Posts by halbseemann (RI1)

    Am Ende ist es ja immer das Gleiche:

    Wird ein Unfall durch fehlerhafte Technik ausgelöst, muss der Faktor Mensch mehr in den Mittelpunkt rücken. Macht der Mensch einen (tödlichen) Fehler, soll die Technik ihn ausbremsen oder übergehen.

    Es entbehrt nunmal jeglicher Logik eines hochbelasteten Schienennetzes, nach jeder Zwangsbremsung einen Zug bis zum Eintreffen bspw. eines Notfallmanagers stehen zu lassen. Notfallmanager - die in diesem Fall zuständig wären - haben keine Eingriffszeit und können theoretisch auch 2h nach Alarmierung erst eintreffen. So lange fährt dann eben mal nichts.

    Ein Beispiel aus der Praxis: Ein Zug der S-Bahn Berlin erhält eine Zwangsbremsung am Nachrücksignal des Bahnhofs (ca. 20m vorm Bahnsteig). Aufgrund der o.g. Vorschläge kann er nichts weiter tun, als dort stehen zu bleiben, bis der Notdienst des EVU S-Bahn eintrifft (ein Notfallmanager des Infrastrukturbetreibers hat an den Bedieneinrichtung des Zuges nichts zu suchen). Im Zug befinden sich bei 35° Außentemperatur 400 Fahrgäste ohne Klimaanlage und WC, geschweigedenn Getränke. Hinter ihm stehen aufgrund des 90s-Taktes weitere 3 Züge auf freier Strecke - ebenfalls ohne Klima, WC und Getränke. Ach, heute spielt übrigens Hertha. Die Züge sind zum Brechen voll und die Fans ungehalten und aggressiv, weil sie nicht pünktlich zum Spiel kommen. Nach Eurer Theorie bleiben all diese Züge stehen, die Leute kollabieren und wir haben einen MANV. Yay.


    Nun mal ehrlich: Der Mensch muss immer und jederzeit die Technik überbrücken können. Die Technik darf niemals das Urteilsvermögen eines (gut) ausgebildeten Menschen verhindern.

    Und wie alle Tfs es hier schreiben - die Vorschriften der deutschen Eisenbahn sind so formuliert, dass bei korrekter Anwendung kein Unfall passieren kann. Theoretisch.

    Achtung, diese Aussage ist aufgrund eines Angestelltenverhältnisses vorbelastet:

    Man kann es auch niemandem Recht machen. Ja, die Infrastruktur wurde jahrelang kaputtgespart und ja, es wurde zu lange nichts gemacht. Jetzt haben wir aber endlich einen Vorstand, der diese Mängel erkennt und tatsächlich tatkräftig angeht und beheben möchte. In einem überlasteten Schienennetz geht das aber nunmal nicht, ohne Kapazitäten vorübergehend einzuschränken, worunter sowohl Fahrgäste, als auch Spediteure leiden.

    Aber es geht nunmal nicht von heute auf morgen. Die nächsten Jahre werden wehtun, aber ohne diesen Schmerz werden wir die Fehler der letzten Jahre nicht ausmerzen können.

    Und da müssen wir nunmal durch. Aber die Bahn kann ja eh machen, was sie will. Zu meckern gibt es immer was. :aa_1:

    Mal vom ganzen Umweltgedanken abgesehen. Bei meinem PKW habe ich bei 15.000km im Jahr Kosten von umgerechnet 4500€ (30ct/km), wenn nicht mehr. Mit der BahnCard hingegen kann ich ohne mir Gedanken um den richtigen Zug machen zu müssen, zu jeder Zeit in einen beliebigen Zug einsteigen und durch die Lande fahren (machen ja andere gerade für 9€). Das Konzept BahnCard100 ist sicherlich nichts für jeden, aber verteufeln sollte man es deswegen nicht.


    Anmerkung: Ja, ich besitze selbst eine interne BahnCard100 und bin dementsprechend vorbelastet (und das ganz ohne A15 :an_1:)

    gibt es in obigem Beispiel eine definierte Grenze, wo der "Bahnkörper" beginnt?

    Es gibt eine definierte Grenze, die wir Rettungskräften schulen, ab wo sie den Bahnverkehr zum Eigenschutz einstellen lassen sollten/müssen. Diese Grenze möchte ich aber öffentlich nicht verbreiten, um unnötige Aussagen gegenüber meiner Kollegen und der Bundespolizei zu vermeiden.

    Ich sage es mal so: Ihr tut jedem Triebfahrzeugführer einen Gefallen, wenn Ihr so weit es geht weg vom Gleis bleibt.

    Also für Fotografen: lieber etwas mehr optischer Zoom und dafür mehr Abstand.

    Man kann es bei der Eisenbahn nicht oft genug sagen: Abstand, Abstand, Abstand.

