Posts by Hertwig

    Hallo Uwe,

    Ich hatte inständig gehofft, dass Dich der Erfolg mit den Abbruchkanten (lange Zeit unangefochten Platz 1 der Trend-Verkaufsliste) ermutigt hätte, dieses tolle Ergebnis mit Deinen Felsentunneln noch zu toppen.

    Vermutlich haben schon recht viele EEPler Deine Felsen auf ihren Anlagen verbaut - da ist es doch verständlich, dass sie nun auch noch nach diesen Felsentunneln "lechzen".


    Ich bitte Dich, Uwe, lass Dir bei hoffentlich bald kühlerer Raumtemperatur das Ganze noch mal durch den Kopf gehen ... Am Ende zählt doch nicht die eine einzelne anderslautende Meinung, sondern der schon jetzt absehbare Erfolg, den Deine Tunnel im Shop erzielen werden (für letzteres braucht man sicher keine hellseherischen Fähigkeiten!)


    :bg_1:In alter Freundschaft

    Jörg, dem die derzeitige Hitze gar den Rechner geschrottet hat

    So'n Mist, Harald, aber auch!

    Ich hatte mich schon riesig auf Deine neuen realitätsnahen Zaunspline gefreut.

    Bleiben mir also wenigstens die Modelle Wolkenstein, Scharfenstein und Lengefeld.


    Und es bleibt mein ganz persönlicher Dank an Dich für die bisherige modellmäßige Bereicherung meiner Anlagen.

    :bg_1:Halt die Ohren steif

    Jörg

    Die Brandmodule sind nun schon fast ein Jahr auf dem Markt (und auf meiner Festplatte), aber ich hatte bisher noch keine Idee, wie man damit "Brandszenen realistisch nachbilden" könne.


    Jüngst aber fing auf meiner Anlage "Rolandsruh" ein kleines Kiefernwäldchen Feuer und die Flammen fraßen sich rasend schnell in die Baumwipfel. Einzig traurig: Die Gaffer auf dem Turm der Rolandsburg.


    BG Jörg

    ... Die Figuren sollen Frauen beim Shoppen darstellen ...

    Und ich denke, auch hier hast Du, Willi, wieder genau den richtigen Blick für das, was auf unseren Anlagen "Mangelware" ist, bewiesen. Shoppende Typen habe ich nur ganz wenige - von EB1 und NP1 (Serie "Passanten").

    Da bin ich Dir wirklich dankbar für Dein neues Angebot - egal, ob sie stehen oder gehen. Allerdings kann ich Goetz Argumentatation durchaus etwas abgewinnen: Wir brauchen auch stehende Shopperinnen.


    :bp_1:Ich wünsch Dir weiterhin viel Freude beim Figurenbau

    Jörg

    Hallo Axel,

    in diesem Faden "musst" Du der "Alleinunterhalter" sein, denn hier geht es ja im Wesentlichen um Deine Ideen und Vorschläge zur Weiterentwicklung der Anlage Nossen.

    Da ich an anderer Stelle wohl schon schrieb, dass auch ich bissel an "meinem" Nossen feile, erlaube ich mir ausnahmsweise, in Deinen Faden ein artfremdes Bild (von mir) einzustellen. Und wie Du sicher unschwer merken wirst, ist es ungefähr derselbe Blickwinkel wie im Beitrag #218, Bild Nr. 2

    Der kleine Unterschied: Bei mir flicken die Kollegen WICHTIG und UNENTBEHRLICH gerade die schon wieder ausgefallene Elektrik am Bahnübergang.


    :bg_1:Ich freue mich schon auf die nächsten Bilder von Dir

    Jörg

    Die DDR war ein anderes Land.

    ...

    Deshalb gab es dort eine andere Währung. Andere Verkehrsregeln. Und einen anderen Bußgeldkatalog.

    Zustimmung! Bezahlt wurde in Mark der DDR (nicht konvertierbar). Aber noch etwas anderes war anders: Die Polizisten, angeblich Freund und Helfer.

    Die wollten für obigen Verstoß (Fahrrad) zwar nur 3 oder 5 Mark, aber dafür in besonderts barschem Ton! Hörtest Du die Anrede "Bürrrgerrr!!" durftest Du Dich durchaus auch auf ein kräftiges Donnerwetter gefasst machen. Und wenn Du Glück hattest brauchtest Du nach der heftigen Belehrung auch gar nichts zahlen.


