Posts by SB4

    Hallo , ich habe seit der Umstellung von Win7 auf Win10 Probleme beim Export aus AC3D . Betrifft nur .mod und .gsb Dateien.

    Plugin ist vorhanden und reagiert auch. Beim Export öffnet sich das Fenster , wo auch die Seriennummer vom HN5 eingegeben werden muß. Ich mache das und stelle auch die Pfade ein etc. . Da kein weiteres Fenster oder Button vorhanden ist , kann ich nur über Enter bestätigen. Da tut sich aber nichts.

    Vielleicht hat einer von euch AC3D und kann mir sagen ob da noch ein Speichern Button sein müßte oder was auch immer.

    Ich stehe da ganz schön auf dem Schlauch ...

    Wär toll wenn jemand helfen kann.

    Viele Grüße Stefan

    Hallo,

    ich habe irgendwo gelesen das man ein zwieschenstück zwischen 2 Anlagen macht. Hier ist die Frage ob das der Anlagenverbinder automatich macht, oder ich vor der Verbindung von 2 Anlagen eine Anlage an der zu verbindenden Seite mit dem Tool Anlagenvergrößerung eine Anlage an der entsprechenden Seite vergrößern mus. Wenn ja wie viel in etwa?.

    Hallo Johanes ! Da hast Du schon Recht , Du kannst selbstverständlich auch die von Dir gewählte Anlage in die gewünschte Richtung vergrößern. Ist glaube ich auch die einfachere Variante.

    Gemessen wird die Vergrößerung in Rasterpunkten. Kommt also darauf an , wieviele Rasterpunkte die Ausgangsanlage hat.

    Hier kannst Du ein bischen austesten. Ich würde erstmal einen Wert zwischen 300 - 500 vorschlagen. Du kannst wenn zu viel ja gleich wieder verkleinern oder umgekehrt.

    Hallo Holger! Hat wunderbar geklappt , habe jetzt die Version 4.1.0.6 am laufen. Vielen Dank dafür ...

    Du solltest Dein System aud Windows 10 upgraden.

    Das habe ich vor ziemlich langer Zeit schon mal gemacht , mit dem Ergebniss das vollkommenes Chaos ausbrach und nichts mehr ging. Zum Glück und in weiser Vorraussicht hatte

    einen Wiederherstellungspunkt gesetzt , und konnte den Mist wieder loswerden.

    Ich beherzige auf Grund einiger Erfahrungen immer noch den Spruch:

    "never change a running system"

    Mir ist schon Klar das ich nicht ewig damit "durchkommen" werde , aber bis dahin werde ichs damit belassen.

    Außerdem sollte "man" sich einmal fragen , warum die Win 10 kostenlos rausgegeben haben. Wir wissen doch das die Amis es mit dem Datenschutz nicht so genau nehmen und

    ein nach wie vor sehr großes Interesse an eben solchen haben.

    Mich macht das schon ein wenig stutzig. Nicht das ich etwas zu verbergen hätte (denkt wohl jeder) aber ist schon komisch.

    Ich weiß , ganz anderes Thema. Aber musste ich mal loswerden.

    Vielen Dank nochmal

    Danke für den Link, Holger. Schaue ich mir gleich mal an.

    Das habe ich auch getan , jedoch ohne Erfolg. Ich habe die Anleitung zwar sorgfälltig befolgt , aber bin schon beim Download diverser Updates gescheitert , die sich nicht herunterladen lassen.

    Ihr könnt ja hiermit versuchen, ob ihr dann eine sichere TLS-Verbindung bekommt.

    Könnte man nicht das aktuelle Update von Zeit zu Zeit hier in der Download Ecke bereitstellen. So käme doch jeder in den Genuss der neuesten Version.

    Würde mich sehr freuen und Gruß Stefan

    die Landschaft bleibt wie sie ist. Es wird alles übernommen, alle Modelle und sogar alle Rollmaterialien mit Signalen und Kontaktpunkte. Mehr geht nicht !

