Posts by rejokaa

    Hallo rejokaa,


    zumindest die Anlage "Frankfurt Hauptbahnhof"wirst Du nicht brauchen.

    Die habe ich selber nicht. Das muss irgendwie anders gehen.

    Hallo Andi ,

    auch wenn mir die Anlage gefällt , ich werde sie nicht betreiben , ich müsste einen Großeinkauf ( viele Sets ) im Shop tätigen , um alle fehlenden Modelle einzusetzen.

    Wahrscheinlich haben andere EEPler da weniger Probleme , insbesondere solche , die schon seit EEP 7 dabei sind und schon damals viele Kaufmodelle erworben hatten , denn es fällt mir auf , dass die benötigten Sets für diese Anlage oft schon ältere verborgene Schätzchen aus dem Shop sind , die zwar auch jetzt noch qualitativ gut sind , aber im Shop nicht mehr aktiv umworben werden und somit bei späteren EEP-Einsteigern ( ich bin seit EEP14 dabei ) nur noch in den Bestand wandern , wenn sie beim Aufbau einer Anlage unbedingt benötigt werden .

    Gruß rejokaa

    Hallo Andi

    ich habe die Anlage heruntergeladen ( die möglicherweise noch nicht störungsfreie Funktion in EEP16 bezog sich , wie erwähnt auf die GK3 -Weichen ) und wollte in der Info-Datei der geladenen Anlage die fehlenden Modelle einsehen.

    Ich dachte , da ich schon viel Geld im Shop gelassen hatte , die Liste wäre nicht allzu groß , aber da ich meine Kaufprioritäten mehr auf Fahrzeuge und Stadthäuser und im kleineren Prozentsatz auf andere Dinge gesetzt hatte , war die Liste der fehlenden Modelle übermäßig lang.

    Ich hatte mir die Mühe gemacht , die entsprechenden Shop-Sets aufzuschreiben , bei etwa 75% der Liste war ich schon bei einem einzusetzenden Kaufbetrag von über 150 Euro angelangt , dazu wären noch die Kaufanlagen " Stadtbahn Ost " und " Frankfurt Hauptbahnhof " , die ich nicht kaufen wollte ,notwendig , um die Anlage originalgetreu abbilden zu können.


    Ich habe die Suche dann aufgegeben , und komme zu dem Schluss , entweder lasse ich die Anlage links liegen , oder konzentriere mich auf die wesentlichen Elemente , also den Bahnhof , das Betriebswerk + Drehscheibe , die Gleise und GK3-Weichen , Signale und einiger Brücken ,ansonsten wird mittels des Anlagenverbinders mit Tauschfunktion ( die Version für EEP16 wird wohl nicht mehr in diesem Jahr erscheinen ) gegen Modelle aus dem eigenen Bestand ausgetauscht .

    Es wird dann allerdings wie vor einem Jahr bei "Kreifels " nicht mehr ein originales Abbild deiner Anlage erscheinen , schade ,dass " Kreiensen " nicht als Kaufanlage erschienen ist.

    Gruß rejokaa

    Habe auch "endlich" von der Version 1809 auf die 1909 aktualisiert und bsher keine Auffälligkeiten entdeckt.

    EEP funzt weiterhin! :av_1:

    Hallo zusammen ,

    bei mir geschah es auf dem letzten Drücker letztes Wochenende ( am 12 .11 drohte das Supportende für die Version 1803) für mein 4. Windowsgerät , dem älteren Spiele -PC , der 15 Monate im Dornröschenschlaf versunken war ( allerdings erst auf Version 1903 , die neueste Software hat noch keines meiner 4 Geräte ), weil ich mich fast nur noch mit EEP auf dem aktuellen Gamerrechnern ( PC und dem Laptop mit EEP-Zweitinstallation ) beschäftigt hatte.

    Gruß rejokaa

    Moin,


    das kann doch jeder selber korrigieren. Gegen Katze-9_EB1 tauschen und dann zurück gegen Katze-8_EB1.


    Für mich kein Grund zur Panik, wollte nur informiert haben.

    Hallo Andi ,

    auch wenn die Anlage in EEP16 angeblich noch nicht richtig funktionieren soll , werde ich diese dennoch schon herunterladen , ein rascher Beginn des Fahrbetriebs ist eh noch nicht vorgesehen , denn so kann ich mir einen Überblick über die fehlenden Modelle verschaffen und verhindere so viele Teilkäufe im Shop ( Anmerkung : Ich muss nach jedem Kauf einen Vollscan durchführen und zeitnah die Zweitinstallation auf dem Laptop angleichen ) , die fehlende Katze kann ich wohl durch einen Hund ersetzen , Bäume gegen eigene Modelle austauschen , ansonsten müssen fehlende Modelle beschafft werden.

