Posts by bhg9451

    Hallo Leilue ,

    Kann es sein dass das besagte Signal nicht korrekt auf Halt gesetzt wird? Deine Aussage "fährt mit 25 km/h am Halt zeigenden Signal" vorbei deutet darauf hin. Es gibt Signale bei denen diese Signalstellung durchaus vorhanden und gewollt ist, dies führt unter Lua möglicherweise zu Fehlverhalten.

    Ergänzend zu DH1 ist noch zu sagen, dass die Zeichenfolge von links beginnend Zeichenweise verglichen wird => (daraus folgt) "#DRG" ungleich "DRG"

    VG Botho


    PS: "Für nicht" funktioniert nur im Zusammenhang mit einer Route, "Alle" ist salopp gesagt KEINE Route.

    Versuch es erst einmal mit "Mausbewegung" rechts / links und gedrückter [Shift] bzw. [Control] Taste.


    PS. Bitte nicht Herr Botho! Botho ist der Vorname, so wie Klaus. Hört sich komisch an, ist aber so. (Frei nach 'Sendung mit der Maus'):an_1:

    Hallo Klaus, Klausdererste

    du meinst vermutlich ein Trackpad, ist aus meiner Sicht keine gute Idee.

    Such mal im Netz nach " Multitouch Gesten Trackpad", dann stell fest was davon mit deinem Pad machbar ist. Nicht jedes Pad unterstützt alle Gesten.

    Tja, dann wirst Du möglicherweise drei Hände brauchen. :ae_1:

    VG Botho.

    Ich bin jetzt nicht wirklich ein Freund der Fliegerei, aber DAS hat was.
    Auf soetwas habe ich schon länger gewartet, jetzt fehlen nur noch ein paar 'Schiffchen'. :ae_1:





    Viel Spaß, Botho.

    Hallo, martin joachim , dies ist auch ein Problem das mir zu schaffen macht. Bei den Wassern mit (rf) am Ende gibt es nicht so viel Möglichkeiten, soweit mir bekannt ist. Was notwendig wäre ist ein leicht welliges (nur geringer Hub) blaugraues Wasser welches nur eine geringe "Durchsichtigkeit" aufweist. Was manchmal Abhilfe schafft ist zwei Wasser (ohne (rf)) mit geringem Abstand übereinander zu schichten, da kann man aber nur experimentieren.


    VG, Botho.


    PS.: Auf dem 3. Bild kann man auf dem Wasser leichte bläuliche Flecken erkennen. Die wäre bei wolkenlosem Himmel die Reflektion des blauen Himmels, würde insgesammt vermutlich besser aussehen.

    Hier geht es auch langsam weiter. Mich hat in letzter Zeit die Steuerung der 'Schiffahrts-Linien' aufgehalten. Hinzu kommt, dass ich mich jetzt auch mit Konstruktions-Programmen außerhalb des berühmt-berüchtigten HomNos herumschlage.


    Hier nochmals die 'Häuserschlucht'.


    Die Häuser etwas anders ausgerichtet und dichter an's Wasser.


    Dies sind die (Wasser)-Fahrzeuge die sich zusätzlich zu den 'Dampfern' noch auf der Analge bewegen.


    Hier wurde noch um einen kleinen Anleger für den Fischer erweitert.


    Viel Spaß, Botho.

    Hallo Uwe Mctotty (UG3) , ich hätte da noch etwas.

    Es handelt sich um eine alte Eisenbahnfähre, Bilder sind z.B. hier zu finden. Es ist ein Schreiber-Bogen Kartonmodell.

    Bei Artitec z.B. gibt es auch ein, oder zwei, interessante Modelle, hier die Fähre Wittow.

    Übrigens lohnt es sich bei Artitec einmal vorbeizuschauen.

    Diese oder ähnliche Modelle schlagen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, Schiff (fahrt) und Eisenbahn,

    sie sind nicht allzu groß, passen sich also leichter in Anlagen ein und können in Epoche 2,3 und vielleicht auch 4 benutzt werden.

    Hier noch ein interessantes PDF-Dokument.


    Viele Grüße, Botho.

    Hallo Mctotty (UG3) ,


    ein KüMo ist natürlich nicht schlecht, vorausgesetzt er ist nicht zu groß und zu modern. Ein gutes Beispiel ist das KüMo (Küstenmotorschiff) im folgenden Video ab etwa 00:18 Kümo Unterelbe.

    Ich hab mal in meinem Fotoalbum gekramt. Die gezeigten Fotos stammen von mir und sind um die Jahrtausenwende entstanden.

    Dies sind Modelle die ich bevorzugen würde. Das mittlere Bild zeigt, wie man unschwer erkennen kann, einen Krabbenkutter, in ähnlicher Bauform und Größe gibt es auch Fischkutter.

