Posts by SB4

    Hallo Tobi !

    Erst mal Gratulation zu Deinen Modellen , sind fachmännisch 1a gebaut und da gibt es nix zu meckern.

    Habe Sie alle , sind eine echte Bereicherung. Ist meine Lieblingslok und von daher ein unbedingtes muß. Wollte Sie selbst mal für EEP umsetzen , bekomme die Lok aber mit Sicherheit nicht besser hin als Du. (das ist ein Kompliment)


    Ich hätte , wenn überhaupt , nur eine kleine Bitte an Dich.

    Mir persönlich erscheint das Modell noch ein klein wenig zu sauber , im Sinne von zu "neu" zu "grell" (Ladenneu). Ich weiß , das es sehr schwierig sein kann , hier den richtigen Ton (Farbton) zu treffen. Ich finde die erzwungenen Alterungsspuren leider nicht so realistisch , weil auch fast unmöglich zu reproduzieren.


    Ich weiß nicht welche Art der Texturierung Du verwendest , solltest Du allerdings die Grundfarben (Rot-Schwarz) in der entsprechenden Textur abgebildet haben , würde ich mir wünschen , du würdest die Farben mal etwas entschärfen (einfach die Farbintänsität um 20 - 40 % herausnehmen. Vor allem bei Rot und Schwarz. Dies würde dem Ausbleichen des Lackes entsprechen , welchem die Maschinen nach ein paar Jahren ausgesetzt sind. Du könntest im Gegenzug auf "künstliche" Verschmutzungen gänzlich verzichten.


    Rein optisch gefallen mir Deine unverschmutzten Lok's derzeit besser als die verschmutzten.


    Solltest Du die Farben Rot Schwarz als Material verwendet haben , so wäre durch ein bischen justieren auch hier eine ausgeblichene Variante denkbar.


    Bitte verstehe mein Anliegen nicht falsch , die Loks sind super , aber das wäre vielleicht noch ein i - Tüpfelchen.


    Sicherlich einen Versuch wert.


    Vielen Dank für die tollen Lokomotiven , ich freue mich bereits auf blau-beige !


    Gruß Stefan

    Meinen herzlichen Dank auch an Roman und Götz , Ihr hattet den richtigen Riecher !


    Das Problem war wohl gar keines , die "neue" R/N hat keinen Einfluss auf die im Shop hinterlegte richtige R/N.


    Meinen herzlichen Dank auch all den anderen um an einer Lösung beteiligten , es ist schön das einem hier im Forum immer schnell und zielführend geholfen wird !!!


    Viele Grüße Stefan

    Alles Klar , vielen Dank !


    Moin Stefan, schreibe Peter marler1957 an. Der sollte Dir helfen können. Frage wieso hast Du gekauft … als Kon kannst Du Dir dieses doch im Autorenbereich runterladen einschlich der dev Version.

    Hallo Peter , irgendwie fühle ich mich wohler dabei. Keine Ahnung warum.


    Viele Grüße Stefan

    Hallo Ihr lieben !

    Habe mir nach langem überlegen jetzt doch noch EEP15 angeschafft (normal im Shop bezahlt).

    Dummerweise hat mich EEP15 beim Installieren zum ersten Mal überrumpelt und mir eine neue R/N Nummer verpasst.

    Bin über online Registrierung in die Falle getappst. Wurde gefragt ob ich bereits Registriert sei , mit ja beantwortet. Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein , auch gemacht.

    Plums , hier ist Ihre neue R/N Nummer. Ich denke , hab nix falsch.gemacht. Na ja , reingefallen. Kann meinen alten Modell Bestand nicht mehr nutzen.

    Habe EEP15 gleich wieder runtergeschmissen.


    Frage: Bekomme ich das allein wieder hin , oder muß im Shop etwas zurückgesetzt werden. Wenn ich im Shop nachsehe , wird nach wie vor meine "alte" richtige R/N angezeigt.


    Weiß jemand Rat ?

    Vielen Dank und Gruß Stefan

    Hallo Oliver !


    1. Die LOD-Stufen haben doch mit der Anlagengröße nichts zu tun. Man sieht ja sowieso immer nur einen Ausschnitt der Anlage, der kleiner als ein Quadratkilometer ist, und nur dieser wird beechnet. Ob sich im Nebel oder hinter der Kamera jetzt 100000 oder 10 Millionen Polygone tummeln, ist höchstens ein RAM-Problem aber kein Render-Problem.

    Genau genommen ist es ein EEP-Problem. Mein Rechner sowie meine Grafikkarte langweilen sich bei ca. 10% Auslastung , während die Frame Rate bereits unter 30 Bilder rutscht. Also am PC liegt es offenbar nicht.