    Habe es gerade noch einmal bei einer dicht bebauten Anlage mit Hügeln (17.716 KB) getestet. Klappt perfekt.

    So ist es,

    Ich habe also Euren Rat mit einigen Hindernissen befolgt , und bin begeistert. Ihr habt natürlich Recht gehabt , funktioniert einwandfrei und Rekordverdächtig schnell.

    :be_1::av_1:

    Hallo Holger ! Vielen Dank nochmal für Deine Mühe. Ich habe mich an die Anweisungen hier im Faden gehalten. Ich bekomme jedoch folgende Fehlermeldung

    und bekomme daher auch kein Update.

    Außerdem habe ich den Eindruck , das der TM beim fehlende Modelle ersetzen , nur in der Resourcen.un_ nach Ersatzmodellen sucht.

    Aber vieleicht ist das ja im Update schon geregelt.

    Viele Grüße Stefan

    nöö, bei mir ist die Landschaft auch danach so, wie sie vorher war. Die Landschaft ändert sich da eher mit dem Anlagenverbinder, wenn hier die Knotenzahl dann geändert wird (muß, weil für die Gesamtanlage dann zu groß).


    Wenn du dem Ding nicht traust, ist doch die einfachste Methode, es an einer Sicherungskopie deiner Anlage zu testen und dann siehst du, was Sache ist. Nicht schon vorher kneifen. Mir ist nämlich die Landschaft auch am wichtigsten, auch wenn mal die Frames bei 20 liegen.

    Na das ist ja mal Interessant , das wußte ich nicht u. konnte es mir auch nicht vorstellen. Wenn das geht , da tun sich ja ganz neue Perspektiven auf.

    Vielen Dank für die Info , werde ich heut Abend gleich mal testen. Berichte dann

    SB4


    Hast du den Tauschmanager nicht? Dann schnell herunterlagen und bei HStoni54 den Lizenzkey beantragen. Für solche Dinge unverzichtbar.

    Doch , den hab ich natürlich seit es den gibt. Das Problem ist , das hierbei die Landschaft verloren geht (denke ich) und die ist für mich das wichtigste. Gleise verlegen kann ich ganz gut , aber mit der Landschaft hab so meine Schwierigkeiten und dauert ewig. Das können andere viel besser. Deshalb verbinde ich die Anlagen ja , um in den Genuss der tollen atmosphäre zu kommen , die ich selbst nicht drauf habe.

    Viele Grüße Stefan

    o.K. ich habe einen Highend Gaming-PC, aber das traurige dabei ist, dass dieser bei der Grafikkarte durch EEP nicht ausgereizt wird. Bei EEP langweilt sich meine GTX1080Ti mächtig, wobei sie sich bei anderen Spielen mächtig ins Zeug legt. Meine GTX1080Ti ist mittlerweile auch schon lange überholt, da gibt es jetzt die RTX3080 Ti, welche z.Zeit schlappe 2.000 bis 2.300 € kostet und das Flaggschiff von NVIDIA, die GTX3090 3.000 € und mehr, was aber für EEP nichts bringen würde, da wäre mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

    Ich habe eine Nvida GTX 1660 verbaut und kann Deine Erfahrung bestätigen. Grafikkarte und PC langweilen sich auch bei mir. Das Nadelöhr muß sich wohl in EEP selbst befinden. Da macht es wenig Sinn abnormale Preise für Grafikkarten zu investieren.

    Meine Güte , was habt Ihr für Anlagen !? Also sowas geht mit meinem PC gar nicht. Ich kriege schon die Krise wenn bei mir die Frame unter 30fps sackt.

    Leute ich kann es nicht fassen , was habt Ihr denn für Hardcore Gaming High End Computer.

    Und wie kann man solche Anlagen noch händeln in Bezug auf Steuerung und Ausgestaltung. Auh Backe , ja damit verglichen ist "meine" eher klein.

