Posts by Marino

    Hi Byronic (KS1)


    war ja nicht als eine eine Kritik zu lesen. Ich verstehe Dich schon und es ist auch klar, dass man das alles ja bis in die Endlosschleife weiter konstruieren könnte.

    Man könnte ja auch gleich noch die Zukunft vorweg hin-zaubern, dabei würde das Set aber auch in Zukunft nie ein Ende finden...


    Ich wollte da ja nur darauf hinweisen, dass meiner Erfahrung gemäss das nicht so ganz koscher daher kam.


    Jedenfalls ist Dir meinen Dank für Deine Arbeit gewiss!


    Marino

    Hi,


    darf ich zu Deinem letzten Bild eine Bemerkung hinzufügen?


    Als 1. ich finde Deine Modelle wirklich ausgezeichnet!


    Dabei ist mir jedoch im letzten Bild folgende Frage aufgekommen.

    Die Treppe hat Du ja als unterdacht gemacht, während die Rolltreppe freistehend ist.

    Ich denke, dass das Wartungspersonal daran wenig Freude hat. Sind doch beregnete Treppen für den Unterhalt wirklich das letzte der frommen Wünsche... (stammt aus meiner Erfahrung, als ich in den 80-ern noch als Lift-Techniker; in jener Firma wurden damals neben Lifte sowohl Rolltreppen als auch Schräglifte gebaut; tätig war.

    Es ist doch davon auszugehen, dass die Rolltreppen in einer Bahnhofsanlage sicherlich später ergänzt, bezw. ersetzt wurde. So darf man doch davon ausgehen, dass jene auch im un-beregneten Teil bevorzugt eingebaut wird.


    Gruss Marino

    Hi,


    habe mich bei einem letzten Posting offenbar sehr unklar ausgedrückt.


    Die Frage zielte auf die Tatsache, dass durch die Optik eine Verzerrung auftritt, wenn die Bilder nicht winklig betrachtet werden.

    Der Grund für meine Frage liegt darin, ob es eine Faustregel gibt in wie viel Teile ein Halbkreis aufgeteilt werden sollte, damit dieser Effekt nicht so sehr zum tragen kommt. Mit Sicherheit wird die Darstellung besser, je mehr Einzelbilder je Umfang im Einsatz sind. Das Spliting vom darzustellenden Objekt ist dabei sicherlich Grössen-abhängig.


    Ich habe hier mal eine Kugel, die in der Ebene einen Kreis, und in der Höhe nur durch die Farbgebung einen Halbkreis bildet, dargestellt. Berücksichtigt sind in der Abbildung nur die Horizontalen auf vier Bilder verteilt, welche auf den Achsen des Objekts liegen.



    Die viel Halbkreise in Blau stellen die vier senkrechten Bilder dar, welche aus dem Kreis in der Mitte gebildet sind.

    Die drei türkisfarbenen Darstellungen resultieren aus 0°, 45° 90° dabei ist jetzt gut erkennbar, dass bei 45° die grösste Verzerrung resultiert.


    Wenn die Textur in sich gebogen werden könnte wäre das alles ja kein Problem, nur habe ich von einer solchen Möglichkeit bisher nirgends im Handbuch etwas lesen können; oder ich habe ganz einfach etwas verpennt.


    Gruss Marino

    Hallo,


    bin bei den neuen Zwergsignalen auf ein "Problemchen" gestossen. Diese haben ja alles abgerundete Ecken.

    Nun frage ich mich wie ich die Texturen hier erstellen muss, damit das aus allen Richtungen richtig abgebildet wird.


    Dazu als Beispiel dieses kleine Bildchen eines Rohres, welches ich in dieser Art für aufgesetzten Lichtträger benötige.

    Die Farbgebung habe ich hier willkürlich gewählt, damit das ganze deutlicher zu erkennen ist




    Hätte natürlich auch eine Kugel nehmen können. eine solche kann ja nicht lediglich mittels 4 Kreisen dargestellt werden, da ja bei einer 45° Blickrichtung daraus eine elliptische Ansicht würde.


    Marino

    Hi Jürg,


    Danke


    -Oh- Phyton, kommt mir sehr entgegen!

    Da ich ja mit Pascal gross geworden bin und in den letzten Jahren zumeist in "ST" programmierte, welches in SPS-CPU sich bei den meisten Herstellern unter IEC61131 etabliert hat...


    Marino

    Hi Michael,


    da leidest Du mit mir unter dem gleichen Geist-Symptom...


    DB ist immer gut, da findet man die Daten mit einfachen Such-Abfragen und das Sammelsurium ist sauber strukturiert hinterlegt.

    - Nur MS-Access gilt bei mir nun wirklich nicht als die bevorzugte Wahl.

