Posts by Wahrener

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich nicht mehr drum rum komme, den 135er neu für EEP aufzulegen....:aw_1::bm_1:

    Das wäre schon toll denn der ist für Nebenbahnthemen eigentlich unverzichtbar. Leute ohne Konverter würden sich bestimmt freuen und ich würde eine Neuauflage auch sofort kaufen. Und wenn ich mir noch was zusätzliches wünschen darf: einen neu aufgelegten VT137 329.

    Der VT 135 531 auf der Brücke über die Berliner Bahn.



    Scan aus dem Buch "Die Delitzscher Kleinbahn" von Hartmut Schöttge. Falls jemand das Buch besitzt und sich jetzt wundert: dort ist es seitenverkehrt dargestellt, ich habe es sozusagen zurückgespiegelt.


    Und nun die EEP- Version:




    Das was onkelbuh beschreibt ist ein ab V16 auftretendes Problem welches ich auch schon erfahren und hier im Forum erwähnt habe.

    Splines verlieren plötzlich den Anschluss an ihre "Nachbarn" ohne das das in 2D farblich sichtbar wird so das Züge davor stehen bleiben und/ oder sie lassen sich nicht löschen- als wenn sie von einem KP oder Signal belegt wären.


    Da ich weder Ahnung noch Lust habe in der Anlagendatei herumzumachen habe ich einmal das nicht löschbare Stück mit einem unsichtbaren Spline übertapeziert. Da rollen jetzt die Züge drüber und die Leiche liegt immer noch darunter. In dem Fall vermutete ich einen KP welcher körperlich gelöscht aber für EEP trotzdem noch irgendwie vorhanden war.

    In den anderen beiden Fällen konnte ich die Splines nach EEP- Neustart dann doch löschen.

    Hallo Gerhard,


    das geht, du musst nur wissen wie- da etwas tricky.


    Klicke in 2D den Weichenspline des GO an- der ist manchmal schwierig zu treffen. Der befindet sich ungefähr dort wo der Richtungspfeil ist.

    Dann Rechtsklick und wähle im Menü "Gleiseigenschaften".

    In dem sich öffnenden Fenster siehst du unten die Weichen- ID und kannst mit Haken an dem Fenster "Verbindung herstellen" mit einem anderen Objekt verknüpfen.


    Spurensuche in Delitzsch. Einen Vormittag Quellen und Luftbilder ausgewertet, anschließend mit dem Electrovelociped über Land und vor Ort gefahren. Mit dem Rad kommt man bekanntlich überall hin.

    Das Empfangsgebäude ist gut erhalten und genutzt, der kleinbahneigene Lokschuppen ebenfalls. Nur das man ihm sein Vorleben nicht mehr ansieht.

    Nach der Übernahme durch die Reichsbahn stellte man die Fahrzeuge im Reichsbahnschuppen ein. Davon existieren nur noch Ruinen, zugewachsen und schwer zugänglich. Das ist dann immer wie bei Indiana- Jones, man muss mit Buschmesser und Spaten da durch.

    Erst wurden die Mauerreste des Wasserturmes und der Bekohlung sichtbar, dann die Ummauerung der ehemaligen Kanäle und Arbeitsgruben. Die Lokhalle selber wurde abgerissen, nur die Reste der Grundmauer sieht man noch.

    Dann, in der Ruine des angrenzenden Sozial- oder Verwaltungsbauwerkes dieser Fund:



    Der Schrank in dem wohl die Betriebsbücher und Schlüssel der Kleinbahnfahrzeuge verwahrt wurden.

    Von V15 2283 existieren einige Fotos die sie auf der Kleinbahn zeigen. Im Buch von Hartmut Schöttge wird sie fälschlicherweise als V15 2284 bezeichnet. Die beiden VT135 waren ebenfalls Kleinbahnfahrzeuge.

    Wenn man auf so etwas stößt ist man schon etwas geplättet. Seit mindestens fünfzig Jahren hängt das Teil da....

    Der leere Getreidependel nach Engelsdorf (Leipzig), der Jörg Wahrener bekommt dann endlich seine E-Lok zurück. :aa_1:

    Das wir die nochmal wiedersehen.... Man dachte wirklich ihr lasst die verschwinden und macht irgendwo eine Gartenlaube draus.

    Im Bw Wahren steht schon das Begrüßungskommitee bereit. Sogar der Vorsteher und seine Vorzimmerdame geben sich die Ehre. Und die Helga aus der Ponyschlosserei freut sich das sie ihren Funkenkutscher- Schatz endlich wieder hat. Nur der Lokleiter muss ein paar Fragen beantworten- gestellt von jemanden dessen wirkliche Dienststelle man nicht genau kennt...


    Beim Chefplaner hat das große Nachdenken eingesetzt. Eigentlich ist man ja soweit gekommen wie man mal wollte, damals 2017 als die Planung begann. Das Teilstück von Rackwitz bis Delitzsch führte ziemlich ereignislos über das flache Land, etliches davon ist den Tagebauen zum Opfer gefallen. Das sollte nie in EEP umgesetzt werden. Im Prinzip könnte man hier aufhören.

    Delitzsch dagegen war schon immer ein Thema: Kreuzung zweier Hauptbahnen, Turmbahnhof, Verbindungsgleise, der Teil der Kleinbahn in Delitzsch- West.

