Posts by SpeedyGonzales

    Ich habe mal das hier über den Flugplatz gefunden. Anscheinend war es mal ein Militärflugplatz.


    Ich habe ihn mal kurzer Hand zum Passagierflugplatz ausgebaut.


    An dieser Stelle musste ich eh eine Übergangslösung finden, bedingt durch einen Knick im Streckenverlauf, der im Original eine wesentliche Verbreiterung der Anlage bedingt hätte, was dann zu einer nicht mehr zu handhabenden Knotenzahl geführt hätte.

    Aber da ich ja anscheinend mit zu den wenigen gehöre die etwas an EEP auszusetzen haben wird sich so schnell nichts ändern.

    Für mich braucht sich auch nichts ändern, ich war bis jetzt immer zufrieden mit den neuen Versionen. Die darin verpackte Gleisüberhöhung hat mich als einziges wirklich gestört und habe auch sehr oft darüber geflucht, aber ich habe mir deshalb den Spaß an EEP nicht vermiesen lassen und habe mich damit arrangiert.


    In EEP16 ist dies nun endlich mit der Gleisüberhöhung vorbei. Es sind nun halt andere Problemchen aufgetaucht, die wesentlich leichter für mich zu handhaben sind. Ich kann warten, bis auch dies erledigt ist, da habe ich das erforderliche Sitzfleisch.


    Ich wundere mich nur, dass diejenigen, wo alles so schrecklich finden immer noch bei EEP sind? Scheint also trotzdem auch für sie ein faszinierendes Hobby zu sein.

    ..den möchte ich gerne bei Airolo landen oder starten sehen.

    Ich habe mich jetzt zwar nicht speziell schlau gemacht, welche Bahnlänge die momentan gezeigten Flieger brauchen, aber ich habe die Länge der Bahn in Airolo mit Google Earth ausgemessen, somit hat sie eine Länge von 2000 Meter.


    Sie ist nach Google Earth genauso lang wie die von Sion.

    Hier habe ich mal oberhalb von Sion in Veysonnaz Urlaub gemacht. Von dort konnte ich dann auch größere Maschinen von oben im Landeanflug sehen, die Maschinen waren da niedriger als mein Beobachtungsstandort im Anflug.


    Aber EEP ist da sehr anpassungsfähig.


    Um mal einen größeren Flughafen nachzubauen, vielleicht baue ich mal Stuttgart mit Hauptbahnhof und dem Flugplatz in Echterdingen. Von diesem bin ich zweimal nach Algerien geflogen.

    wie wir alle , mit einer EEP-β-Version!

    Da es fehlerfreie Software und Spiele nie geben wird, somit wäre alles eine ß-Version. Dann gäbe es auf dem Markt nichts anderes. Ich arbeite zwar nicht mit einer fehlerfreien Version (die gibt es ja nie), sondern mit einer so weit ausgereiften EEP-Version, welche mir noch nie abgestürzt ist und mit der es möglich ist, alles zu bauen, was ich will, wenn es die angebotenen Features betrifft. Für manche Dinge sind eben Workarounds momentan noch erforderlich. Diese Fehler sind bekannt und müssen nicht immer zum tausendsten mal Gebetsmühlenhaft wiederholt werden. Das beschleunigt die Sache auch nicht. Es ist auch bekannt, dass dies beseitigt werden soll und daran gearbeitet wird. Alles braucht seine Zeit


    Für mich sind das brauchbare Endversionen mit Verbesserungspotential.

    Griaß Godd,


    Ich wünsche mir sehnlichst :ba_1::ba_1: die als 6-er Modelle vorhandenen Stahlfachwerkbrücken

    als Neukonstruktionen für EEP15+. Für mich als Berganlagenbauer unverzichtbarer Modellbestand. Ohne eine Neukonstruktion dieser Brücken wird das bei mir nix werden, konvertierte Modelle komplett aus meinen Anlagen zu verbannen.:az_1:

    Hallo Icke


    Im Grunde genommen bin ich da auch völlig deiner Meinung. Für ihn ist nur seine Meinung die einzig richtige, dass das Programm für ihn großer Mist ist. Das wurde besonders deutlich, dass er mit meiner Darstellung zur Lösung des Problems nichts anfangen kann oder will. Darum werde ich auch keine weiteren Lösungsvorschläge zu seinen Problemen mehr machen, da es dann für mich vergeudete Zeit ist.

    Gudda Morga,

    Da werde ich doch nicht gleich die nächste Version mit den allerneuesten Macken kaufen! Mit Macken, mit denen ich mich bisher noch gar nicht herumschlagen muss!