    Hatte damit schon früher diverse Niederlagen erlitten, da das Ding nach einem System-Error im DB-Terror endete. Der Abklatsch von D-Base leidet heute noch unter dem Umstand, dass die einzelnen Tabellen nur in einem geschlossenen File hinterlegt sind. So funktioniert die Wiederherstellung in 75% der Fälle nur mit "Totaluntergang" - wirklich nicht das was ich suche.

    Mit Open-Source "Base" oder "SQL" habe ich diese Probleme nicht.


    Marino

    hi eep_gogo ,


    vielen Dank für diese eindrückliche Demo von DL1


    dazu die Frage, kann ich eine solche Demo auch auf meinen Rechner runter laden?


    Sonst muss ich das immer wieder suchen gehen.


    So auf die Schnelle ist das ja OK nur mein Gedächtnis ist für so etwas nun gleich intus zu haben doch nicht gebaut :ad_1:


    Marino

    Hi,


    wie hier einige mitbekommen haben, bin ich dabei die Signale "Zwergsignal" und "N-Signal" der SBB zu erstellen.

    Das Ganze wird noch ene ganze Weile dauern, da ich leider nicht oft daran arbeiten kann.


    Nun bin ich dabei auch auf ein Problem gestossen, bei welchem ich nicht weiss, wie das zu handhaben ist.

    Habe heute dieses Bild gemacht.


    Wie Ihr hier sehen könnt sind die Signale vor allem in Bahnhöfen durchwegs mit Beschriftungen versehen.

    Das N-Signal trägt das zumeist oberhalb der Sonnenblende; hier B 3, wobei der Buchstabe Grösser als die Zahl notiert wird.


    Das selbe gilt jedoch auch für die Zwergsignale; auch diese tragen Nummern. (Leider ist das auf dem Foto nicht richtig erkennbar)

    Das Schild ist hier jedoch mit einem Schildträger montiert.

    Der Schildträger ist schwarz und mit (erkennbar) Schrauben befestigt. Das Schild ist Weiss; die Schrift wiederum schwarz, jedoch Buchstaben und Zahl in gleicher Grösse.


    Nun zu meiner Frage.

    Wie muss ich diese Schilder erstellen, damit der Text beim Einbau Eingegeben werden kann?


    Gruss Marino

    Hi,


    zu diesem Thema möchte ich hier mal einige Ergänzungen anfügen, welche die grundsätzliche Funktion und Varianten zeigen.

    => https://blog.sbbcargo.com/8202/ist-zwergsignal/

    Normalerweise sind diese immer links des Gleises angebracht; entsprechend dem Linksverkehr der SBB.

    Ist aus Platzgründen diese Anordnung nicht möglich, werden sie in spiegelverkehrter Bauweise rechts angebracht und zumeist mit

    entsprechendem weissen Hinweispfeil zum Gleis versehen.


    Heute finden sich hauptsächlich 2 Typen in Gebrauch:

    1. Die Alten grösseren mit Glühlampen versehen.


      • hier in Rechtseinbau:


    1. Die neuen kleineren Sigmaguard LED ZS. (entsprechend jenes aus dem Stream aus Ziegelbrücke)
      • Regeleinbau


    Diese Signale zeigen:

    1. von Front drei Signalbilder
      1. Halt
      2. Fahrt mit Vorsicht
      3. Fahrt
    2. Rückseitig zwei Signalbilder
      1. Halt = dunkel
      2. Fahrt, Fahrt mit Vorsicht = Diagonales weisses Rechteck

    Hoffe, dass Einige damit etwas anfangen können.


    Lieben Gruss aus Glarus

    Marino

    Hi wuvkoch


    damit hast Du sicherlich recht. Jeder denkt wirklich nur an sein Gärtchen.

    Soll doch der Nachbar seine ungenutztes Land hergeben - meine Rosen haben Überlebensrechte!


    Aber mal ehrlich - kennt jemand hier ein Europäisches Land, welches nicht von solchem Denken betroffen ist? Ich nicht!


    In Afrika oder Indien u.u.u; ja da können die Regierungen planen und hernach einfach mit den Bulldozern auffahren...


    Da hatte die Schweiz es ja schon ein wenig einfacher, die sind einfach durch den Berg gestossen. Da hat kein Besitzer interveniert.

    Aber in der Magadinoebene (https://de.wikipedia.org/wiki/Magadinoebene) hat es enorme bauliche Eingriffe erfordert, um die neuen Linien zu realisieren. Und wie gesagt, hat es hier etliche demokratische Abstimmungen erfordert, bevor das realisiert werden konnte.

    Also das amtliche Gezerre und die gerichtliche Prozedere war hie auch nicht einfacher.