    Ein vielleicht interessanter Ansatz sind die Holzboote mit Angler von Norbert Popp, wobei hier das Problem der Wasseroberfläche auftreten wird.




    Die hier gezeigten Details nachzubilden ist unsinnig, da sie schon in geringer Entfernung, auch in Natura, nicht mehr zu erkennen sind.


    Ich hoffe ich habe einige Anregungen geben können.


    Viele Grüße, Botho.

    Hallo Denn TAFKATE , hallo AdvEe ,


    Ich muß Euch leider in allen Punkten rechtgeben. Die Auswahl ist in EEP insgesammt mehr als dürftig.

    Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß die MBR bei kleinen, handlichen Modelln einen derart negativen Einfluß hat, denn es gibt im Shop doch einige ansprechende Modelle. Klar ist aber auch daß man damit kein Geld verdienen kann. Wenn, sind es höchstens Fun-Projekte. Finde ich schade, denn mit ein bisschen Phantasie läßt sich damit doch einiges anstellen.


    Bis dahin ist der beste und günstigste Bootslieferant im EEP-Shop >>> HomeNOS.

    Das mit dem HomeNOS hat z.B. für mich ein riesen Problem, die 'vorsintflutliche' Bedienung. Ich habe es mal mit einer älteren Version probiert, dann aber das Ganze hingeschmissen weil es einfach keinen Spaß machte.

    Und wenn ich ehrlichen bin, mir fehlt momentan die Lust und auch die Zeit es nochmals zu versuchen. Somit fällt diese 'Bezugsmöglichkeit' für mich (und vermutlich einige Andere) aus.


    Viele Grüße, Botho.

    Da ich mit der Zufahrt zum Anleger und mit der Hafenstrasse immer in Konflikt gekommen bin habe ich den Anleger etwas verschoben und die Zufahrt etwas großzügiger gestaltet.



    Ich hatte ja davon gesprochen das Hafenbecken zu erweitern. Ich habe noch eine klitzekleine Marina angehängt.


    Statt des Dampfers mal ein Schleppzug.

    Rollipit die Oskar Huber ist etwas zu breitbeinig, der Schleppkahn paßt aber sehr gut, selbst mit diesem Schlepper.


    Viel Spaß, Botho.

    etzt noch die Straße etwas enger und Kopfsteinpflaster rein, dann ist es optimal (nur so eine Anregung).

    .... wird beherzigt werden. :ae_1:

    Was die Häuser betrifft, es gab eine Epoche in der dieser Baustiel im ganzen Nordeuropäschen Raum beliebt war. Man findet in manchen Städten auch heute noch die eine oder andere Häuserzeile.


    VG Botho.

    Ich habe noch zwei Bilder. Wie man sieht hat es jetzt auch die Bahn geschafft.


    Und das mit dem Dampfer, nun ja wie soll ich sagen, ich mag sie halt.


    Im Moment hat er einen besonderen Zweck, es geht mir hier momentan um die Größenverhältnisse; außerdem ist die Auswahl doch recht begrenzt, denn die Frachtkähne von RP1 sind für diese Anlage schon zu groß, (Hab's probiert).




    Viel Spaß, Botho.

    Ich habe vor einiger Zeit die Elbfähre erstanden aber keine Verwendung dafür gehabt.

    Sie ist erst bei der Anlage Baltrum wieder in Erscheinung getreten. Daraufhin habe ich mir die Beispielanlage angeschaut und bin doch sehr ins Grübeln gekommen. Eine Flussquerung bei der der Fährpram frei 'dahintreibt'?

    Das muss auch anders gehen dachte ich mir und habe angefangen zu tüfteln. Herausgekommen ist der Anfang einer neuen Anlage.

    Hier habe ich schon zwei Bilder gezeigt.


    Zuerst ein Überblick, er wird noch öfter auftauchen da man hier gut den Fortschritt sehen kann.


    Der nördliche Anleger und die 'Altstadt' etwas ausgebaut, möglicherweise wird das Hafenbecken noch erweitert.



    Der Blick auf den südlichen Anleger.


    Viel Spaß, Botho

    Hallo Nicci Nicci 53


    Da spricht auch hier nichts gegen. Ich freue mich, dass die Anlage bei Piroschka und Dir solchen Anklang findet.


    Grüße, Botho


    PS. Das nächste Projekt ist erst mal nur eine Idee, die muß noch reifen. :au_1:

    Ich habe noch einige Übersichsbilder gefunden.






    Damit ist für mich dieses Projekt beendet, das Nächste wartet schon.

    Aber ich bin ja nicht aus der Welt.


    Viel Spaß, Botho.

    Da sich dieses Projekt langsam aber sicher dem Ende zuneigt hier noch einige Bilder





    Bisher saß man bei Kerzenlicht, jetzt gibt es Strom! :bd_1:


    Viel Spaß, Botho.