    Gruß rejokaa

    Hallo Andiman ,

    Danke für die Hinweise bezüglich Steuerung und den Anlagewerten.

    Da ich mit 2 anderen Projekten vollständig ausgelastet bin , werde ich diese Anlage wohl erst im kommenden Jahr herunterladen , denn , um hier Fahrbetrieb zu betreiben ist erst einmal eine Bearbeitung erforderlich , insbesondere müssen die fehlende Modelle gefunden und eingesetzt werden , zum Beispiel habe ich bezüglich Weichen nur einen Teil der erforderlichen Modelle in meinem Bestand. Aber , wenn die Anlage heruntergeladen ist , wird diese , wie ich mich kenne ,nicht lange gegen eine Erweiterung resistent bleiben , es gibt dann aber wie bei der " Vorstadt Nordost " nur den Anbau einer unbearbeiteten Platte , keinen Zusammenschluss mit einer anderen Fertiganlage .

    Gruß rejokaa

    Hallo Andi ,

    dann ist ja alles im Lot , das Stellwerk hat die typischen unauffälligen der Umgebung angepassten DB- Farben.


    Bezüglich der Vorstellung ist für mich keine Eile geboten , denn ich bin mit dem Bau einer gänzlich neuen modernen Anlage ( Gundingen 13 x 0.8km ) und der großen Erweiterung der Kaufanlage " Vorstadt Nordost " ( Gesamtanlage " Vorstadt Nordost Tram " dann 11.34 x0.82 km ) beschäftigt.

    Ich muss mich dazu durchringen , einen vorläufigen Baustopp zu erreichen , ich denke zumindestens bei der "Vorstadt Nordost Tram " geht das , sobald die Verkehrswege gelegt sind und der Übergangsbereich zur Erweiterung bebaut ist und somit auf der Anlage die Trambahnlinie 1 schon einen größeren Bereich durch bebautes Gelände zurücklegen kann , und der gesamte Linienabschnitt bis zum weit entfernten Hauptbahnhof befahrbar ist . Die Anlage hat dann mit der schon vorhandenen Eisenbahn , gesteuert über GBS , und der aufgewerteten Tram im Automatikbetrieb schon einen attraktiven Bahnbetrieb ,der weitere Ausbau kann somit auf später verschoben werden.


    Noch eine Frage : Ist eine Steuerung der neuen Anlage schon vorhanden ?

    Gruß rejokaa

    Wow Manfred, das sieht ja schon mal sehr schön aus. Das Stellwerk wird die Anlage komplettieren :aa_1:.

    Hallo zusammen ,

    das Stellwerk ist eine Wucht , aber in der Farbgebung nicht mein Geschmack , ich liebe eher mausgrau , Farben , die nicht so hervorstechen.

    Gerade in Epoche 3 /4 gab es die meisten Bauwerke in Tarnfarben , und Bahnbauwerke sieht man heutzutage immer noch in tristen Farben , jetzt zusätzlich mit verwitterter Außenhaut.

    Gruß rejokaa

    Hallo zusammen,

    trotz dem neuen Patch läuft EEP16 bei mir noch nicht so stabil wie EEP 15 , es gibt manchmal urplötzlich Programmabschaltungen , wenn man nicht fleißig zwischenspeichert hat man dann nur die Anlagendatei vom Vortag.

    Zuletzt ist mir das am frühen Nachmittag bei einem Kamerawechsel passiert , ich hatte glücklicherweise eine Zwischenspeicherung von vor 10 min zur Hand ( Autospeicherung alle 30 min ).

    Gruß rejokaa

    Hallo zusammen ,

    von dem fertiggestellten Umbaubereich gibt es keine neuen Bilder ,

    ich habe aber schon mal Schnappschüsse von dem folgenden unfertigen Abschnitt angefertigt.


    Es folgt der Übergangsbereich zum großen Modul 2 , der ursprünglich sehr schmal gestaltet war , auf der Fertiganlage gibt es viel Hohlräume mit unsichtbarer Textur.

    Der Bereich wurde mit einer skalierten Asphaltplatte verbreitert , davor eine Stützmauer gesetzt , und der Asphalt mit viel Grünzeug verdeckt.