    Ich staune in diesem Zusammenhang nur, warum bloss die Autobahnen; welche bekanntlich einiges mehr an Land erfordern; bei Euch doch recht zügig realisiert werden können und die Bahn sich in der Endlosschleife befindet (andere Länder - andere Sitten?)


    Entschuldigt bitte, wollte keinem von Euch damit zu nahe treten. Habe viele gute Freunde die zu Euren Landsleuten gehören und schätze diese sehr.


    Gruss Marino

    Hi Nicci,


    OT


    dieses Einlass sollte von den Admins innert nützlicher Frist entfernt werden!

    Er gehört eindeutig nicht zu diesem Thema!


    Das war ja nun offensichtlich.

    (leider hast Du vergessen zu erwähnen mit welchem Gahalt Du daverwöhnt wirst! - Schliesslich tut das hier ja jeder kund, damit die Forums- Datenbank über jeden Einzelnen auch wirklich aussagekräftig ist) :ao_1:


    Warum das hier Einige nicht begreifen, dass solches auch einem Kon erlaubt sein soll?

    Hat ja nichts damit zu tun, ob jemand befangen ist, oder die Firmeninteressen vertritt.


    Jeder kann doch da angestellt sein wo er will. Seine Gründe dafür kann er kommunizieren oder es lassen.


    Als ich mit meiner Firma Aufträge von Anlagehersteller übernommen habe, bin ich beim Käufer dieser Anlagen ja auch immer als Vertreter meines Kunden bei jenen vorstellig geworden. Es hat doch den Endkunden überhaupt nicht zu kümmern wie die Verhältnisse zwischen dem namentlichen Ersteller und mich als seinen Zulieferern gestaltet sind.

    Für die Garantien ist vom Kunden aus nur der direkte Vertragspartner zuständig.


    Deine gekaufte Kaffeemaschine trägt als Hersteller eine deutsche Marke, die für Dich die Garantie zu übernehmen hat. Ob die Teile nun in jener Firma gefertigt sind, oder ob ausländische Zulieferer involviert sind, ist doch nur für die Herstellerfirma mit Rechtsansprüchen an jene verbunden.

    Wie die Verträge aussehen hat doch Dich als Endkunden nicht zu interessieren; im besonderen nicht zu welchen Preisen da gehandelt wurde, ist doch eine Abmachung die unter das Firmengeheimnis fallen. Sollen diese offengelegt werden, so ist das nur bei Zuspruch beider Partner erlaubt!


    Ich möchte hier doch alle bitten dem Einzelnen gegenüber mehr Respekt zu zollen und solch persönliche Fragen doch zu unterlassen!

    Niemand darf genötigt werden, persönliche Informationen hier zu veröffentlichen!


    Marino

    Ja Speedy,


    nur, ist das nicht unser Bier!


    Wie Trend das im Einzelnen macht, geht uns nun wirklich nichts an. Ob sie einem Kon dafür einen Obolus für diese zusätzliche Aufgabe zuwendet; wäre in diesem Fall eben ein freier Mitarbeiter; ebenso-wenig. Ob das ein Kon Ehrenamtlich; warum auch immer; auf sich nimmt, hat uns genauso-wenig zu Interessieren.


    Wir hier jedenfalls, haben dazu sicherlich nicht Entscheidungsrechte oder müssten befragt werden.


    Also lassen wir die Entscheidung des WIE Trend. Aber wir alle dürfen fordern, dass der Gegenwert unserer Käufe, auch in dieser Sache, stimmt.

    Eine bessere Programmdokumentation wäre wünschenswert.

    ... "die" gewünschte bessere Programmdokumentation hat doch durch Trend zu erfolgen, und nicht über den Umweg über die Konstrukteure.

    ...

    Als ganz ehrlich gesprochen ist es mir völlig Wurst, wer den nun die Wiki weiterführt.

    Wenn Trend dazu einen oder mehrere Kon. bittet oder einen internen Mitbarteiter beauftragt ist doch schlussendlich einerlei und mir nun wirklich egal.


    Aber machen sollte man das.


    Wenn ich die notwendigen Informationen alle hätte, wäre ich schon längst dabei eine entsprechende Hilfe DB oder ein PDF anzulegen, Solches habe ich früher oft für komplexe Instruktionen für Anlagesteuerungen aufgesetzt. Ist nun wirklich keine Hexerei, nur eine aufwendige Fleissarbeit.

    Aber eben: Die Informationen - wo kriegt man die zu all den Themen her?


    Ich kann doch hier nicht jedes Detail, welches mir nicht klar ist mit einem Posting erfragen; und dann noch hoffen, dass das, was mir da von Irgendwer Irgendwie (Interpretation der schriftlichen Erklärung) mitgeteilt wird, auch wirklich detailliert korrekt ist. Verifizieren müsste ich das ja allemal.