    Aber nichts desto trotz und motiviert von dem Beitrag :

    habe ich auf die Schnelle mal ein Video Hubschrauber Rundflug aufgenommen

    <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/HomUr5uKIes" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

    Ich hoffe die Einbettung hat geklappt

    hat nicht , Hilfe

    Vorsicht mit dieser Feststellung; Um diese Anlage dann mit Leben, sprich Modellen zu füllen, wird die Ladezeit der Anlage länger und länger und immer länger. Um das dann zu umgehen, dafür gibt es so viel ich weiß kein Tool

    Hallo Reinhard ! Das kann ich so nicht bestätigen , ich weiß nicht wie lang Deine Ladezeiten sind. Meine sind eigentlich ganz moderat. Ich habe die Ladezeit von Kreifels - Schiefe Ebene (meine größte Anlage) gerade mal gestoppt mit 3min. 5 sec. Ich finde das in Ordnung. Gut , ich habe SSD Speicher. Aber das ist doch heutzutage wohl eher Standard glaube ich. Die Anlagen Beschreibung hab ich mal angehängt.

    Ich finde das ist schon eine "ordentlich Große" Anlage.

    Gruß Stefan

    Ps. Wie lang sind denn Deine Ladezeiten durchschnittlich so ?

    Hallo Jungs !


    Kann man so einen Block frei drehen?

    Reinhard hat Deine Frage beantwortet. Ich selbst hab das mit dem Tauschmanager noch nicht probiert , da ich davon ausgehe , das nur die Gleise angehoben oder gedreht werden. Die Landschaft bleibt liegen , aber um die geht es mir ja eigentlich.

    Ich habe mal den Bahnhof von Vorstadt komplett über die verschiedenen Layer im EEP internen Blocksystem auf eine andere Anlage verpflanzt. Hat geklappt , aber ziemliche Frikkelei.

    Letztlich die Frage wie viel Aufwand man bereit ist zu leisten.

    Hoch interessanter Beitrag , kannte ich noch nicht. Beschreibt im Prinzip genau das was ich auch , nur 4 Jahre früher. Was für eine Grandiose Anlage , Mega. Ich selbst habe ähnliche Erfahrungen mit den gleichen Anlagen von AG2 gemacht. Allerdings nicht in dieser Größenordnung.

    Mein Fazit ist jedenfalls:

    Es ist möglich enorm Große bzw. breite Anlagen ohne Einbußen in der Framerate zu verwirklichen.

    Ich hab da mal noch 2 Bilder von Kreifels - S-Ebene die das untermauern. Beide Bilder sind mit der gleichen Kamera aufgenommen und Bild 1 Blickrichtung nach Kreifels Bild 2 mit Blickrichtung Schiefe Ebene.

    Diese Bilder sind mittig des "Pufferteils" aufgenommen und zeigen links oben die Frame von 59 Bildern (Mein Monitor kann nur 60 Fps)

    Hallo Andreas !

    Reinhard hat die Frage schon beantwortet , hier nochmal aus den Hinweisen vom Anlagenverbinder:

    Funktionsprinzip des Anlagenverbinders
    Wie der Name schon sagt, ist das Programm dazu bestimmt, zwei beliebige EEP 14.1-Anlagen zu einer
    größeren Anlage zu verbinden. Die Anlagen, die zu einer neuen Anlage zusammengeführt werden, können
    unterschiedliche Größen (Länge x Breite x Höhe) wie auch unterschiedliche Rasterdichten
    (Knotenpunkteanzahl) aufweisen. Die Anlage, die durch die Verbindung von zwei bestehenden Anlagen neu
    erzeugt wird, nimmt grundsätzlich die geometrische Form eines Rechtecks an. Die Rasterpunkteanzahl der
    verbundenen Anlage - die sogenannte Zielknotenanzahl - ergibt sich aus dem höchst möglichen
    gemeinsamen Nenner der Rasterdichte in den zu verbindenden Anlagen. Sollte die Rasterdichte der
    verbundenen Anlage die von EEP 14.1 unterstützte Höchstzahl 800.000 erreichen, wird die Knotenanzahl
    automatisch auf den nächstmöglichen kleineren Wert herabgesetzt.

    Gruß Stefan