladen. Alles Ok.

    Das reine verschieben des Vorsignals um ein paar meter brachte keine Veränderung, erst als es auf einem anderen Gleistück stand hat es funktioniert. Aber die Position allein kann es auch nicht sein. Ich denke das das neue Splinesystem, bzw die umwandlung/neu berechnung beim ertenmal laden eine Anlage aus 15 eine Rolle spielt.

    Hier stehen ebenfalls beide Vorsignale auf fast identischer Position. Also ein Vorsignal nah ans Hauptsignal gezogen, gespeichert und dann In 16 geladen. Auch hier stehen die Signale jetzt an der richtigen Stelle. Kein Tausch mehr. Auchdas zurück schieben das Vorsignal an die ürsprüngliche Stelle, speichern, EEP 16 beendet, neu gestartet die Anlage neu geladen alles Ok.

    auch ich habe so eben ein Problem entdeckt.

    wie auf den Screenshots zu sehen ist hat mir EEp 16 ungefragt

    1. Ein Signal umgestellt. Vor und Hauptsignal standen auf 2 Gleisen (Trennung ist roter Strich). Das Signal steht gegen die Verlegerichtung. Es stehen jetzt beide Signale(Vor- u Hauptsignal) mit umgekehrter Fahrtrichtung an der Stelle an der das Vorsignal stand. Ansonsten hat sich hier nichts verändert. Es ist immer noch Teil der Fahrstrasse und wird gestellt. Natürlich hat es keinen Einfluss mehr.

    2. 1 Fahrstrassen Endsignal gedreht.

    Signal und Fahrstrasse haben nichts miteinander zu tun.

    Nach einem schnellen Überblick scheinen das die beiden einzigen Probleme auf dieser Anlagen zu sein.


    EEP 15


    EEP 16


    Nachtrag

    der Fahrweg zum umgedrehten Endsignal wird mir immer noch angezeigt, ob er auch noch funktioniert kann ich z.Z. nicht testen.

    Hallo Weiche,


    das sind einfach ein paar Hähnchenschlegel, Steaks usw. aus der Metzgerei I.Netz.

    Auf einer TT-Platte. Wenn man näher rangeht sieht man, das alles ganz flach ist. Satt wird davon keiner.

    Hier mal 3 Fotos von Lager/Grillfeuer. Das Feuer ist aus obigen Freeset von PA1. Das Holz skalierte Baumstämme und der Rand ebenfals skalierte Felsen.







    Nachtrag

    Beim letzten Bild ist die Feuerstelle aus dem Grillplatz Freeset von TB1

    Hallo Klaus,


    hier noch ein Bild der "kleinen Fabrik". Ich brauchte unbedingt eine 2. Ent/Beladestelle. Und wie nicht anderst zu erwarten kam auch sofort eine neue Lieferung Stahlblech, die jetzt sofort in der Halle abgeladen werden kann.

    Hallo Andi,


    Ich habe die Anlage, wie alle Deine Anlagen, seit Du sie zum Download eigestellt hast. Bei öffnen sah ich aber nur einen Dschungel aus blau-weißen Fragezeichen. Erst seit 3-4 Monaten ist mein Modellbestand so, das ich mich überhaupt an die Anlage getraut habe. Natürlich ging es immer noch nicht ohne tauschen von Modellen, dabei bin ich aber sehr behutsam, schließlich möchte ich nicht den Karakter der Anlage verändern.

    Ich habe zwar "Trenningen" erweitert, aber so das keine direkte Verbindung dazu besteht. Ein blinder würde sofort sehen das da was angeflickt wurde. In Deinem Modellbahnzimmer war noch genug Platz für einen kleinen Landbahnhof. Züge die beim Schotterwerk in den Tunnel fahren, tauchen dann auf diesem Teil wieder aus einem Tunnel auf. Durchfahren oder halten den/im Landbahnhof und verschwinden wieder in einem Tunnel ins Depot und umgekehrt.





    Vorerst ist das nur ein Block aus einer meiner Anlagen. Texturen und Gelände müssen noch bearbeitet werden, und natürlich die Gleise getauscht werden. An "Trenningen" werde ich nur noch einen Fahrplanmäsigen Zugverkehr einrichten und ein Gleisbildstellpult aufbauen. Nicht zum steuern der Anlage, nur für die Optik (Gleisbesetztmeldung, Signalstellung usw).