    Hinter dem Übergangsbereich geht es recht bald abwärts , also von 17.50 m auf 0.00 m , das Modul 2 stellt ein langes Flusstal mit Randhöhen bis 40m dar , der Talgrund liegt bei 0.00m , der derzeitige Endpunkt der Tram liegt schon im Bereich des Talgrundes , der KFZ-Verkehr wird derzeit nur bis zur Einmündung der Tramlinie 2 ( 2x GT4 ) geführt.

    Gruß rejokaa

    Hallo Volkmar ,

    da ist die falsche Lok vor dem Intercity , im Bonuspaket soll es auch eine Lokvariante in DB- Fernverkehrsfarben geben .

    Diese Lok gehört der DB Regio ( heutzutage strickte Trennung der Sparten Regionalverkehr ( RB ,RE und S-Bahn ) , Fernverkehr ( ICE , IC ) und Güterverkehr ( DB Cargo ) und soll vor Regionalexpresszügen ( Nachfolger der Eilzüge ) eingesetzt werden.

    Gruß rejokaa

    Hallo zusammen ,

    ich versuche derzeit auf der Anlage " Vorstadt Nordost " von AG2 den Trambahnverkehr aufzuwerten , der bei Andreas Großkreuz nur eine untergeordnete Rolle spielte,

    Ich hoffe Andreas hat nichts dagegen.

    Der Bahnverkehr , der manuell über Stellwerke läuft bleibt unverändert , bzw . er ruht weitgehend , denn ich hatte die Anlage erst vor einigen Wochen gekauft und habe noch keine ausreichenden Streckenkenntnisse.


    So habe ich nun 2 Baustellen gleichzeitig , die Erstellung der Anlage " Gundingen mit geplanten modernen Tram -und Bahnverkehr auf einer Fläche von 13 x o.8km bei 270 KN (gänzlicher Neubau einer Anlage , noch in der Anfangsphase ) und den Umbau der Tram in der Vorstadt Nordost , wobei hier während der Bauarbeiten neben Bastelei auch Fahrspaß möglich ist , die Tram pendelt schon wieder durch die Vorstadt , auch ein reger KFZ-Verkehr findet statt , allerdings getrennt von dem anderen Autoverkehr auf der Anlage ( 1-Spurfahrstreifen neben der Trammittelspur ) , an den Enden virtuelle Verbindungen.

    Die bisherigen 2-Spurstraßen mit den mittigen Tramgleisen waren unfallträchtig , bei der Tram in der Mitte und einem LKW daneben wurde es eng , also wurde die ganze Straße mitsamt den Tramgleisen und dem Gehsteig neu angelegt , einige Häuser mussten leicht versetzt werden .Links und rechts neben dem wieder verwendeten bisherigen Gehsteig kamen 1- Spur -Großstadtstraßen ohne Gehsteig und in der Mitte eine 1-Spurstraße mit Rillenschienen ( Variante mit Meterspur und Pflaster grau , alles im Layer " Straße ").

    Das Pflaster hätte ich mir in dunkelgrau ,also der Asphaltspur daneben angepasst gewünscht , aber man muss nehmen , was bei EEP vorhanden ist.


    Der Anstoß für den Umbau war das neue Modell von JS2 , ein Großraumzweirichtungswagen , den ich unbedingt haben wollte , der aber auf den anderen Anlagen zu Fahrzeugverdrängungen geführt hätte , und es dort nur Wendeschleifen an den Streckenenden gibt.

    Der Schattenbahnhof für die Tram wurde deaktiviert , und am Ende der Straße ein Kopfgleis gelegt , um eine einwandfreie Türfunktion an den Haltestellen zu erreichen , muss die Bahn auch an der anderen Endhaltestelle " Kopf machen " , also geht es in östlicher Richtung mit Fahrzeugkopf nach vorne , die Gegenbahn kommt dann mit negativer Geschwindigkeit in die Vorstadt. Um Kollisionen zu verhindern wurden vorne und hinten an den 5 Bahnen 2m- Abstandshalter ( die Bahn fährt als Straßenfahrzeug ) aus dem KFZ- Bereich angekuppelt , unsichtbare Autos wurden wieder entfernt , denn der Triebfahrzeugführer war plötzlich verschwunden.


    Der Bereich der Vorstadt ist fertiggestellt , dahinter weiter östlich kann noch beliebig nach Lust und Laune weiter gebaut werden , denn es ist östlich ein 10 x 0.82 m langes Modul angebaut worden ( Ich bin mehr der Typ , der an Fertiganlagen etwas neues anbaut , und nicht 2 oder mehr Fertiganlagen zusammenfügt . Hinter der Vorstadt fährt die Tram 2-spurig und kann die Trasse schon weit in das neue Modul befahren ,eine weitere Strecke mit Endschleife ( ein GT4-Doppelzug ist dort schon aufgestellt , kann aber noch nicht verkehren ) fädelt sich von rechts in die Trasse der Linie1 ein , allerdings geht es durch unbebautes Gelände.

