Posts by BrettvormKopf

    Die Wissenslücke ist sogar sehr wahrscheinlich. Im aktuellen Projekt gab es noch nie derartige Probleme und alles läuft fehlerfrei.

    Leider habe ich die fehlerhafte Testanlage gelöscht, eine genaue Analyse ist an der Stelle also nicht mehr möglich.

    Ein freihändiger Nachbau der Situation funktioniert und die Tatsache, dass die lua - Steuerung ganz anders aussieht lässt mich davon ausgehen, dass sich das Problem mit Änderung

    meiner Arbeitsweise erledigt hat.

    Hallo zusammen,

    ich habe gerade festgestellt, dass dieses Thema noch offen ist.

    Nach mehreren Versuchen auf kleinen Teststrecken bin ich zu dem Schluss gekommen, dass das beschriebene Problem wohl eine persönliche Diskrepanz meines Rechners,

    entweder mit lua oder eep, sein muss.

    Auf einer Testanlage ( eine Lok auf einfachem Gleisoval, ohne Kuppelvorgänge oder sonstige Spielereien ) wird der Zugname bei der ersten Überfahrt des registrierten Gleises übergeben, gespeichert und auch zur Anpassung der Geschwindigkeit wiederverwendet.

    Bei der zweiten Überfahrt kommt die Fehlermeldung.

    Eine zweite Testanlage mit gleichem Aufbau ( Gleis IDs, Rollmaterial ) und genau dem selben Skript, einfach in den Interpreter kopiert, funktioniert einwandfrei. Dort können auch

    beliebig viele Rollmaterialien aufgegleist werden. Alles läuft wie es soll.

    Was die Testanlagen angeht werde ich dieses " ungebührliche Verhalten " erst einmal als höhere Gewalt abtun.

    Morgen sollte eigentlich eep 15 geliefert werden, dann schaue ich mir die Sache nochmal an.

    Vielen Dank für eure Antworten.


    Grüße,

    Oliver

    Womit wir beim Problem wären, denn genau so habe ich mir das auch vorgestellt.

    nach

    hResult, GeschwindigkeitLok13 = EEPGetTrainSpeed(Lok13)

    läuft eine Fehlermeldung auf weil lua einen string erwartet aber ein boolean vorfindet.

    Mit fest vergebenen Zugnamen hat das komplette Skript unerwartet gut funktioniert, nachdem die Loks allerdings den ersten Zug gezogen haben waren automatische Lokstarts

    oder Vorwärts/Rückwärtserkennung nicht mehr möglich da die Zugnamen eeptypisch mit Präfixen versehen waren.

    Mich wundert, dass EEPGetTrainSpeed anscheinend nicht mit der Variablen zurechtkommt. Mir ist leider keine Möglichkeit bekannt wie der gespeicherte Name eindeutig als string

    übergeben werden kann.

    Hallo Goetz,


    in meiner Ausgabe() ist eine Variable definiert:

    hResult, Lok13 = EEPLoadData(223)

    ausgegeben wird dann natürlich mit print Befehl.

    Im script für diese Lok wird statt dem Zugnamen ebenfalls mit Lok13 gearbeitet.

    Hallo zusammen,


    zur Steuerung meiner Drehscheibe in EEP 13.2 benötigt lua immer den aktuellen Namen der einfahrenden Zugverbände und soll im weiteren Verlauf die Geschwindigkeit abfragen.

    Der Zugname soll zur späteren Verwendung , auf jeden Fall für die Verweildauer im Betriebswerk , in einem Slot gespeichert werden.

    Das klappt bis dahin auch sowohl mit EEPGetSignalTrainName am Einfahrsignal als auch mit EEPIsRailTrackReserved bei der Anforderung der Drehscheibe. Den Zugnamen kann ich anschließend aus dem Slot geladen im Ereignisfenster ausgeben.

    Wie kann ich den erhaltenen Namen für weitere Zugfunktionen nutzen bzw kann man ihn überhaupt für eine Funktion wie EEPGetTrainSpeed nutzen?

    Für anfängerverständliche Tips oder Lösungsvorschläge wäre ich sehr dankbar.


    Gruß Oliver