Posts by Ulrich F.

    Hallo Holger,
    verstehe dich richtig, dann ist EEP nur etwas für eine
    Elite, die sich einen "Porsche" unter den Rechnern leisten können,
    die anderen haben halt Pech gehabt? :aw_1:

    Hallo Jürgen,
    ich bin auch erst einem halben Jahr mit EEP zugange (erst EEP11, dann 13 und 6). Auch wenn ich da
    vielleicht ‚Schelte‘ bekomme, das Bodenplattenset Markus Meyer (MM2) ist sehr gut in EEP zur
    Bodengestaltung zu verwenden, da die Platten ja für Tauschtexturen gemacht sind.
    Die Größe von 100m x 100m ist natürlich zu groß für die meisten Zwecke, aber sie lassen sich ja skalieren.
    Dabei gehe ich wie folgt vor. In Photoshop bastele ich mir eine Texturdatei von 100cm x 100cm.
    Das ist auch sehr groß (ca. 9mb). Dann belege eine Platte aus dem Set mit dieser Tauschtextur und skaliere diese auf 0,3 %.
    Dadurch lassen sich in Höhe recht Winkel erzeugen. Hier ein Beispiel.


    [Blocked Image: http://up.picr.de/28064491sl.jpg]


    Basteln im Grafikprogramm deiner Wahl gehört natürlich dazu.


    Gruß
    Ulrich

    Und ich will eigentlich gar wissen was noch so schönes zu kaufen gibt,
    das verwirrt mich nur (will HABEN!!). :ao_1:
    Kann das ausblenden, ohne jedes Teil
    einzeln anzuklicken?


    Gruß
    Ulrich

    Quote

    Dann wird dieser in die Zwischenablage kopiert und damit kannst du dann
    in der richtigen Kategorie danach suchen und findest das Modell sofort.

    Das ist ja das Große Problem „Die richtige Kategorie“ Es gibt zum Beispiel Häuser,
    die in der Kategorie „Gleisobjekte Wasserwege“ zu finden sind.


    Und das kann nicht ändern? :aj_1:


    Gruß
    Ulrich

    Das Suchen von Modellen verleidet mir das Bauen. Manchmal muss ich ‚Stundenlang‘ suchen,
    und ich finde ein bestimmtes Modell nicht, auch wenn ich sicher bin, dass ich es habe!
    Dann habe ich schlechte Laune und keine Lust mehr zu bauen!


    Bei dem im Shop angebotenen EEP-Modell-Katalog preist EEP vielversprechend „Abgleich mit dem Modellbestand des Nutzers möglich“ an.
    Bevor ich 19,90 investiere hätte ich gern einen genaueren Überblick der Features dieses Tools.
    Kann man das Tool so nutzen, das ein Modell in die Anlage eingesetzt wird wenn man es auswählt (voraus gesetzt man hat das Modell)?
    Was ist mit Erstellung und Verwaltung „optimierter Ressourcenordner“ gemeint?


    Gruß
    Ulrich

    Hallo Heiner,
    in EEP13 ist alles ein bisschen anders als in EEP6. Vieles ist einfacher, wenn auch ungewohnt
    für einen EEPler der alten Schule. Das fängt schon beim Start des Programms an.
    Die neue Anlage sollte in der Liste der Anlagen zu finden sein, wenn Du wie beschreiben die Installation durchführt hast.
    Um den Pfad der installierten Dateien musst Du dich nicht kümmern. Die sind am richtigen Platz.


    [Blocked Image: http://up.picr.de/28052202cq.jpg]


    [Blocked Image: http://up.picr.de/28052208tp.jpg]


    [Blocked Image: http://up.picr.de/28052209se.jpg]


    [Blocked Image: http://up.picr.de/28052210yb.jpg]




    Gruß
    Ulrich F.

    Hallo Heiner,
    wenn Du eine EEP6Anlage mit EEP13 öffnest dann siehst Du eine Liste der .3dm Dateien die Dir fehlen um die „Blauen“ zu vermeiden.