    Das ist heute wirklich anders. In formvollendeter Höflichkeit bittet Dich der Herr/die Frau Ordnungshüter um ein Verwarngeld in Höhe von 10 oder 20 Euro (umgerechnet, aber eigentlich nicht zulässig: Das wären 40 - 80 DDR-Mark).

    Ich weiß wovon ich rede.

    J. Hertwig

    Es "gibt" Dampfloks für die 750mm-Spur. Meine Dampfloks sind allerdings noch aus Zeiten von EEP6. Mittels Modellkonverter habe ich sie in die 7+ - Version umgewandelt.

    Konstrukteure waren seiner Zeit Stefan Gothe (BR 99) und Ingo Rilke (sächs. IV K) . 6er Modelle gibt es in jedem Falle bei bei Vora. Der erforderliche Konverter ist allerdings inzwischen nicht mehr erhältlich.


    Alternativ - und da musst Du wirklich eine komplette Anlage mitkaufen - ist die Anlage Nossen für Version ab EEP 7. Bestellnummer bei Trend: V70NAG20004. Angegebener Preis: 29.99 €.

    Allerdings sind auf der Nossener Anlage nicht die Rilkeschen sächsischen IV K unterwegs.


    Tut mir leid, Michael, dass ich Dir keine besseren Mitteilungen machen kann.

    Allerdings: Es hat sich wohl aktuell ein Konstrukteur an aktuelen 750er Loks versucht. Wie ich hörte, sei aber der Weg vom "Reissbrett" bis zum Shop ein recht steiniger (für manche möglicherweise sogar zu steinig?).

    Die Hoffnung stirbt zuletzt.


    :aw_1:Schönen Gruß

    J. Hertwig

    Hallo Uwe,

    ... Ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass Deine Abbruchkanten (und auch Deine Felsentunnel) wirkliche "Renner" unter den EEP-Freunden werden.

    :bg_1:Kühlen Kopf und frohes Schaffen wünscht Dir

    Hertwig

    Ich zitiere mich - ausnahmsweise - mal selbst: Obiges "erahnte" ich wohl schon am 9. Oktober 2018.

    Und nun schaut bitte mal in die TOP TEN der aktuellen Trend-Verkaufsliste.

    Die Abbruchkanten gehören wirklich mit zu den Rennern 2019. Im Moment auf Platz 1. Glückwunsch.


    Da will ich ja nicht drängeln - aber Deine angefangenen Felsentunnel würden - so sie im Shop erscheinen - mit Sicherheit auch keine Ladenhüter. Da brauche ich keine hellseherischen Fähigkeiten dazu.


    :be_1:Viel Geduld und Spucke (so sagt man wohl in Sachsen?)

    wünscht Dir Jörg

    Wenn ich mich recht erinnere, legen andere KONS in dem von Dir, Harald, genannten Falle einfach ein paar Pfosten als Immos bei und lassen den Zaun-Spline sozusagen immer mit einem Zaunfeld und nicht mit einem Pfosten enden. Ich denke, so kann man auch mühelos Knicke/Ecken im Zaunverlauf erzeugen, die ganz natürlich wirken.


    :be_1:Ansonsten: Daumen hoch und frohes Schaffen

    J. Hertwig

    ... Als Entschädigung vielleicht schon mal ein Anfang...


    it´s Tutorial-Time


    ... LG,Ralf

    Hallo Ralf, Dein "It's Tutorial-Time" gefällt mir :be_1:und ich werde gewiss immer mal wieder reinschauen, um mich Interessierendes zu finden/ anzuschauen. An Diskussionen, ob man das braucht bzw. ob man das in dieser Form braucht, werde ich mich nicht beteiligen. Es ist ein Angebot, das man nutzen (oder eben auch nicht) kann.


    Mein Wunsch bleibt: Ich suche gern auch Tutorials zu den Bodentexturen. Wo werde ich die in Deiner Auflistung finden? Unter Tauschtexturen? Oder magst Du noch eine Tutorial-Kategorie "Oberflächengestaltung" oder so einrichten?


    BG J. Hertwig

    Ich habe mal als Beispiel für die von mir genannte "Schriftart" die entsprechende Darstellung in der Windows-Zeichentabelle hier als Bild eingestellt.