    Hier mal ein Blick auf die Anlage:



    Der Gedanke an ein Modul "Bahnhof Delitzsch" hat schon Charme. Sozusagen als Anlage in der Anlage, denn Platz wäre und eingemessen ist oben links schon. Die Züge auf den Hauptbahnen in Krensitz und Rackwitz könnte man vorbildgetreu einbinden.


    Probleme: die Datenlage ist ziemlich dünn und die Bahnanlagen haben sich über die Zeit unglaublich verändert. Bahnhofspläne zeigen die Strecke Halle- Cottbus eingleisig- das zweite Gleis wurde nach 1945 demontiert und Ende der 60er wieder aufgebaut. Dann kamen die Anforderungen des Kohleverkehrs als man die Tagebaue Delitzsch- Südwest und Breitenfeld auffuhr. Nach 1990 dann der Ausbau für den ICE- Verkehr auf der Berliner Bahn. Von den Anlagen der Kleinbahn ist kaum etwas übrig, vieles wurde überbaut.

    Und dann ist noch der Plan für etwas "richtig modernes so um 2016 herum, irgendwo in Süd- Anhalt".


    Der Weg ist das Ziel, schauen wir mal wo er hinführt.

    Wir warten auf das Abfahrsignal. Gleich geht's los und in ein paar Stunden ist Bodo's Waldkaterle Kundschaft wieder daheim auf der Couch.

    Nebenan baut die Besatzung des Arbeitszuges die letzen Spannwerke in die Oberleitung ein. Sieht so aus als wenn sich das Projekt Kleinbahn demnächst der Fertigstellung nähert.



    Dann erscheinen bunte Lichter am ASig und die beiden Fahrmotoren der E77 gehen ans Werk. Zurück bleibt eine feine Spur dieses Altbauellok- Geruches. Schwer zu beschreiben aber wer mal mit E44 und E94 zu tun hatte kennt ihn sicher.


    Nichts da mit Sternburg Bodo Waldkaterle , wir fahren nicht über L- Wahren/ Lützschena. Außerdem sind die Fahrgäste so hart, die finden ihr Kleingeld nicht mehr.

    Der Zug samt Funkenkutsche wird wieder unter die Strippe gestellt. Es geht von hier nachher direkt durch nach Böhlen. Deine Lok ist mit einem Kesselwagenzug schon unterwegs und übernimmt ihn dort.


    Hallo Jörg Wahrener ,


    hab den Rba Leipzig auch gleich die Rechnung mit beigefügt. Dann kann ich jetzt schon mal eine halbe Sonderfahrt mehr planen. :av_1:


    VG Bodo

    Tut mir leid Bodo, die wird abgelehnt. Grund: mit der Übergabe der Wagen hast du groben Unfug billigend in Kauf genommen.

    Im zweiten Wagen sind zwei Kästen Schwedenquell für dich versteckt, aber pssst!

    Auf dem Gebiet der ehemaligen Bundesbahn hat man sich für naturschönes grün entschieden, die Reichsbahn fand formschönes grau besser.

    Eine kleine Anmerkung dazu: das Lichtgrau kam erst ab ca. Mitte/ Ende der 70er in Mode. Bis dahin verwendete man das aus DRG- Zeiten bekannte Grün.

    Im nach 1950 wiederaufgebauten mitteldeutschen Netz und dem sächsischen Dreieck kann man heute noch grüne Masten mit dem Originalanstrich finden. Oft sind das Turmmasten der QTWs.


    Mit anderen Worten: grüne Masten aus dem EEP- Bestand in DR- Themen sind auch okay, die Unterschiede sind- wie Roman schon schrieb- minimal.

    In der Brauerei ist die Stimmung prächtig. Doch die Uhr rückt unerbittlich vor.

    "Los Leute, stoßen wir auf und brechen ins Horn!" verkündet der Reiseleiter. Jeder bewegt sich so gut er kann in Richtung der Donnerbüchsen und versucht seinen Platz zu finden.


    Wäre es machbar das die Fahrdrahthalter bei den Abhänger- Immos über den Schieber ausblendbar sind?

    Siehe doch mal in dem "Bilderbuch" auf der Seite 16 nach. :ae_1:

    die Bomben- die Betongewichte an den Abhängern´wenn kein Fahrdraht unten dran hängt- gibt es die schon oder wenn nich: geht da noch was?

    Mensch Jörg, sage mal, wo lebst Du denn? :bd_1:

    Wie ich sehe bist Du wiedermal sehr abwesend gewesen zu Ostern. Siehe doch mal "HIER" nach. :ae_1::ba_1:

    Thomas, das seltsame bei den Abhängern ist: in der Schieberstellung wo der Halter ausgeblendet sein sollte macht er nur einen Bogen "unten rum" wie im Bild zu sehen. Deshalb die Frage. Nicht das der noch durch eine Frontscheibe fliegt wenn er so tief hängt....

    Das machen alle Halter bei mir so, auch die von den GOs.




    Ich und Ostern... ich suche so schon andauernd irgendwas. Da fehlt mir Ostern gerade noch in meiner Raupensammlung. Na jetzt habe ich dein Ei ja gefunden, vielen Dank dafür!