    Was ich nämlich hauptsächlich vermisse ist eine Step by Step Instruktion! Nur eine solche macht es dem Neu-User möglich das System zu durchschauen und richtig zu erlernen.

    Ob man das nun mittels fremd erstellter Graphik oder Intern macht, ist eine Geschichte, welche jeder für sich selbst entscheiden muss.

    Sicher ist aber, dass ein externes Graphik--Tool eben auch einen zusätzlichen Lern-Zeitaufwand mit sich bringt. Was nach meinem Erachten, für einfache Aufgaben, auch mit Kanonen auf Spatzen zu schiessen, gleichkommt.


    Schönen Abend noch

    Marino

    ...


    Du hast ja ein Schreiben abgeschickt, die Mail ist soeben bei mir angekommen.

    ...

    Jep - habe ich


    nur hatte ich eine Rückmeldung erhalten, dass der Betreffende in den Ferien weile. So habe ich das Mail dan an die Vertretungen weitergeleitet. Welche nun Du erhalten hast weiss ich nicht :ba_1:


    Aber aufgrund Deiner Rückmeldung ist es offenbar glücklich gelandet...

    Hi Biker Peter (PB1) ,


    Wenn Du das beachtest:

    Natürlich kann ich hier um Hilfe bitten.

    Aber es kann doch einfach nicht sein, dass viele Passagen einfach gelöscht werden ohne das innert nützlicher Frist ein Korrekturtext eingefügt wird.


    ... Dazu will ich Euch (jene, welche hier das Sagen haben und für diese Wiki zuständig sind) doch bitten etwas in dieser Richtung zu unternehmen!

    ...

    Hoffe auf Eure Nachsicht, dass ich das so deutlich zum Ausdruck bringe, aber ich sehe keinen anderen Weg, dafür dass solches korrigiert wird

    sollte eigentlich klar sein, dass ich damit diejenigen anspreche, welche zuständig sind; auch für die ersatzlos Löschung von den vielem Passagen.


    Du wirst doch mit mir einig gehen, dass das doch ein unerträglicher Zustand ist.


    Das ich das hier schreibe hat mit der Überlegung zu tun, dass es doch Einige von Euch gibt, welche einen direkteren Draht zu Trend haben als der Durchschnitts-User. Diejenigen möchte ich damit bitten, Trend doch Druck zu machen diesen Zustand endlich zu beheben.


    Das viel Ehrenamtlich Konstrukteure sind ist mir schon bewusst. Ich weiss von dem Aufwand, welchen Ihr alle betreibt und ich betrachte das sicherlich nicht als selbstverständlich.


    Was ich mit einem Schreiben an Trend erreichen könnte,wäre ja zu erwägen. Aber ich wüsste mit bestem Willen nicht, wer da nun zuständig wäre.

    Dazu würde ich eine entsprechende Anschrift benötigen, welche mir bisher nicht bekamt ist.


    Marino

    Hallo Konstrukteure,


    habe jetzt mal eine wirklich ernst gemeinte Frage:


    Warum werden die Wiki-Seiten zum HomeNos nicht endlich einmal aufgearbeitet.


    Immer mal wieder, wenn man etwas sucht, stösst man auf :


    https://wiki.eepshopping.de/index.php?title=3D-Modellierer

    (ein Beispiel von immens vielen!)

    Dieser Kommentar sagt, dass sehr viel nicht dokumentiert ist und, dass ich somit ohne Information und Hilfe bis zum Abwinken darauf warten darf.

    https://wiki.eepshopping.de/in…=HomeNos_Wiki_-_deutsch_-

    Alle rot markierten Eintrage des Index führen zu eben einem solchen Ergebnis


    Natürlich kann ich hier um Hilfe bitten.

    Aber es kann doch einfach nicht sein, dass viele Passagen einfach gelöscht werden ohne das innert nützlicher Frist ein Korrekturtext eingefügt wird.


    Ich bin z.Z. am konstruieren von Signalen; ein riesen Frust, weil keine vernünftigen Beispiele dafür existieren!. Dazu will ich Euch (jene, welche hier das Sagen haben und für diese Wiki zuständig sind) doch bitten etwas in dieser Richtung zu unternehmen!

    Schliesslich ist dieses Programm ja nicht gratis und so darf man doch auch eine praktikable Anleitung erwarten. So wie das heute gehandhabt ist, wird 90% der User dieses Tool doch in den Rundordner befördern.


    Hoffe auf Eure Nachsicht, dass ich das so deutlich zum Ausdruck bringe, aber ich sehe keinen anderen Weg, dafür dass solches korrigiert wird.


    Gruss Marino