Posts by TobiBahn (TU1)

    Hallo zusammen,


    nun gibt es nähere und geordnetere Infos zum 3. Harzer EEP-Treffen am 5. September 2020:


    Wie Gerhard schon sagte, möchte ich auch nochmal betonen: Dieses Jahr ist wieder jeder Willkommen, wir entschuldigen uns bei allen Betroffenen und Verärgerten für die Unannehmlichkeiten und möchten und werden uns in solche Konflikte nicht mehr einmischen!


    Zimmerreservierung: Familie Udink nur noch zwei Doppelzimmer frei, wer übernachten will, darf sich also gerne im Spiegeltaler Eck melden. Gebt bitte mit an, dass ihr zum "Eisenbahnertreffen" gehört, dann können Frau Udink und auch wir einen besseren Überblick behalten.

    Als weitere Hotels in der Umgebung findet Ihr noch folgende:


    Pension Brückner im Ort (Einzel- und Doppelzimmer): Website

    Haus Vogelsang im Ort (Einzel- und Doppelzimmer): Website

    Cafe Marie-Luise im Ort (Zwei Ferienwohnungen): Website

    Ferienwohnung Alte Mühle im Ort: Website

    Hotel Rathaus im Ort (Einzel- und Doppelzimmer): Website

    Hotel Goldene Krone in Clausthal-Zellerfeld (Einzel- und Doppelzimmer): Website


    Abholung: Ich biete mich gerne wieder an, Leute in Goslar oder Osterrode vom Bahnhof etc. abzuholen. Sollte Bedarf bestehen, meldet Euch gerne bei mir!


    Ablauf:


    Wie gewohnt können wir uns bereits Freitag gegen 17 Uhr im Spiegeltaler Eck zu einem kleinen Plausch und gutem Abendessen zusammenfinden. Gebt gerne Bescheid, ob ihr kommt, dann kann unsere Wirtin besser planen. Wenn das Wetter dieses Jahr passt, wäre auch ein kleines Lagerfeuer nicht undenkbar.


    Samstags geht es um 10 Uhr ebenfalls im Spiegeltaler Eck los mit dem eigentlichen Treffen. Steckdosen und Sitzplätze sind reichlich vorhanden. Auch ein Beamer für eventuelle Anlagenpräsentationen stellen wir wieder zur Verfügung. Für Verpflegung sorgt natürlich wie gewohnt unsere Wirtin - wer sich einen Überblick über Speis und Trank schaffen möchte, kann das gerne hier tun: Hotel Spiegeltaler Eck

    Das Ende ist wie immer offen.


    Teilnehmerliste:


    Gonz (Gerhard)

    TobiBahn (Tobi)

    Fred Gleisbauer (Friedhelm)

    Biker Peter (PB1)

    tycoon

    b_maik

    RE1


    Anmeldungen nehmen wir gerne hier oder auch im Kalendereintrag entgegen:


    Wir freuen uns darauf, alte Bekannte wiederzusehen und natürlich auch neue Gesichter kennenzulernen!

    Bis dahin, viele Grüße


    Tobi und Gonz

    Danke Dir Suedharzer und auch ein Danke an nohabs  :aa_1:


    Es gibt einiges an Gütern zu Transportieren auf der Bahn 2000. Der Kollege im Vordergrund rangiert gerade zum Wagenpark im Nebengleis, während im Hintergrund Fracht und Passagiere auf der Reise sind.


    Eine Schwesterlok der DB-Cargo 151 041-1 ist noch woanders im Bahnhof unterwegs und gehört zusammen mit den hier gezeigten Maschinen zum ersten Set, welches vor ein paar Stunden den Testbereich erreicht hat :ae_1:


    Hallo Rudi,


    Ich brauche für meine Modelle immer ein Vorbild, was ich abfotografieren kann. Das ist nicht mehr bei allen Dampflokbaureihen möglich.

    Weiterhin kann ich mich nicht mit französischen Loks identifizieren, entsprechend wird das nichts. Ist das gleiche wie mit den meisten Ost-Baureihen. Ich habe keinen Bezug dazu, kenne mich nur wenig damit aus und weiß, dass es da Konstrukteure gibt, die da weitaus bessere Kenntnisse haben. :bn_1:


    Dampfloks allgemein wären ein Reiz, aber das muss dann für mich passen und da gibt es aktuell keinerlei Planungen oder Ideen.