    Ich glaube, eine EEP-Version, die deinen Anforderungen genügt, wird es nie geben. Du setzt die Messlatte viel zu hoch an. Du stellst dir vor, wenn du einen Spline auf die Anlage setzt sollte er sich sofort den in der Anlage vorhandenen Gegebenheiten mit Gefälle und Neigung von selbst anpassen und dann der darauf Folgende erst recht. Warum glaubst du, gibt es im Eigenschaftsfeld des Splines so viele editierbare Felder, wo du die Werte ändern kannst? Nämlich genau darum, den Spline an alle erdenklichen Gegebenheiten in der Realität anzupassen.


    Das Beispiel mit der Straßeneinmündung in einer abschüssigen Kurve ist dafür ein Paradebeispiel. Ich habe dir gezeigt, dass dies in EEP sauber ohne störende Unebenheiten machbar ist. Das war aber nicht möglich, in dem ich nur die Splines automatisch verlängert und verbunden habe, sondern ich musste Spline für Spline einige Parameter von Hand ändern und das manchmal mehrmals, dass die Einmündung so geworden ist.


    Jetzt schreibst du

    .... kann ich leider nicht so konkret nachvollziehen, wie Du das hinbekommen hast, noch es irgendwie für mich umsetzen.

    Da konnte ich eigentlich zunächst nur nachdenklich den Kopf schütteln. Warum glaubst du, habe ich für jeden Spline das zugehörige Eigenschaftsfenster mit abgebildet?

    Ich wollte dir die Werte zeigen der einzelnen Splines, die ich von Hand eingeben musste, damit es passt, vor allem bei Neigungswinkel und Anfang und Ende der Gleisüberhöhung. Das kannst du doch als Grundlage mal zum Nachbau nehmen. In EEP15 gibt es den Parameter Neigung nicht, da musst du nur mit der Gleisüberhöhung variieren und vielleicht noch mehr Gleisstücke verwenden. Das Ganze geht nämlich auch mit EEP15 und Vorversionen.


    Da ich von Anbeginn nur Berganlagen gebaut habe, musste ich solche Dinge auch schon mit EEP12, meiner Einsteigerversion, hinbekommen. Selbstverständlich gelingt das nicht auf Anhieb, es bedarf Übung und somit auch Geduld und Ausdauer. Geduld zählt bei mir auch nicht zu meinen Stärken, aber ich glaube, bei dir noch weniger und darum habe ich dir dieses Beispiel mal in Bildern Schritt für Schritt gezeigt, wie es machbar ist.

    Da komme ich schon ins Grübeln! - In V.16 scheint zumindest dieses Problem sehr viel leichter lösbar. Die neuen Kurventypen sind ja offenbar die zentrale Neuerung von EEP16

    Ja, das neue Gleissystem ist das Kernstück der Version 16. Da es hier sicherlich kein Rollback zum alten Gleissystem geben wird, fließen also Verbesserungen und Weiterentwicklungen nur in dieses System ein. Somit setzt du mit EEP15 hinsichtlich deiner sicherlich gerechtfertigten Hoffnung auf Verbesserungen auf das falsche Pferd. Dass es beim neuen Gleissystem auch noch Verbesserungsbedarf gibt, ist ja hier ausführlich schon dargelegt worden und daran wird ja auch gearbeitet, was hier auch schon deutlich zum Ausdruck kam.


    Bedenke auch, dass EEP16 jetzt zum reduzierten Preis wesentlich günstiger zu haben ist.

    Aber da ich kein EEP16 habe und z.Z. auch nicht im Entferntesten daran denke, aufstocken, kann ich leider nicht so konkret nachvollziehen, wie Du das hinbekommen hast

    Das bekommt man auch in EEP15 hin. Du darfst die einzelnen Bögen nicht in einem Stück verlegen, sondern teilen. Bei den einzelnen Stücken kannst du dann Unebenheiten mit der Gleisüberhöhung (ab und zu ist diese ganz nützlich) durch manuelle Eingabe korrigieren (einfach verschiedene Werte eingeben und schauen wie sich der Spline dabei verhält.)

    EEP15 wird nicht weiter verbessert

    Genau hier liegt des Pudels Kern. Wenn du so darauf pochst, dass bekannte Fehler korrigiert werden, dann werden sie bei EEP16 korrigiert, aber niemals bei EEP ≦15. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, also musst du dann für immer mit diesem Fehler leben, wenn du nicht aufrüstest.