    Gruß
    Ulrich


    Anmerkung Administration: Das Verlinken von Bildern aus der Dropbox ist nicht möglich. Bitte einen Bildhoster nutzen wie z. b. www.picr.de.

    Hallo Heiner (unbekannterweise),
    das mit den „blauen“ kommt daher weil Du vermutlich händisch die konvertierten Dateien in die EEP13 Ordner verschoben hast.
    Im Ordner „SavedModels“ befindet sich auch eine „Installation.eep“ die Du im gestarteten EEP13 ausführen must,
    damit deine konvertierten Dateien an die richtige Stelle gelangen. Dann gibt’s auch keine „Blauen“.


    Der Konverter funktioniert ansonsten ganz prima, bis auf wenige Ausnahmen.
    Damit das Scannen nicht unendlich lange dauert empfehle ich die Konvertierung in „Paketen“.
    Dazu lege ich vor dem Scannen Ordner außerhalb vom Ordner „SavedModels“ an, und gebe dann zu den Paketen den Pfad an.
    Dann packt der Konverter in jeden Ordner eine „Installation.eep“.
    Da ich eep6 nur zum Konvertieren brauche packe ich, im Resourcen Ordner von EEP6 auch Pakete wo die .gsb, .ini, .txt Dateien reinkommen.
    Dann wähle ich den entsprechenden Ordner vor dem konvertieren aus.


    Gruß
    Ulrich


    PS.: Entschuldigung das ich mich da einmische, aber ich habe Anfangs Probleme mit dem Konverter gehabt. :aw_1:

    Hallo Norbert,
    das da mit den Vorgaben der Eigenschaften von Rollmaterial etwas nicht stimmt,
    ist mir auch schon aufgefallen. Wenn man die Originalwerte mit „Werte speichern“ versieht,
    dann verändert auch die entsprechende .ini Datei mit [Override_Vehicle].
    Dann kann man mit den drei Bereichen experimentieren. Aber nicht vergessen, das Rollmaterial wieder neu aufzusetzen.
    Sonst bleiben die Werte wie sie vor der Veränderung waren.


    Gruß
    Ulrich

    Hallo miteinander,
    wie dem auch sei, das mit den Originalwerten haut das auf jeden Fall nicht hin.
    Ich habe in Wirklichkeit noch nie eine Lok gesehen, die wie ein Formel 1 Auto startet.
    Da ich mir eine Teststrecke gebaut habe wo ich Zugverbände testen kann ---einzeln,
    kommt für mich nur ein 6 Gänge Menu in Frage, (wie im Edelrestaurant). 8)


    Die Mühe muss man sich wohl machen, bis sich Entwickler von EEP eines besseren besinnen. :ba_1:
    Gruß und ein guten Rutsch ins neue Jahr
    Ulrich

    Hallo allerseits,
    besonders den beiden Detlefs. Ich habe den ganzen Abend mit den Getriebeübersetzungen experimentiert.
    Dabei habe ich festgestellt, dass die Vorgabewerte niemals stimmen können. Im Prinzip sind die Werte vertauscht.
    Die Originalwerte der DB E10-313 SK2 lauten:
    Count =6
    Gear1 =-7.00
    Gear2 =-10.50
    Gear3 =-21.00
    Gear4 =21.00
    Gear5 =10.50
    Gear6 =7.00 Vertauscht man Werte der Gänge,


    Count =6
    Gear1 =-21.00
    Gear2 =-10.50
    Gear3 =-7.00
    Gear4 =7.00
    Gear5 =10.50
    Gear6 =21.00


    dann startet die Lok wie gewünscht langsam, aber bei einer Vorgabe von 160km/h erreicht sie die Geschwindigkeit von ca. 100km/h
    und wird dann langsamer bis 60km/h erreicht sind.


