Posts by simu100

    Die Mauern sind hochgezogen. Außerdem hat die Brücke endlich ihren Straßenanschluß bekommen. Danach mußte ich den Hügel dann komplett überarbeiten. Der aktuelle Stand wird in den folgenden Bildern dokumentiert.













    Damit man die Burgruine findet, habe ich ein Hinweisschild gebaut und eins für eine Geschwindigkeitsbegrenzung,





    Als letztes Modell für die Burgruine ist jetzt noch ein Haus im Bau.

    Hallo Dieter1205


    Die eine Tür hat Linksanschlag, die andere Tür hat Rechtsanschlag.

    Also geht die eine Tür in + x-Richtung und die andere Tür in - x-Richtung.


    Gruß


    simu199

    Jetzt ist der Platz rechts neben dem Tor besetzt durch den vierten und damit letzten Turm der Burgruine. Der Bau der Burgruine geht damit so langsam seiner Vollendung entgegen.

    Hier einige Bilder von dem neuen Modell.











    Als nächstes brauche ich erst einmal einen ganzen Satz von Mauern.

    Hallo EEPneuling


    Grundlage einer EEP-Anlage ist das Raster. Die Größe des Rasters wird durch die Knotenzahl bestimmt. Bei 100 Knoten/km bekommst Du ein Raster von 10 m x 10 m. Bei 250 Knoten/ km wird das Raster 4 m x 4 m. Damit wirst Du schon Schwierigkeiten haben, Gleise dicht nebeneinander zu verlegen. Dann kommen noch die Kurven dazu und da gibt es dann einen Treppeneffekt.

    Mit der Oberflächengestaltung von EEP wirst Du das nicht hinbekommen. Lösungen sind oben genannt.


    Gruß


    simu100

    Hallo Viele Züge


    Die 1 Pixel pro cm sind ein Richtwert für ganze Häuser. Damit kannst Du so feine Strukturen wie die Maserung doch gar nicht darstellen. Da mußt Du die Anzahl der Pixel solange erhöhen, bis die Maserung Deinen Vorstellungen entspricht.


    Gruß


    simu100

    Hallo Klaus,


    auf den Fotos in der Zeitschrift sieht das Stellwerk so heruntergekommen aus. ich wollte es daher in seinen guten Tagen darstellen.

    Als Kon sehe ich mich nicht. Jetzt kann ich Fünfe gerade sein lassen und vor allem kann ich leere LOD-Stufen benutzen.


    Gruß


    simu100

    Hallo Karl-Heinz,


    danke für das Lob. Der Rohbau geht ja meistens ziemlich schnell. Dann kommen aber immer die Kleinigkeiten und dann vor allem die Textur. Den HNOS hatte ich mir auch gekauft, um die Modelle bauen zu können, die ich auf der Anlage brauche.


    Gruß


    Simu100

    Im MIBA Spezial 10 Rechts und links der Strecke habe ich den Plan für ein Stellwerk gefunden. Den Bau dieses Modells habe ich dann mal eingeschoben. Bei der guten Vorlage dachte ich, das Modell wäre in kurzer Zeit fertig. Das war aber ein Irrtum. Der Bau des Modells hat sich hingezogen und dann kam noch der Umbau der Anlage. Die Verlegung des Spanndrahtes zu den Signalen war eine einzige Fummelarbeit. Aber jetzt ist es geschafft.
















    Jetzt geht es dann mit der Burgruine weiter.

    Hallo Nicci 53


    Bei den Abmessungen habe ich mich an das Original gehalten. Da haben die Stufen nur eine geringe Tiefe.

    Früher waren die Leute ja noch nicht so groß wie heute und hatten dann auch kleinere Füße.


    Viele Grüße


    simu 100

    Das nächste Gebäude ist fertig. Jetzt gibt es auch einen Zugang zu der Burgruine. Die Straßenanbindung werde ich aber erst ganz zum Schluß durchführen. Jetzt ein paar Bilder von dem neuen Gebäude.


















    Als nächstes wird dann die rechte Seite des Tores durch einen Turm ergänzt.