    Gruß rejokaa

    Hallo Byronic (KS1)

    Die Erläuterungen sind sehr nützlich , mit dem Begriff " Strassenrelativ " konnte ich bisher nichts anfangen.

    Auch ich nutze die Funktion " Seitliches Kopieren " schon seit längerer Zeit , bei automatisch geschlossenen Gleislücken mit Steigungen unter EEP 15 war das seitliche Kopieren wegen der kurzen Splines sehr mühsam , jetzt mit EEP 16 geht es wohl besser ,dafür bin ich verärgert , dass jetzt nur noch NACH LINKS kopiert werden kann.

    Bei Eisenbahnstrecken gibt es da keine Probleme , wohl aber bei 1-Spurstrassen mit mehreren Spuren + Gehsteig.

    Hier müssten die Straßen richtungsweisend für Linksverkehr verlegt werden , fahren kann man dann dennoch rechts ,aber es ist für mich als Nichtbrite schwer die Vorgehensweise einzuhalten.

    Gruß rejokaa

    Hallo Till Eulenspiegel ,

    was wurde denn hier verändert , eventuell wurde der Großraumwagen für 2-Richtungsverkehr angeschafft , der rechts hinten zu erkennen ist.

    Ich hatte mir das Fahrzeug , dass ideal für kurze eingleisige Tramstrecken mit Pendelverkehr ist ( echter Pendelverkehr geht im Layer " Straßenbahn " jedoch nur mit einem Fahrzeug, denn der Antikollisionsschutz besteht bei Fahrzeugen mit unterschiedlicher Fahrtrichtung trotz deaktivierter Kupplungen nicht ) auch gekauft , es wird auf einer ähnlich aufgebauten Tramstrecke auf der " Anlage Vorstadt Nordost " eingesetzt.

    Grob kenne ich den Aufbau deiner Anlage ( allerdings ohne Umbau ) , denn ich hatte die Anlage vor einiger Zeit heruntergeladen , aber wegen der vielen Fragezeichen nicht bearbeitet , der Gleisplan und der Aufbau in 3D ist trotz der fehlenden Teile gut zu erkennen , die Tramstrecke ist fast identisch mit der auf der Anlage " Vorstadt Nordost ".

    Da mich bei den beiden Anlagen hauptsächlich der Trambetrieb interessiert , und dieser ähnlich aufgebaut ist , wird die Anlage " Tram Tram " nicht bearbeitet , sondern es wird an der anderen Anlage gebastelt.

    Gruß rejokaa

    Hallo zusammen ,

    ich hatte das Modell neben dem Stuttgarter GT4 gekauft , weil es mir als eingefleischter Straßenbahnfan so gut gefiel, ich konnte es bis 1971 noch als Fahrzeug der Stadtwerke Neuss täglich in echt sehen , danach wurde die Linie 1 ( letzte verbliebene Linie ) stillgelegt.

    Es gab zwar zunächst keine Verwendung im Streckendienst auf meinen betriebenen Anlagen mit Straßenbahnverkehr , auf der Anlage " Moselland " sollten nicht die 2-Achser verdrängt werden , " Gundingen " soll mit modernen Fahrzeugen betrieben werden , das gleiche gilt für " Buntingen "

    Ich habe aber eine Lösung gefunden , die Kaufanlage " Vorstadt -Nordost " wurde nach Osten um 10km x 0.82km erweitert ,( Neuer Name : Vorstadt Nordost Tram ) , und die existierende eingleisige pendelnde Tramlinie zu einer echten 2-Richtungsstrecke umgebaut , in der Geländeerweiterung wird sie 2-gleisig und fädelt in andere Strecken ein.

    Die Bahn kann in der Funktion als 2-Richtungswagen nur als Straßenfahrzeug , also auf den Großstadtstraßen von AS3 mit Rillenschienen verkehren , denn im Layer " Straßenbahn " gibt es bei unausweichlicher Rückwärtsfahrt dieser Bahn trotz deaktivierter Kupplungen keinen Antikollisionsschutz gegenüber Bahnen die in " richtiger " Fahrtrichtung unterwegs sind .