    Gibt man die Werte wie folgt ein:
    Gear1 =-11.00
    Gear2 =-7.00
    Gear3 =-4.00
    Gear4 =4.00
    Gear5 =7.00
    Gear6 =11.00
    dann fährt sie nach ca. 2 Kilometern tatsächlich 160km/h. und sie kann auch schneller!
    Hängt man Wagen dran, dann dauert länger bis die Vorgabegeschwindigkeit erreicht ist (wie schon Detlef beschrieb).
    Im Gegensatz zu Detlefs 2 Gänge Lösung ist der Aufwand größer, wenn man alle Loks mit neuen Werten versehen möchte.


    Mein Fazit an diesem Abend – Da stimmt was nicht mit den Vorgabewerten. Die Loks können ja langsam!


    Gruß
    Ulrich F.

    Hallo Detlef,
    was wirkt wie bei den Getriebeeinstellungen?
    Ich habe mal bei der 103-200 (konvertiert aus eep6) die Daten überschrieben. Ich habe keine Ahnung von Getriebeübersetzung,
    aber das sieht viel realistischer aus, wenn die Lok langsam aus dem Bahnhof rollt. Nur ist die Lok mit 7 Wagen nach zwei Kilometern
    gerade Mal auf 90km/h bei einer Vorgabe von 160km/h. Müsste man nicht auch die anderen Gänge verändern?
    Momentan sieht’s so aus:
    [Override_Vehicle_Transmission]
    Count=2
    Gear1=-2.25
    Gear2=2.25
    Gear3=-15.00
    Gear4=15.00
    Gear5=7.50
    Gear6=5.00


    Wenn ich mich täusche ist der 3 und 4 Gang zu lang übersetzt. Ich habe mal ein bisschen rumprobiert(das wirklich zeitraubend die Lok immer
    wieder neu aufzusetzen). Das Ergebnis ist nicht zufriedenstellend was die Beschleunigung in höheren Gängen betrifft.
    Aber das Losfahren ist sensationell! Und der Hinweis kam für mich zum richtigen Zeitpunkt, weil ich gerade Züge zusammen stelle.
    :bq_1:


    Gruß
    Ulrich F.

    Hallo allerseits,
    ich hab‘ da mal Frage seit dem ich den EEP-Konverter benutze, erscheint wenn
    ich meine Anlage öffne immer die Meldung „Nicht zertifizierte Modelle“.
    Das sind die Modelle, die ich mit dem Konverter überarbeitet habe.
    Drücke ich dann OK lädt die Anlage ganz normal. Wie bekomme ich das weg?


    Gruß
    Ulrich

    Hallo diabolo13 ,
    vielen herzlichen Dank das hat prima geklappt, wer lesen kann ist klar im Vorteil! 8)
    Man muss nur wissen wo es steht.
    Das Programm von Ernst Fasswald ist wirklich Klasse und man muss gar nichts
    selber fummeln.
    Im Übrigen bin ich von dem Ergebnis der Konvertierung angenehm überrascht.
    Das sieht viel besser aus als das Original in EEP6. :be_1:
    Das ist wirklich eine Bereicherung.


    Gruß
    Ulrich F.

    Hallo allerseits,



    ich habe mir die DB Silberwagen Epoche IV von Guido Hulstman
    gekauft um sie mit dem EEP Konverter nach EEP13 zu konvertieren.


    Aber ich bekomme die Fehlermeldung „Nicht gefundene Texturen-ID’s 145,1117“. In der „Texturen.txt“
    im Ordner Parallels stehen sie drin,


    Textur{ id(1117) name(1117) automipmap() billboarding() magfilter(1) minfilter(1) }
    Textur{ id(145) name(0145) automipmap() billboarding() repeat_s() repeat_t() magfilter(1) minfilter(5) }


    aber die dazu gehörenden .dds sind nicht da.
    Was kann man da tun?
    Ich habe mir schon auf der Seite von Guido Hulstman alle Update heruntergeladen, aber die .dds sind nicht dabei.
    Jetzt habe ich natürlich Sorge, dass das bei anderen Downloads auch der Fall ist. Das kostet ja immerhin ein paar Taler.


    Gruß
    Ulrich F.