    2. Als Erbauer einer Anlage in vergleichbarer Größe (26 x 22 km) bin ich mir bewußt, dass ich diese Anlage nie zu 100% mit Modellen ausfüllen kann. Aber darum geht es mir auch gar nicht. Man sollte sich von der Vorstellung lösen, dass eine Anlage immer ein komplett durchgestyltes Kleinod sein muss. Ich baue jetzt schon fast zwei Jahre an meinem Projekt und habe bisher nur einen Bruchteil dessen geschafft, was ich überhaupt als "fertige" Anlage anvisiere. "Fertig" in Anführungszeichen, weil sich die bebaute Fläche der Anlage vermutlich im Bereich von 10% der Gesamtfläche bewegen wird. Auch der Weg ist das Ziel. zumindest für mich. Und da bin ich für die LOD-Stufen, die neue Modelle mitbringen dankbar.

    Ich kann Dein Anliegen sehr gut nachvollziehen , ich habe diesen "Fehler" selbst begangen , und früher oder später frustriert hin geschmissen , weil die Frame den Bach runter gegangen ist. Und da war ich mit der Anlage noch lange nicht fertig.


    Dir wird es ähnlich ergehen und Dir den Spaß an EEP nehmen. Du wirst frustriert feststellen , das Du ungeheuer viel Zeit und Kraft investiert hast , sich ein weiterbau aufgrund unterirdischer Frame Raten nicht mehr lohnt.

    Das ist dann sehr bitter , glaub mir.


    Du weißt aber schon das Du eine kleine Anlage jederzeit vergrößern kannst ?


    Gruß Stefan

    Hallo liebe EEP Gemeinde !

    Selbstverständlich verfolge ich das Pro u. Contra mit großem Interesse , da ich dieses Thema wohl selbst mit ausgelöst habe. Eigentlich wollte ich ja den Mund halten , aber Wir leben ja Gott sei Dank in einem freien Land.

    Warum also nicht.

    @Götz #24

    Lieber Götz , ich respektiere Dich , ich mag Dich , und ich weiß Du hast Grips in der Birne. Aber das Du einem Großteil der EEP Userschaft unterstellst , den Sinn von Lod Stufen nicht begriffen zu haben geht nun wirklich ein bisschen zu weit.

    Lieber Götz , Wir haben Lodstufen schon vor knapp 20 Jahren beim MS Trainsimulator eingesetzt , und damals schon begriffen warum. Der gewünschte Effekt blieb allerdings aus und wird bei EEP ebenso ausbleiben.

    Übrigens damals schon aus dem gleichen Grund wie heute bei EEP . (Performance)

    Ich würde auch heute nicht behaupten , Lodstufen wären schlecht , nur sind die Erwartungen hier viel zu hoch. Es wird viele sehr viele Jahre dauern bis hier ein signifikanter Unterschied zum heutigen EEP messbar wird.

    Nur 2 kleine Beispiele:

    1.) Schätzen Wir den heutigen Modellbestand von Modellen ohne Lod aus EEP6 -13 mal auf 100 000 Modelle.

    Wenn seit Einführung der Lod Stufen jeden Tag (Sa + So) eingeschl. 3 Modellsets veröffentlicht werden sind das im Jahr ca. 1000 Modelle mit Lod. Es würde wenn ich mich nicht täusche dann wohl 100 Jahre dauern um auf den alten Modellbestand zu kommen. Und ich bin mir ziemlich sicher , zur Zeit werden nicht an 7 Tagen die Woche 3 neue Modellsets angeboten.

    2.) Erklär mir mal jemand wie unser hochgeschätzter Konstrukteur Roland Ettig in einen Baum , der in der Regel aus 2 Flächen mit 8 Vertexen besteht Lod Stufen einbauen soll ?

    Wenn ich jetzt jedoch eine Anlage von 2x2 Km einigermaßen realistisch mit Grünzeug bepflanze stoße ich unweigerlich an die Grenzen von EEP oder dem Rechner.

    So manches mal, wenn ich mit Modellbau beschäftigt bin , habe ich mich gefragt wie das überhaupt möglich ist , das EEP zusammen mit meinem Rechner so unglaublich tolle Simulationen in Millisekunden quasi in Echtzeit fürs Auge nicht wahrnehmbar auf meinen Bildschirm zaubert. Es ist einfach Phantastisch und eigentlich unglaublich was da passiert bzw. berechnet und dargestellt werden muß. Modelleisenbahnen in nie gekannter Größe können auf den PC gezaubert werden , einfach genial. EEP ist ein Phantastisches Simulationsprogramm.