    Asche auf mein Haupt, ich habe gestern veraltete Bilder eingestellt. Wie schon geschrieben hat Bahnhof und Ort bei mir einen Namen, und unter diesem Namen speichere ich die Anlage in einen eigenen Ordner seit 4 Versionen auch ab. Gestern beim Schilder aufstellen(tauschen) habe ich aber die letzte Version "Trennungsbahnhof" geladen und mich noch gewundert warum meine Fabrik so nackt ist. Umgebaut wurde die Fabrik weil ich einfach keine sinnvolle Möglichkeit gefunden das ent/beladen darzustellen. Damals, so lange ist noch garnicht her, gab es die "kleine Fabrik" Variante 2 noch nicht.



    Hallo Alle,


    auch von mir kommen mal wieder ein paar Schnappschüsse. Sie stammen von der Anlage Endingen. Da Gleis 2 einmal pro Stunde für Personenverkehr benötigt wird, hier kommt ein Triebwagen aus XDorf und fährt nach 8 Minuten Aufenthalt wieder zurück. Da aber kein Platz für Unter- oder Überführung vorhanden ist, müssen Fahrgaeste Gleis 1 überqueren. Da während des Aufenthalts des Triebwagen Zugfahrten auf Gleis 1 stattfinden, musste ein halbwegs sicherer Betrieb gewährleistet werden. Meine Lösung sieht so aus.






    Hier noch ein Video dazu zur besseren Verständnis was Ich mir dabei gedacht habe. Ich kann mich noch ganz dunkel an so eine Lösung erinnern.


    Die Rangierer bei der Arbeit


    Sobald die Museumslok aus dem Schuppen fährt verlassen die Rangierer das Vereinsheim stellen sich an den Zug und warten auf Ihren Einsatz.




    Die erste Aufgabe ist das Wasserfassen. Hier herrscht Arbeitsteilung, 1 dreht das Wasser auf der andere sorgt dafür das es auch im Tender ankommt.




    während die Museumslok auf der Drehscheibe ist hat der 3. Rangierer seinen Platz am Anfang des Zuges eingenommen. Herr K. Steht noch vor dem Stellwerkseingang




    der 2. Rangierer steht nun schon am Ende des Zuges. Der 1. Rangierer geht schon zum Tor.




    Herr K. Steht mittlerweile am anderen Tor und wartet auf die Museumslok.




    die beiden Rangierer stehen schon auf dem Zug (Immobilien wurden gegen Rollmaterial getauscht)




    der 1. Rangierer wartet am anderen Tor bis der Museumszug das Gelände verlassen hat.




    Die beiden Rangierer bleiben auf den Stufen des Museumszuges stehen und begleiten die Rangierfahrt bis der Zug wieder am Signal steht und auf seine Einfahrt auf Gleis 5 wartet. Danach treffen sich alle wieder im Vereinsheim und warten auf ihren nächsten Einsatz.

    Der 1. Teil der Steuerung für den Museumszug ist fertig. Das Video zeigt nur den Teil der im Bw stattfindet, der Museumszug fährt danach noch durch den ehemaligen Güterbereich bis zu einem Ziehgleis fast am Ende der Anlage. Von dort geht es wieder zurück auf Höhe des Bws. Am Signal wartet er dann bis er Einfahrt auf Gleis 5 bekommt.




    Hallo Rene,


    ich habe das nicht als Kritik aufgefasst. Eigentlich wollte ich nur sagen das noch nicht der finale Zustand des BWs ist. Wichtig sind z.Z. nur die 3 mittleren Stände und die bleiben auf jeden Fall. Die äußeren 3 Gleise sind li und re genau gleich. In der mitte ist nicht alles symetrisch. Hier habe ich 2 Weichen um 5m versetzt eingebaut. Im ganzen Bereich liegen übrigens keine GK3 Weichen. Wenn ich hier GK3 Weichen verwendet hätte würde der Lokschuppen auf der anderen Strassenseite stehen und wäre ein Rechteckschuppen.


    Hallo Rene,

    ist alles ziemlich eng bei mir. In Wirklichkeit ist das alles etwas weiter. Dazu bräuchte ich aber einen Lokschuppen mit max. 2 Grad teilung. Es stehen in Neustadt nur noch 3 Stände des alten Lokschuppen. Rechts und links wurden inzwischen neue Teile angebaut. Eventuell lockert sich das ganze auf wenn ich das nachbaue und bei den neuen Teilen nur 2 Grad teilung nehme. Siehe hier.