    Nachdem der linke Teil der Burgruine fertiggestellt ist, geht es jetzt mit der Mitte weiter. Dort befindet sich der Zugang. Angefangen habe ich mit der Brücke, wie auf den folgenden Bildern zu sehen ist.


















    Als nächstes kommt dann das Tor dran.

    Mit dem dritten Teil ist der Gebäudekomplex jetzt fertig. Dadurch gibt es auch einen Zugang zu dem höheren Teil der Burgruine. Zunächst ein Überblick über den Gesamtkomplex und dann einige Bilder von dem neuen Gebäudeteil.



















    Der linke Teil der Burgruine ist damit fertig. Als nächstes ist dann der Zugang zur Burgruine an der Reihe beginnend mit der Brücke.

    Aller guten Dinge sind drei. Das Gebäude habe ich auch noch einmal geteilt. Der Vorbau ist jetzt fertig. Bei dem Gebäude sind die Dachschindeln rot. Dafür war eine neue Textur fällig und das hat gedauert.


    Zunächst einmal ein Blick auf den derzeitigen Stand der Burgruine.






    Und jetzt einige Bilder von dem neuen Gebäude.












    Als nächstes folgt dann der dritte Teil des Gebäudes. Dabei handelt es sich um ein Treppenhaus.

    Das Haus war mir zu kompliziert. Zur Vereinfachung habe ich es in zwei Teile unterteilt. Der erste Teil ist jetzt fertig. Der Rohbau ging ja schnell, aber dann war da ja noch die Textur und das Dach mit den vielen Schindeln. Aber jetzt ist es fertig und in den folgenden Bildern zu sehen.














    Zum Schluß noch ein Bild aus der Ferne.





    Als nächstes folgt dann der rechte Teil. Für den muß ich mir aber erst einmal eine Zeichnung machen.

    Der nächste Bauabschnitt ist fertig. Diesmal ist es der linke Teil der Mauer mit zwei Türmen. Die folgenden Bilder zeigen den Baufortschritt.


















    Als nächstes wird dann an der rechten Seite ein Haus entstehen.

    Hallo Big351


    Ich habe den HNOS 8. Der funktioniert nur mit EEP 8/9.

    Der HNOS 13 funktioniert nur mit EEP 13

    Der HNOS 14 funktioniert nur mit EEP 14


    Die gebauten Modelle funktionieren mit allen EEP Versiononen ab EEP 7 solange Du keine Spezialfunktionen benutzt, die die höheren EEP Versionen haben.


    Gruß


    simu100

    Der Anfang ist gemacht. Zwei Gebäude sind fertiggestellt: Der Bergfried und ein Gebäuderest. Anbei einige Bilder.













    Zum Schluß noch ein Blick von der Turmspitze ins Tal.






    Zu einer Burg gehört natürlich auch eine Burgmauer. Die wird als nächstes in Arbeit genommen.

    Ein neues Haus für eine Hanglage ist fertig. Diesmal handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Den Eingang habe ich an die Rückseite gebaut. Dadurch kann ich eine Höhendifferenz von ca. 1,5 m abfangen.

    Nachfolgend einige Bilder von dem Modell.














    Ich habe mich jetzt doch entschlossen, die Burgruine einig Meter zu verschieben, so daß sie auf die Anlage kommt. Im Laufe der Zeit habe ich ja Erfahrung mit dem Modellbau gesammelt, so daß dem Bau der Ruine hoffentlich nichts mehr im Weg steht.

    Das Mehrfamilienhaus ist endlich fertig. Das hat sehr viel länger gedauert, als ich dachte. Ursache waren Mustertexturen für deren Herstellung ich lange gebraucht habe. Aber jetzt sind die Bauleute zur nächsten Baustelle weitergezogen und die Mieter konnten einziehen.

    Anbei ein paar Bilder von dem Haus.













    Bevor die Bauleute weiterzogen, haben sie noch eine kleine Mauer gebaut.





    Nach dem Mehrfamilienhaus ist jetzt ein Einfamilienhaus in der Planung.