    Zur Erläuterung: Das Piktogramm von dem Mann ist eigentlich das große X. Aber man muss das nicht wissen, man kann das Piktogramm selber durch "Auswählen"/ "Kopieren" in das Schreibfeld der Hausnummern-Eigenschaften einfügen. Allerdings muss man dann oben in der Hausnummern-Schriftartenzeile die Schrift ändern in die verwendete Piktogramm-Schriftart (in meinem Beispiel den Schrift-Font "Travelcon.ttf")

    J. Hertwig


    PS: Travelcon und hunderte wenn nicht gar tausende andere Schriften zum kostenlosen Download habe ich im www unter "http://www.schriftarten-fonts.de/" gefunden - auch interessante altdeutsche Shriften für Bahnhofsschilder z.B. der Epoche II



    Ich habe nunmehr eine weitere interessante Nutzungsmöglichkeit für Hans-Christians Hausnummernschilder gefunden. Man kann sie auch als Piktogramm-Schilder benutzen, sofern man ein Schriftenfont mit Symbolen / Piktogrammen im eigenen Schriftartenordner hat. Ich habe mir den kostenlosen Font "Travelcons.ttf" im Internet gesucht. Es sind dort einige Symbole eingepflegt, die für Bahnhöfe, Flugplätze etc typisch sind.


    Ich habe zum Beispiel ein Toilettenhäuschen mit dem entsprechenden Piktogramm versehen. Das Zeichen findet man problemlos mit dem in Windows integrierten Hilfsprogramm "Zeichentabelle".


    J. Hertwig


    Ich denke, Deine Fahrgast-Modelle entsprechen perfekt jener Zeit, in der die Schmalspurbahn ihre beste Zeit hatte.


    Wenn Du, @wolle158, aber sowieso beim Suchen nach weiteren Bekleidungsstücken bist: Manche 750er Züge sind bekanntlich auch heute im Einsatz und außerdem gibt es in der Gegenwart ja auch zahlreiche Museumszüge. Da wäre es sicher nicht schlecht, auch ein paar aktuelle Leutchen bei der Hand zu haben.


    :be_1:Ansonsten: Daumen hoch!


    J. Hertwig (der auch noch nass auf Deine Bahnhofsschilder ist)

    Bei den bisher in EEP vorhandenen Zaunsplines (vor allem bei Lattenzäunen) ist mir die relativ niedrige Bauhöhe aufgefallen. Deshalb schließe ich mich hier auch mit einen Wunsch (und einem Extra-Wunsch) an:


    1) Lattenzäune mit mehr Höhe (ich denke mal so an 1,60 - 1,70m)

    2) defekte bzw. sehr alte Zäune (vergleiche dazu die kaputten Lattenzäune aus "Nossen"


    J. Hertwig

    Ich würde mich freuen, wenn mir ein Video mal erklärt, wie ich unter EEP15 eigene

    "benutzerdefinierte Bodentexturen"

    abspeichern kann. Ich habe zwar 50 Mal die Möglichkeit dazu, habe es bisher aber nur 0 (in Worten: Null) Mal geschafft.

    In diesem Punkt ist auch das Handbuch nicht hilfreich.


    J. Hertwig

    ... wenn unbedingt gewünscht, kann ich solch einen Pfeil natürlich noch erstellen. Der kommt dann aber als Immobilie und durch die Ringhalterung wird es dann etwas Gefummel...

    Dankeschön Roman für die kleine Zusatzmühe.

    Andere User hatten ja darauf hingewiesen, dass es diesen Pfeil schon in diversen Varianten gäbe.

    Aber:

    1) Macht es doch Sinn, das Set komplett kaufen zu können

    2) Ist es eine sinnvolle Lösung für all die nichtelektrifizierten Nebenbahnstrecken.


    BG

    J. Hertwig

    Für Besitzer der Nossen-Anlage scheint das eine lösbare Aufgabe zu sein. Mein Tipp:

    Die Nord-Süd-Straße westlich des Ringlokschuppens.

    Meine Vermutung wird gestützt durch das Eckchen "Achssenke", welches rechts im Bild hervorlugt (bei mir allerdings noch durch die "Betriebsküche" etwas verdeckt).


    J. Hertwig