    Da ich fast nur noch Straßenbahnlinien im Layer " Straße " betreibe , nur der Betrieb auf den Anlagen " Buntingen " und in einem kleinen Bereich von " Moselland " ( Übergang über VD ) läuft noch klassisch ab , kann ich das Fahrzeug gut in der gedachten Funktion einsetzen.

    Gruß rejokaa

    Hallo zusammen,

    ich arbeite zur Zeit an einer Straßenbahntrasse für Meter - und Normalspur auf meiner noch in der Anfangsbauphase befindlichen Anlage " Gundingen " , denn wollte unbedingt zu meinen moderneren Meterspurfahrzeugen auch den TW 2000 ( fährt nur auf Normalspur ) einsetzen.

    Grundsätzlich verkehren auf meinen neu angelegten Anlagen die Straßenbahnen im Layer " Straße ", dank der Großstadtstraßen mit Rillenschienen ( beide Spurweiten , verschiedene Ausführungen, alles Layer "Straße " ) von AS3.

    Nachdem ich in der Lage war , Kreuzungen und Abzweigungen aus diesen Elementen herzustellen ( sehr mühsam , aber jetzt in Blöcken gespeichert ), begann überall die Umstellung. Kleine Schönheitsfehler in den Kreuzungen ,Überlappungen kleistern punktweise die Rillen zu , Abzweigungen ohne Tramschienen ( es gibt selten an einer Kreuzung Abzweigungen für die Tram in eine Richtung , meist zweigt nur ein Route ab )werden deshalb unsichtbar gemacht und durch Texturen ersetzt.

    In dem Bereich mit 2 Spurweiten konnten die Straßen von AS3 nur als Schablone für Schottergleise aus dem Layer " Straßenbahn" verwendet werden , nach dem Legen der Tramgleise ohne Funktion wurden diese in unsichtbare Straßen umgewandelt , denn 1- Spur-Straßen mit Meter - und Normalspurschienen übereinander hätten die Rillen verdeckt.

    Für eine Lösung wie in Stuttgart mit ausgefüllten Gleisen sehe ich keine Möglichkeit , es geht nur mit Schotter- oder Rasengleisen , die zweimalige unausweichliche Abzweigung der Normalspurstrecke wird mit unsichtbarer Straße angelegt , und darüber lagerichtig im Schotterbett die Rillenschienen aufgesetzt.

    Bild : Bahnhofsvorplatz mit Gleiskörper für 2 Spurweiten

    Gruß rejokaa

    Hallo zusammen ,

    der Zug-Explorer , den ich jetzt häufig gebrauche, ist jetzt offenbar an EEP 16 angepasst , denn es erscheint nach dem Programmaufruf die Versionsauswahl EEP 14 , EEP 15 und neuerdings auch EEP 16.

    Gruß rejokaa

    Hallo ,

    soviel ich weiß , gab es bei der Deutschen Bundesbahn noch keine Lokführerinnen , selbst der Schaffner (immer mit blauer Schirmmütze ) war eine Männerdomäne.

    Den Schienenbus mit angehängten Koffer habe ich übrigens nie gesehen .

    Gruß rejokaa

    Hallo zusammen ,

    nachdem ich die DVD - Box am Samstag erhalten hatte , wurde das Programm zeitnah auf beiden Rechnern installiert , das Problem ist immer , der Laptop hat kein DVD-Laufwerk mehr , aber es geht auch ohne. Auf einer USB -Festplatte wurde der Inhalt der DVD geladen , im Ordner " Support " gibt es ziemlich weit unten das Startprogramm ( Setup.exe ) , hieraus kann ohne "autorun " das Programm installiert werden.

    Gruß rejokaa

    Super Bilder,

    da kann ich mir Anregungen für meine Anlage " Gundingen" holen ,wo auch zumindestens ein Teilbereich einer modernen Großstadt dargestellt werden soll, der große Rest liegt außerhalb der Anlage ,angedeutet durch Straßen und Tramstrecken in den Anlagerand.

    Insbesondere die Anlage des eigenen Gleiskörper der Straßenbahn interessiert mich , sie Tram soll wie schon auf der Anlage "Moselland " im Layer Straße verkehren , meist auf 1-Spurstraßen mit Rillenschienen ,teilweise in abgetrennten Gleiskörper auf unsichtbaren Straßen mit Schotterschienen für die Optik , aber ohne Funktion in Bereichen mit gemeinsamer Trasse für Meter-Normalspur.

    Anmerkung: Ich habe eigentlich nur Meterspurspurfahrzeuge, wollte aber unbedingt den TW 2000 auf einer Stadtbahnstrecke einsetzen.

    Gruß rejokaa