    Hallo Wolfgang,

    der Begriff 'PKW' bezieht sich auf die 3-Phasen-Ampel. Es wird auch eine Position 'FG' geben, das ist dann die 2-Phasen-Ampel für Fußgänger. Es ist einfach nur die Bezeichnung der Signalposition.

    Hallo Klaus,

    aus eigener Erfahrung möchte ich den Tipp geben, diese "10 goldenen Tipps" nicht in Form eines Videos zu produzieren. Ein zentral platzierter Forumsbeitrag oder gar eine sinnvolle Einbindung in den Shop erreicht deutlich mehr User und ist langlebiger.

    Videos haben den Nachteil, ziemlich schnell in der Versenkung zu verschwinden, bis sie - so hilfreich sie sein mögen - nicht mehr beachtet werden (oder ist irgendwem aufgefallen, dass es meine Videos alle nicht mehr gibt?).

    Wenn Du auf ein Video bestehst, kann man natürlich auch beides machen und gegenseitig verlinken.

    Onkelwoody  
    Wenn Du nicht den gesamten Zugverband, sondern nur die Lok anklickst und dann das Licht einschaltest, bleiben die Wagen dunkel.
    Ist nur ein Workaround, aber so mache ich es bspw. für meine Shopbilder. Funktioniert natürlich nur bis ein Tag/Nacht-Wechsel durch die EEP-Zeit auftritt.
    Den Wunsch unterstütze ich trotzdem für eine sinnvolle Lösung :be_1:

    Entschuldigt bitte, ich musste erstmal die Straßenreinigung rufen, um die Schleimspur entfernen zu lassen. :ay_1:


    Nein, von EEP selbst verabschiede ich mich natürlich nicht, wenn auch die Zeit dafür sehr spärlich geworden ist. Dennoch stauben die Boxen bei mir nur noch vor sich hin und müssen für andere Dinge weichen. Deshalb suchen sie ein neues, sorgsames zuhause.

    Hallo zusammen,

    in Ermangelung eines passenderen Bereichs (und ja, das MEF ist keine Verkaufsplattform :aa_1: ).

    Da sich die Prioritäten im Leben auch mal ändern, habe ich folgende EEP-Sammlerstücke abzugeben:

    - Eisenbahn Exe Professional 6.0 (originale CD inkl. Seriennummer in Plastikverpackung)

    - "exklusive Modellsammlung" bis v6 (originale CD)

    - eisenbahn.exe EXPERT 9.0 (originale CD inkl. Seriennummer in Plastikverpackung)

    - Metallbox Köln Hauptbahnhof (eigenständiges AddOn; mit CD)

    - Metallbox Eisenbahnknoten Großheringen (eigenständiges AddOn; mit CD)

    - Metallbox Faszination der St. Gotthard-Nordrampe (eigenständiges AddOn; mit CD)

    - Metallbox eisenbahn.exe professional 12 EXPERT (inkl. CD)

    - Metallbox eisenbahn.exe professional 13 (inkl. CD und Seriennummer)

    - Metallbox eisenbahn.exe professional 14 (inkl. CD und Seriennummer)

    - Metallbox eisenbahn.exe professional 15 (inkl. CD und Seriennummer)

    - Metallbox eisenbahn.exe professional 17 (inkl. CD und Seriennummer)


    Bitte mit Preisvorschlag (einzeln oder gesamt) per PN melden. Dankeschön :av_1:

    Der Erlös wird zur Erhaltung des Marine-Ehrenmals in Laboe gespendet.

    Hallo Markus,

    Modelle aus Shopanlagen kannst Du ohne weiteres in Deinen eigenen Anlagen verwenden. Insofern sind Vollversions-Anlagen eine gute Möglichkeit, den eigenen Modellbestand aufzufüllen und gleichzeitig aus der Shopanlage Anreize für die eigene Anlage zu entdecken.

    Aber Achtung: Oftmals werden die Modelle aus ihrem Shopset ausgekoppelt. Bedeutet, nur weil Modell X in 5 Varianten im Shopset zu erhalten ist, müssen in der Anlage nicht alle Varianten enthalten sein.

    Loks besitzen oftmals die gleiche Nummer, wie in ihren jeweiligen Shopsets, Ausnahmen vorbehalten.

    Hauptsache ich habe mir das Programm gekauft, unnötiges Geld!

    Das kann es doch nicht sein!

    Regst Du Dich darüber auf, dass Du das Geld aus eigenem Entschluss ausgegeben hast oder dass sich ein Entwickler entschlossen hat, ein nicht laufendes Programm einzustellen?

    Ich will auch meckern: Die Züge kommen von Langenfelde bereits als Zugfahrt und dürfen mit Ansage freier Fahrweg 40km/h fahren? Das widerspricht sich doch.. Sind es also doch Rangierfahrten? :ao_1:

    Nächstemal geh ich lieber ans Telefon, wenn Du anrufst. :bd_1::ay_1: