Posts by KaiLuley

    Wahnsinn, die Idee mit dem Gerümpel auf dem Vordach ist genial. Ich bin echt begeistert. Nur ... was ist das bloß unter der Plane? Dass das Ganze mit einigen Backsteinen gesichert ist, lässt vermuten, dass da jemand etwas absichtlich abgelegt hat ... Eventuell doch die Mutter des alleinstehenden Mittfünfzigers. =O

    Endlich ein freier Tag, also ab an den Rechner und weiter geht´s.

    Heute ist der linke Anlagenteil entstanden. Da die käuflich zu erwerbenden Felsen farblich nicht so gut an die Textur der Tunnelportale herankommen, habe ich mich testweise an die Arbeit mit Felstexturen aus dem Grundbestand gemacht.


    Loreley_02

    Schönen guten Abend allerseits,


    mittlerweile hat die Anlage durch die goldwerte Hilfe von Fimaker (TB1) einen hochprofessionellen Fahrdraht verpasst bekommen. Dazu demnächst auch etwas mehr.

    Und ... es ist ein Stückchen Uferregion entstanden. Hier schon mal das erste Bild davon.


    Loreley_01


    Einen angenehmen Abend noch und ...

    Hallo allerseits,


    heute hat es mich mal wieder nach Knippers - meiner kleinen Hommage an Rolf - verschlagen. Obwohl ich ja eigentlich ein großer Fan von automatisch gesteuerten Anlagen bin, kann ich mich dennoch auch für den von Hand durchgeführten Anlagenbetrieb begeistern. Es hat einfach was, gemütlich durch die Landschaft zu tuckern und dann im Bahnhof Kopf zu machen.


    Knippers_10


    Knippers_11


    Knippers_12

    Guten Abend allerseits,


    ich wollte mich gerne für eure Anteilnahme zum Thema Weinreben bedanken (was aber dann tatsächlich besser in einem anderen Thread weiter diskutiert werden sollte). Allerdings bevorzuge auch ich es , genau wie Roland, jetzt nicht in vorschnelle Euphorie auszubrechen. Ich werde mich mit ihm in den nächsten Tagen über das Thema unterhalten und dann schauen wir nach und nach, ob - und wenn ja was - überhaupt machbar ist. Im Falle eines Falles müssen wir sowieso erst einmal abwarten, bis die Weinreben wieder grün sind, um entsprechende Bilder davon zu machen. :)


    In diesem Sinne ... einen schönen Restsonntag und ...

    MoBa62 Genau das sind die Weinreben, die ich nicht mehr einsetzen will. (Siehe mein Beitrag #31) Sie waren in der 6er Version enthalten und finden unter anderem in Andreas' "In Vino veritas" Verwendung. Die Versuche damit sind bei mir allerdings krachend gescheitert. Da das 6er Modelle sind, können sie einfach nicht mehr mit der hohen Qualität der aktuellen Modelle mithalten. Wenn ich nach meinem Dienst wieder zu Hause bin, schicke ich mal ein Bild davon. Darauf sieht man sofort, dass die alten Weinrebenmodelle nun ausgedient haben.


    Roland, ich melde mich dann bei dir per PN. Ich habe mir zu den Modellen auch schon ein paar Gedanken gemacht. Jedenfalls stimmt mich dein Beitrag sehr hoffnungsvoll. :)


    Einen schönen Tag und ...

    Guten Morgen allerseits,


    Wahrener

    Tatsächlich hatte ich bei Roland bereits vor dem Baubeginn der Anlage angefragt. Er arbeitet allerdings für gewöhnlich nur mit selbst erstellten Fotografien. Da es in seinen Breitengraden leider keine Rebstöcke zu finden gibt, sah es schlecht aus. Vielleicht kann ich aber noch überreden, wenigstens einen Versuch zu wagen. Immerhin hat er die Trauerweiden ja auch mit nicht selbst geschossenen Bildern hergestellt. Auch ich bin in der Lage entsprechende Fotos (genau nach Anweisung) zu liefern, ist doch die Bergstraße nicht weit von meinem Wohnort entfernt.


    Volkmar Bauch (VB1)

    Bezüglich des weinbautechnischen Brachlandes habe ich unter anderem auch schon mit unterschiedlichen Gräsern oder Büschen experimentiert, aber das sieht alles nicht wirklich zufriedenstellend aus. Mal sehen was die Zukunft bringt. ;) Vielleicht findet sich noch eine andere Lösung. :)

    Guten Abend allerseits,


    mittlerweile bin ich mit der Installation der Oberleitung fertig geworden.

    cetz Ich verwende das System von LW1. Mit dem System von TB1 werde ich mich zu einem späteren Zeitpunkt befassen. Derzeit hab ich da leider kein Budget für.


    Im Moment bin ich schwer am experimentieren. Bei einer Anlage die am Rhein angesiedelt ist, ist es unerlässlich Weinreben zu pflanzen. Allerdings kommen die konvertierten 6er Modelle auf keinen Fall in Frage. Daher habe ich mir jetzt zur Not mit Weidezäunen und der Bergmauer geholfen. Ich finde - auch wenn Rebstöcke so NICHT unbedingt aussehen - diese Lösung fürs Auge wesentlich angenehmer. ;)

    Hier mal zwei Bilder mit noch fehlendem Hang hinter der Trasse.


    Erste Tests - Weinreben_02


    Erste Tests - Weinreben_01


    Einen schönen Abend und ...