    Aber es gibt Grenzen , auch für EEP oder den einen oder anderen Rechner. Wen wunderts ...mich nicht. Unter bestimmten Voraussetzungen stoßen wir halt an Grenzen. So zum Beispiel wenn meine geplante Anlage 30x30 Km groß sein soll. Da sage ich nur , das wird nicht gut gehen , egal ob mit oder ohne Lod ...Punkt. Ganz davon abgesehen , das es viele Jahre braucht solch eine Anlage realitätsnah zu gestalten.

    Es geht einfach nicht , fertig. Und es wird auch mit Lod nicht gehen.

    Aber wer braucht auch eine Anlage mit 30x30 Km die garantiert niemals fertig werden kann. Vielleicht sollten Wir User einfach mal akzeptieren , das solche Anlagen nicht gehen und auch nicht nötig sind. 2x2 Km reicht völlig und beschäftigt viele Monate oder Jahre und dann baut , wenn man noch Lust hat eben eine neue Anlage.

    Also das Argument der Konverter wurde aus Performace Gründen aus dem Programm genommen darf mehr als bezweifelt werden.

    Ach ja aber da war ja noch eins (Argument) , einige wenige Konstrukteure oder einer hat gefordert den Konverter aus dem Programm zu nehmen , weil er oder sie sich bessere Umsätze erhoffen , wenn die 40-50 Tausend EEP6 Modelle wegfallen. Tut mir leid , der oder die jenigen haben EEP nicht verstanden. Gekauft wird alles was halbwegs gut zu gebrauchen ist oder aber gefällt. Da spielen 6er Modelle überhaupt keine Rolle , es sei denn die "neuen Modelle" sind schlechter als die 6er Modelle.

    Es ist durchaus legitim wenn einzelne Konstrukteure ihren persönlichen Vorteil suchen , dies kann jedoch durchaus zum Nachteil des Users (Spielers) sein und nicht zuletzt zum Nachteil des Betreibers (Trend).

    Ich bin überzeugt das es hier nur Verlierer geben wird.

    Das gleiche gilt für die Modellbaurichtlinien , die zwar sein sollten , aber nicht in dieser Form. Hier liegt die Latte inzwischen so hoch , da haben und werden noch einige Kon das Handtuch werfen. Aber das ist genau das , was nicht passieren sollte , da ja nun so viele 6er u. 7er u. 8er usw. Modelle zu ersetzen sind.

    Anstatt man sich bei Trend auf seine Wurzeln besinnt , schneidet man Sie ab. Applaus .... wenn das mal gut geht ?

    Und alles wegen einer vermeintlichen Performance Verbesserung durch Lod und oder Konstrukteuren die Ihren persönlichen Vorteil suchen ?

    Es gibt faktisch keinen vernünftigen Grund den Konverter aus dem Programm zu nehmen , weil der ist ja auch nicht gerade billig. Und was die sechser Modelle angeht , Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist (Umsatz) und stehen wohl kaum in Konkurrenz zu den heutigen Modellen , die mit ganz anderen Möglichkeiten gebaut werden.

    Nein , ganz im Gegenteil. Die sechser Modelle machen mit allen anderen(7+) EEP unglaublich attraktiv , weil hiermit eine schier unerschöpfliche Modellvielfalt geboten wird.

    Warum zum Teufel überlässt man die Entscheidung Konverter hin oder her nicht dem mündigen User. Hier spricht man im allgemeinen von einer sog. Win-Win Situation. Der Verlag macht Umsatz und der User ist zufrieden. Vielleicht sollte man den Konstrukteuren, Testern usw. alter Schule , die EEP viele viele Jahre begleitet haben auch ein wenig mehr Respekt und Dank zu teil werden lassen , ich glaube das hätten Sie verdient.

    Man (Trend) hätte doch in aller Ruhe und ohne Not warten können bis die "alten"6er Modelle im Zuge der natürlichen Auslese durch neue ersetzt werden und alle wären zufrieden. Jeder könnte selbst entscheiden ob er was braucht oder nicht. Wo ist das Problem ?

    Das nennt man freie Marktwirtschaft.


    Fazit wenn ich Trend wäre:


    Wenn ich Modelle verkaufen möchte , weil ich davon lebe und Angestellte bezahlen muß , dann sollte ich auch welche anbieten. Und zwar so viele wie möglich.


    Wenn ich für diese Modelle schlecht bezahlte freie Mitarbeiter benötige , sollte ich es diesen nicht zu schwer machen welche zu bauen und ich sollte Sie sehr gut behandeln , damit Sie mir nicht weglaufen .


