Posts by Onkelwoody

    denn wenn ich falsche Werte für ein Rollmaterial berechne, dann hat es abnormale Fahreigenschaften oder soll die 45er durch die Decke schießen? :bd_1:

    ... und das trifft leider auf die meisten EEP-Lokomotiven zu. Meistens sind sie viel zu kräftig. Selbst mit dem Runterdrehen der Leistung im Eigenschfaten-Explorer in EEP komme ich bei vielen Modellen nicht auf eine realitätsnahe Lesistung. ich finde das ausgesprochen schade, weil sich z.B. meine im Bau befindliche Anlage "Uhlenbusch" eine Rampe aufweist, die eigentlich für Schiebe-Betrieb ausgelegt war, nahezu alle Zuggarnituren diese aber problemlos im Solo-Betrieb bewältigen. Ok, bei der 45er wäre das in der Realität wohl auch der Fall gewesen........

    Bisher war ich eigentlich der Meinung, ein Forum dient dem Austauschvon Wissen und Meinungen....... Nein, man braucht das Fachwissen sicher nicht, um das Modell toll zu finden, man kann sich aber auch mit den technischen Feinheiten und Unterschieden dieser interessanten Lokbaureihe beschäftigen und das Modell trotzdem toll finden.
    Man kann sogar, wenn man daran nicht interessiert ist, einfach darüber hinweg scrollen.


    Glück Auf


    Stefan

    Aber ich schaffe das nicht weil keiner der Texturenprofis einem das mal klar erklärt.

    Hattest Du denn danach gefragt?

    ich bin, wie geschrieben, kein Texturprofi, hab es aber trotzdem hinbekommen. Du kannst in Paint.net ja mehrere Dateien gleichzeitig öffnen. Ich hatte eine dunkelrote und eben die hellrote offen. Von der hellroten habe ich den Schriftzug und die Nummer kopiert (Rahmen mit dem Auswahlwerkzeug drum legen, kopieren). Das entstandene (hellrote) Rechteck habe ich dann in die dunkelrote Datei kopiert, dann stimmte natürlich die Farbe nicht mehr. Um das zu korrigieren, habe ich mit der Pipette (die funktioniert so wie in EEP auch) die dunkelrote Farbe aufgenommen und mit dem "Füllen" Werkzeug (der auskippende Eimer) in die hellroten Stellen gefüllt.
    Ich hoffe, die Vorgehensweise war jetzt verständlich, wenn nicht, nochmal fragen. Sprechenden (schreibenden) Menschen kann geholfen werden.

    Das übrigens war der Grund, warum ich Rene nach seinem Zeichenprogramm gefragt hatte, in einem anderen Programm kann ich eben nur schwer erklären, wie ich vorgegangen bin. Wenn wir miteinander Fußball spielen wollen, dann ist es chon vorteilhaft, wenn wir Beide mit einem runden Ball spielen und nicht einer von uns einen eckigen hat.


    Glück Auf


    Stefan

    Hallo Rene, ich hab da eigentlich auch erst bei der V80 zum ersten mal so richtig mit experimentiert. Eigentlich ist es auch nicht sehr schwierig, was Du schon daran sehen kannst, das ich das hinbekommen habe. ich bin grafisch auch völlig talentfrei, ich kann nichtmal ein Strichmänneken fehlerfrei zeichnen.
    Das Zeichenprogramm, das ich Dir empfohlen hatte, ist kostenlos und nicht schwer zu bedienen, kaputt machen kannst Du auch nichts damit.
    Um Dir zu helfen, müsste halt ein Zeichenprogramm vorhanden sein. Der richtige Farbton ist ja dabei, nur eben nicht mit der von Dir gewünschten Beschriftung. Und diese musst Du halt mit den Zeichenprogramm tauschen, das geht weitestgehend mit Copy&Paste, es ist in dem Set Alles vorhanden, was Du dafür brauchst. Du musst nichts selber zeichnen (daran wäre ich auch gescheitert....., siehe oben, Strichmänneken...).


    Glück Auf


    Stefan

    Hallo Rene rene57 , Du musst die zur Lok passende TT benutzen. In Deinem Fall musst Du eine dunkelrote TT entsprechend miit der gewünschten Loknummer abändern. Dann sieht das Ganze so aus wie in #16.
    Die Loknummer und den Bundesbahn-Schriftzug kannst Du aus der hellroten TT kopieren.

    Glück Auf


    Stefan

    Den Standort des Signaldummy habe ich ja nun gefunden, das Modell "HTafel_s_kl_Metall_V7" fehlt mir allerdings noch immer. Kann mir wer auf die Sprünge helfen, wo ich es finde?


    Glück Auf


    Stefan

    Hallo Thorsten, es macht einfach mal, mal wieder, unglaublich viel Spaß, auf einem Deiner Kunstwerke spazieren zu gehen.


    Glück Auf


    Stefan


    P.S.: Angeblich fehlt mir das Signal "HTafel_s_kl_Metall_V7" Ich finde allerdings auch kein Fragezeichen.....

    aber ob das verlegen von getrennter Oberleitung nun "Die Lösung" ist, bin ich mir noch nicht sicher

    Doch Adam, genau das ist "Die Lösung", wie Du ja schon selber festgestellt hast, orientiert sich EEP beim automatischen Verlegen an der Länge der Splines (woran auch sonst?), und da kommt dann gerne schon mal unansehlicher Murks bei raus. Am Besten machst Du das wie in der Realität: Zuerst die Masten, dann den Fahrdraht.


    Glück Auf


    Stefan

    ich kann da ja mal was Anregen

    Gute Idee :be_1: Ich würde dafür die Option Elektrisch links im Editor vorschlagen.


    Gruß Ingo

    Hallo Ingo, wie Michael ja schon beschrieben hat, bewirkt diese Option im vorliegendan Fall genau nichts, weil der Ursprungsspline ja nicht elektrisch ist. Die Option müsste also von den Eigenschaften des zu kopierenden Splines entkoppelt werden.


    Glück Auf


    Stefan