Posts by Michael89

    Hallo Egon Heideoldie ,


    "rf" steht für Reflexion, d.h. Spiegelung, das bedeutet dass die Umgebung im Wasser gespiegelt wird (abhängig von den Programmeinstellungen).

    "pp" steht für postprocessing und bedeutet dass Objekte die sich unter Wasser befinden anders dargestellt werden, eben wie es bei reellem Wasser auch der Fall ist.


    Gruß Michael

    Hallo Hans ,


    die Steigung wirst du auch nicht verändern können und die Höhe nur über den oben genannten Punkt in den Anlageneinstellungen. Hast du es auch auf diesem Weg versucht?


    Gruß Michael

    Hallo zusammen,


    mir ist vereinzelt berichtet worden dass der beschriebene Fehler auch bei den genannten DKW nicht auftritt, möglicherweise haben nicht alle von euch den letzten Stand des jeweiligen Sets (z.B. Update). Ich möchte daher darum bitten die betroffenen Sets noch mal aktuell aus dem Shop zu laden.

    Tritt der Fehler dann immernoch auf, dann postet hier bitte mal die Artikelnummer des/der jeweiligen Sets, dass ich mal ein bisschen einen Überblick bekomme.


    Vielen Dank.


    Gruß Michael

    Hallo,


    ich habe nun schon einen leicht anderen Stand als ihr, vielleicht liegt es daran. Dann ist der Fehler aber bereits gefixed und wird mit dem nächsten Patch behoben.


    Gruß Michael

    Hallo,


    ich habe das gerade nachvollzogen und finde keinen Bug. Ja, bei den rf-Splines lässt sich die Höhe nicht einstellen (ist aber auch nicht sinnvoll), die Splines erscheinen bei mir automatisch auf der Höhe wo in den Anlageneinstellungen die Wasserhöhe eingetragen ist und verändern ihre Höhe auch wenn ich die Wasserhöhe verändere.


    Gruß Michael

    Hallo ruetzi,

    Waren wohl zu komplex - die Beispiele.

    nein, war nur noch mit dem Verdienen des EEP-Budgets beschäftigt. Das gezeigte Video ist auf jeden Fall sehr eindrucksvoll, vielen Dank dafür. Es zeigt was mit der bestehenden Engine alles möglich ist (auch wenn sicherlich an einigen Stellen noch nachjustiert werden muss) und wo wir vielleicht bei EEP mehr hin müssen um den Spielwert für die User zu steigern.


    Wie gesagt, ich bestreite ja gar nicht dass Instanzen nie hilfreich wären, ich denke auf der anderen Seite aber auch das die Diskussion relativ akademisch. Vielleicht lässt sich das auch aus technischen Gründen nicht über Instanzen machen sondern nur über separate Kondateien.

    obwohl mich schon - aus philosophischen Gründen - der Anlass interessieren würde, warum es unterbunden wurde.

    Den konkreten Grund kenne ich nicht, vielleicht kann das jemand mit Draht zu den Programmierern in Erfahrung bringen.


    Gruß Michael

    Hallo ruetzi,


    mach mal ein Beispiel? Ich denke du denkst da zu komplex, so ist die PhysX eigentlich nicht angelegt. Es ist hier gar nicht notwendig das sichtbare Objekt in allen Details minutiös nachzubauen.Die Möglichkeiten der Modellierung unterscheiden sich doch grundsätzlich von dem was ich klassisch mit einer Kon-Datei anstellen kann. So erstellt EEP im Typ "Box" immer einen Würfel bzw. Quader zwischen den am weitesten auseinander liegenden Vertexen, bei den anderen beiden Typen "Kugel" und "Kapsel" verhält es sich ähnlich. Somit reicht z.B. für einen Container eine einzige Kon-Datei. Bei den Trägerfahrzeugen ist es meistens auch ausreichend nur die Ladefläche mit Physik zu unterlegen (d.h. auch nur eine einzige Kon-Datei). Ebenso lassen sich keine unsymmetrischen Objekte erzeugen, da der NOS das Physik-Objekt immer auf den im Instanzendialog eingetragenen Mittelpunkt zentriert. Es ist hier aus meiner Sicht sehr hilfreich das Ganze tatsächlich mal praktisch zu probieren und nicht nur theoretisch darüber zu philosophieren, ich habe daraus für mich viele hilfreiche Erkenntnisse gewonnen.


    Es gibt sicherlich Objekte wo eine Instanzierung hilfreich wäre (z.B. bei Peters Coil-Tragwagen), die Anzahl der benötigten Kon-Dateien hält sich aber dennoch in Grenzen, sodass ich das vorhandene als ausreichend erachte.


    Gruß Michael

    Hallo René,

    Wird bestimmt n schönes gepfriemel, da was daraus zu bauen.

    ich denke nicht. Mit strg+C im 2D-Modus lassen sich Kopien exakt an der gleichen Stelle erzeugen, diese kannst du bei Bedarf über das Kontextmenü in ein beliebiges Objekt tauschen. Mit rechter Shifttaste und den Pfeiltasten lassen sich Objekte in 10cm-Schritten in 3D verschieben. Somit lassen sich Immo-Bausätze einfach und ohne größere Verrenkungen zusammensetzen.


    Gruß Michael