    Der Kunde wird letztlich selbst entscheiden ob er ein Modell kauft oder eben nicht und welche Kriterien er bei seiner Entscheidung anlegt (das kann ja auch Lod sein)


    Ganz einfach , ich würde dem Kunden das verkaufen was er haben möchte. Und wenn es ein sechser Modell ist , so soll er es haben. Möchte er eins mit Lod , bekommt er es.


    Hauptsache der Laden läuft , ich kann davon leben und meine Mitarbeiter und die Miete bezahlen , der Fortbestand von EEP ist gesichert.


    Wenn ich jedoch keine Modelle mehr verkaufe und mir die Konstrukteure weglaufen , dann sehe ich schwarz für meine Firma und EEP im ganzen.


    Man darf nicht vergessen das Eisenbahn oder Modellbahn Simulation eher ein Nischenprodukt ist und bleibt. Die EEP-Gemeinschaft ist längst nicht so groß wie manch einer vielleicht denkt. Bei einer kleinen Firma "wie meiner" kann man sich keine groben strategischen Fehler erlauben. Das könnte in die Hose gehen.


    Nun bin ich aber nicht der Eigentümer von Trend und muß mir keine Sorgen machen.

    Allerdings würde ich mir welche machen , wenn der Laden meiner wäre.


    Viele Grüße Stefan

    Ps: Es ist mir ein Rätsel wie man hier als User hier gegen einen Konverter stimmen kann , den ja niemand einsetzen oder kaufen muß ???

    Hallo Jungs u. Mädels !

    Bevor hier die Spekulationen weiter ins Kraut schießen ...

    Lothars Beitrag und Ickes Wortspielchen mit dem Plural, lassen vermuten, dass es sowohl ein Modell für 6 und darüber geben wird. Dann würde ich freudestrahlend meinen Beitrag unverzüglich zurück nehmen.

    Hallo Toddel2014

    Icke hat es bereits richtig angenommen , die Modelle sind für EEP6 konzipiert.

    Das hat auch einen einfachen Grund , die Modellbaurichtlinien für EEP7 und höher schreiben für so ein Modell (= Lok) vor , einen Führerstand mit entsprechenden Ansichten zu bauen. Dies kann ich nicht und brauche es auch ehrlich gesagt nicht. Wer den Konverter besitzt kann die Modelle auf diesem Wege in seine höheren Versionen konvertieren. So mache ich es selbst ja auch.

    Warum es den Konverter nun nicht mehr gibt , entzieht sich meiner Kenntnis. Ist aus meiner Sicht auch schwer nachvollziebar , dazu fehlen mir die Zahlen.

    Da ich jedoch in erster Linie für den eigenen Gebrauch konstruiere und finanziell vollkommen unabhängig bin , bitte ich um Verständnis.


    Die Veröffentlichung im Trend Shop liegt nicht in meiner Hand , die Modelle stehen dort zur Verfügung.

    Hallo Andi !

    Leider fehlen mir für eine schwarze Variante die Texturen. Wenn jemand welche zur Verfügung stellt , kein Problem.




    Vielen Dank für die netten Kommentare und vielen Likes

    In eigener Sache möchte ich Euch kurz mit meinen "neuen" Kleinloks bekannt machen. Die Baureihe 323 ist in sehr großen Stückzahlen gebaut worden , so das fast in jedem Bahnhof mindestens 1 Exemplar vorhanden war. Also eigentlich ein sehr wichtiges Modell , weshalb ich diese Lok einmal überarbeitet habe.

    Das Modell ist bereits abgenommen und wird in kürze im Trendshop erscheinen.
















    Hallo Andi !

    Ja , stimmt. Bin etwas aktiver geworden. Bin jedesmal beim Besuch hier (i.Forum) über mein eigenes Nutzer Profil gestolpert und hatte gerade mal 6 Likes ... Heftiges wackeln am Monitor und ein leichter Klaps auf den PC brachten auch keine Änderung ....

    Von nix kommt halt nix ... konnte mich mittlerweile schon auf über 250 likes hochschleimen :af_1: Spaß !!!


    Ich hab auch nicht vergessen das Du schon ziemlich lange auf die eine (Dieringhausen,Knipper) oder andere Anlagen Vorstellung wartest. Werde ich auch noch in Angriff nehmen , versprochen. Muss aber die Tage auch noch mal unters Messer (Klinik) was das ganze nochmal verzögern kann.


    Worüber ich die Tage aber auch noch gestolpert bin sind unglaubliche 2124 Downloads Deiner "Kreifels Anlage"

    [Blocked Image: http://up.picr.de/30952744xx.jpg]

    Das dürfte ein absoluter Download Rekord sein.

    Dazu möchte ich Dir herzlich gratulieren und mich im Namen der EEP Gemeinde für die Bereitstellung der Anlage bedanken !!! :av_1: