Posts by TransEuropa

    That is a very powerful transformation. So rich and welcoming. And your work with bodentextures never been more stunning. You have taken huge leaps forward on that account.

    Right now, Gigerberg is the place to be in EEP :-)

    <3G
    Dennis

    Maybe it's safe to say, that this anlage is a "showroom" for Samuels models, and not a show-off in international standards. Logic is not needed here ;-)


    If you apply logic, and there was oil so close to the shores, surely noone would build or use a collosal midocean-oilrig right outside the harbour. Logical thinking people in real life, would have concluded, that the oil "pocket" could just as well be drilled from an on-land rig.

    That said, I love Samuels model threads and is very curious to follow his work each day. ISO-certified or not ;-)
    ********************
    Vielleicht ist es sicher zu sagen, dass dieser Anlage ein "Showroom" für Samuels Modelle ist und kein Show-off nach internationalen Standards. Logik wird hier nicht benötigt ;-)


    Wenn man Logik anwendet und es so nah an den Ufern Öl gab, würde sicherlich niemand ein kollossales Mittelmeeröl direkt vor dem Hafen bauen oder verwenden. Logisch denkende Menschen im wirklichen Leben hätten zu dem Schluss gekommen, dass die Öltasche genauso gut von einer On-Land-Rigg gebohrt werden könnte.

    Trotzdem, liebe ich Samuels Modellfäden und bin sehr neugierig, seiner Arbeit jeden Tag zu folgen. ISO-zertifiziert oder nicht ;-)

    <3G
    Dennis

    Ein paar zusätzliche Erklärungen und Geschichten über DSB 57 und OlsenBanden.


    Sie wurde 1953 produziert und diente von 1953-68 als DSB und private Lokomotive. Meistens servierte er im Nyborg Hafen - eine Anlage, die schon in meinem "Buch" steht. Die DSB mietete es ein paar Mal, bevor sie es 1968 kaufte, woraufhin es hauptsächlich in Kopenhagen Gb und manchmal auch in Nyborg diente.


    Ursprünglich war es dunkelgrün lackiert, aber der letzte Privatbesitzer vor der DSB 1968 lackierte es orange, und wahrscheinlich aus Faulheit oder anderen Gründen hat die DSB es vor irgendwann in den 1980er Jahren nicht richtig einheitlich gemacht, wo es zum DSB schwarz/rot dieser Zeit wurde.


    Es wurde in Olsen Banden På Sporet verwendet, 1975 aufgenommen, wo der ewig unglückliche Olsen-Banden einen Tricks-Diebstahl eines rollenden Franz Jäger Money-safe versucht, und den Güterwagen von einem Depot in Glostrup (westlich von Kopenhagen) durch das zentrale Eisenbahnnetz der Copenhagen Gb transportiert, bevor er mit dem Wagen auf die Privatgleise der AmagerBanen (eine weitere Anlage auf meinem Gewissen) fährt.

    https://omtv2.tv2.dk/fileadmin…sen-banden-paa-sporet.jpg

    Ich bin so glücklich, in Valby aufgewachsen zu sein. Der Teil von Kopenhagen, in dem sich die Nordisk Filmstudios befinden. Als 7-12-jähriger Junge stand ich also da und beobachtete Regisseur Erik Balling beim Schreien: "Værsgo" und "Cut" bis zu 30-40 Mal, als er seine Szenen in den lokalen Straßen von Valby wiederholte. Viele Szenen in den Filmen sollen in ganz Dänemark passieren, wurden aber wirklich direkt neben dem Studio gedreht, um die Kosten niedrig zu halten.


    Später als junger Mann bekam ich eine Wohnung direkt hinter den Studios und konnte auf Yvonne und Kelds Wohnung schauen, wo die Polizei immer kam, um Egon Olsen abzuholen.


    Obwohl ich die Hälfte meines Lebens in dieser Branche gearbeitet habe, hatte ich nie die Gelegenheit, Balling - den konzeptionellen Zauberer hinter Olsen Banden - Sprogøe, Grunwald oder Bundgaard zu treffen. Und da Morten Grunwald erst vor wenigen Monaten gestorben ist, gibt es nur noch die glücklichen und verrückten Erinnerungen an Olsen Banden, der in den Straßen meiner örtlichen Kindheit hin und her rennt.


    Nochmals vielen Dank

    Dennis


    PS an FRANK : Wenn ja, würde ich vorschlagen, dass das Set auch Børge enthält. Er ist eine absolut zentrale Figur in den Eisenbahnszenen des Films.

    Mio bella donna - wow...!

    I and the legacy of Pedershaab Maskinfabrik is sending you the warmest thoughts right now. And probably even Balling, Sprogøe, Grunwald and Bundgaard.

    Ich und das Vermächtnis der Pedershaab Maskinfabrik senden dir gerade die wärmsten Gedanken. Und wahrscheinlich sogar Balling, Sprogøe, Grunwald und Bundgaard.




    Thank you!
    Dennis

    Stimmt, Goetz , es ist schwierig, hier den "Punkt" zu treffen. Einerseits soll sie auch alleineeine gewisse Last zum stehen bringen, andererseits auch nicht vornüber kippen. Aber daran arbeite ich ja. Habe heute aber überwiegend am Mischpult gesessen, am halbwegs brauchbare Sounds zu bekommen. Freut mich, dass Ihr auch so Spaß an der kleinen habt.

    Ich hatte gehofft, Ihnen eine aktuelle Bremssituation an deinem schönen Lok zeigen zu können, aber mir wurde gerade erst klar, dass die Version, von der ich spreche, von einem anderen Hersteller gebaut wurde. Sie sehen jedoch mit ungeübten Augen sehr identisch aus.




    <3G
    Dennis

    Das könnte - vielleicht - die ständige Diskussion zwischen dem sauber-schule und den "dirty-rascals" beenden.

    Es geht - wie ich an anderer Stelle schon einmal detaillierter erklärt hatte - nicht um sauber / dreckig.


    Sondern um realistisch vs. unrealistisch.

    Um "echt" vs. "Playmobil"

    ...oder vielleicht nicht ;-)

    //D

    Vielleicht könnte eine alternative Art des Verkaufs von Modellen in Betracht gezogen werden? Anstelle der klassischen EEP-Modellpalette in den Farben Rot, Blau, Gelb und Grün könnte eine Alternative so aussehen:


    Rot,

    Blau,

    Rot (geringe Sättigung)

    Blau (geringe Sättigung).


    Das könnte - vielleicht - die ständige Diskussion zwischen dem sauber-schule und den "dirty-rascals" beenden.


    Nur eine Idee.....

    Dennis

    That is a brilliant (!) idea. I just love these railroad rarities... :-)

    I got two suggestions/observations regarding the figure. In this form the model will probably only be used to portrait "Jens", the modern-day local railway-enthusiast, who rebuild a Draisine and is taking it for a ride on a deserted railroad. I would suggest a figure in full workmans clothing (kansas-outfit), as they looked in Germany and Europe in the earlier 1900's. They are still used today aswell for serious railwork, but then again - be carefull not to make the model too northern. A tad darker skin and dark hair, can easily be a German, but there are very very few nothern blondes in either Asia, Africa or half of America.

    Regarding the draisine - a "kuppelstange" would be useful, if the model is to be used for serious work situations.

    ************************************
    Das ist eine brillante (!) Idee. Ich liebe diese Eisenbahn-Raritäten.... :-)


    Ich habe zwei Vorschläge/Beobachtungen zur Figur erhalten. In dieser Form wird das Modell wahrscheinlich nur für das Porträt von "Jens", dem modernen Lokalbahn-Enthusiasten, verwendet, der eine Draisine wieder aufbaut und sie für eine Fahrt auf einer verlassenen Eisenbahn mitnimmt. Ich würde eine Figur in voller Arbeitskleidung (Kansas-Outfit) vorschlagen, wie sie in Deutschland und Europa in den frühen 1900er Jahren aussah.


    Sie werden auch heute noch für ernsthafte Gleisarbeiten verwendet, aber andererseits - seien Sie vorsichtig, um das Modell nicht zu nördlich zu machen. Eine etwas dunklere Haut und dunkles Haar, kann leicht ein Deutscher sein, aber es gibt nur sehr wenige Nordblondinen in Asien, Afrika oder halb Amerika.


    Bezüglich der Draisine wäre eine "kuppelstange" sinnvoll, wenn das Modell für die richtige Arbeitssituation verwendet werden soll.


    Und wieder - stehende Ovationen für diese briliante Idee......


    *************************************

    And again - standing ovations for this briliant idea...
    Dennis

    Hey Pierre,

    This be will a VERY short explanation - I'm at a party, and wanna go back for a beer, but...

    The thing you are looking for, is called a "Virtual Depot" in EEP.

    What you do in short is place some rails under the surface. On those rails you put a Vitual Depot Exit, and virtually connect the outgoing rail to the rails on you surface. You probably can't do it from this short explanation, but look for EEP videos of Virtual Depot. That can take you a bit of the way.

    And just a quick word of opinion. Nothing is EEP is easy compared to other Train Games. But it is much more detailrich and better focused on the train-part than anything else out there. And the community in here is loving and very strong. So prepare yourself for a bit of mountain-climbing. I'm halfway to the top, and the view from here is already astonishing...

    //Denn

    ...

    Dear Pierre,

    Welcome! :-)

    I've been here a bit longer - 2-3 years. There are a bunch of people ready to help you, and it is good questions. But as JWalt suggested, it is better that they are separated into threads for themselves. For newcomers at a later date...

    Once they're split into threads, answers will come (ie from me) ;-)

    All the best and the warmest welcome
    Dennis, Copenhagen DK

    Not over-represented by blonde-haired models. So ultimately easier to use in other places of the world.

    Good thinking...!
    Denn

    Interesting,

    We just had another US member entry in the forum recently - I really hope you get the chance to pair up, as US railroading isn't heavily covered in EEP. But a few of us Euro's have been starting to portrait different US scenarios lately, and the info we can get from real US railfanners are priceless. This fourm is all about two things. Help when needed, and a lot of inspiration from other builders...

    So a very warm welcome to EEP - "please stay comfortably in your seat, and we will try and make the journey as pleasant for you as possible". ;-)

    All the best
    Denn

    PS: My main interest right now is the TCR-story. That's why reacted so positive to the "surveyor" bit. ;-)

    Hello John...

    Route surveying! That is about the two most interesting words in combination, I can hear these days...!

    I will also assist you in the future, as I speak zero German, and had to go "english" ways from my first day. So I can probably be helpful aswell, eventhough it is hardly necessary, when you are in such good hands as Patrick and Goetz. And I am in a learning frenzy myself on a specific EEP-topic these days, so I'm about the worst assist you could get right now.

    As far as I can see on your current issues, they are typical of "getting to understand the basics", and once you start flip-flopping naturally between 2D and 3D, I am certain a person with you background will enjoy EEP more than any other piece of "gaming" software out there.

    But back to the off-topic ;-)

    Where are you from John? We got both UK'ers and Americans in here - but there is a world of difference between UK and US railroading...

    Dennis
    Copenhagen/Denmark

    Vielen dank Peter,

    And you are right. Both on your point, and on it being something we should (and maybe already did) discuss in specific threads.

    LiebeG
    Dennis

    PS: I love harbours but I am a blistering idiot at recreating them. If you ever see anything I need to attend or make better, please let me know :-)