    Hallo Rudi,


    ich würde Blender auch schon zu den "Großen" zählen. Das einzige Manko ist, dass man sich viele Tastenkombis angewöhnen muss, die in anderen Programmen durch Buttons realisiert wurden. Ich selber hab mich schon so sehr dran gewöhnt, dass ich mir Makros für alles mögliche erstelle, um möglichst wenig klicken zu müssen :av_1:


    Das Modell sieht klasse aus, bleib da dran!


    Kurz noch ein Update zur 151: Meine Vortester haben sich die Modelle geschnappt und beäugen diese aktuell. Es wird also nicht mehr lange dauern, bis ich sie in den offiziellen Test übergeben kann! :aa_1:

    Ja, das weiß ich tatsächlich. Ich hab war im Kopf kurz bei der V60, natürlich gab es nie die E51 :ae_1: (Habs auch direkt mal korrigiert.)


    Ich freue mich im übrigen sehr über das zahlreiche positive Feedback, vielen vielen Dank :bb_1:


    Also, dieses Jahr glaube ich wohl kaum,


    Dem Schließe ich mich an. Vielleicht lade ich die Modelle noch in den Testbereich hoch, aber angesichts der Feiertage ist es kein Weltuntergang, wenn die Modelle erst nächtes Jahr in den Shop kommen.


    Zum Glück fährt die Lok auch ohne Oberleitung in EEP.


    Oder als Überführung per Diesellok :af_1:

    Hallo zusammen,


    Paulst , ja, das macht der NOS problemlos mit, zumal ich das Modell ja in einzelne Teile aufteile, um verschiedene Oberflächeneigenschaften einzustellen.


    ich habe mich die letzten Wochen recht intensiv mit der BR 151 beschäftigt, wurde allerdings durch zwei Krankheitsphasen etwas aus der Bahn geworfen. Nun ist der Uni-Stress für dieses Jahr auch vorbei, es kann also entspannt auf den Jahreswechsel zugehen. :aa_1:


    Die Lok ist mittlerweile in allen LOD-Stufen fertiggestellt und auch die Texturen brauchen nur noch ein paar wenige Anpassungen.


    Diesmal habe ich das komplette Modell mit Ambient Occlusion versehen. Die Umsetzung an Teilen der V60 gefiel mir einfach zu gut, als dass ich dieses Verfahren nicht auch auf die gesamte Textur anwenden könnte.


    Ich habe mich tatsächlich dazu entschieden, mit der Variante der DBAG zu beginnen und mich dann in Richtung Epoche III IV zu arbeiten.


    Nun aber gerne erstmal die Bilder. :ae_1:









    Wie immer: Kritik, Anregungen und Lob sind willkommen.

    Hallo zusammen,


    Danke für das zahlreiche Feedback! :aa_1:


    Ich habe mich in der letzten Woche intensiv mit dem Führerstand, dem Maschinenraum und den anderen zwei Stromabnehmern beschäftigt.


    Es wird also schon vielfältig :ae_1:


    Zunächst nochmal die leicht angepasste Lok mit Scherenstromabnehmer DBS-54.



    Weiter gings mit dem (seltener anzutreffenenden) Einholmstromabnehmer SBS-65. Ihn konnte ich vor allem bei den spät umlackierten chromoxidgrünen und den ozeanblau-beigen Loks finden.



    Und zuletzt noch die ganz moderne Variante des DSA200, wie er bei der DBAG zum Einsatz kommt. Dazu gehören natürlich die parallel nach UIC-Norm umgerüsteten Eckigen Puffer.



    In verschiedenen Farbvarianten anzutreffen waren die Loks auch vor Erzzügen, mittlerweile wurden sie von den 189ern abgelöst. Wunderbar ist, dass Sven Bauer diese Wagen veröffentlicht hat und sie somit bald auch von der 151 gezogen werden können. :aa_1: Die passende Kupplung habe ich von ihm bekommen, dafür nochmal ein dickes Dankeschön :bg_1:



    Für die Vorserien-Fans gabs die 151 001 zu Beginn auch mit Handlauf unter den Frontfenstern und nur drei Trittstufen zum Führerstand. Auch hier habe ich natürlich abhilfe geschaffen ;)



    Apropos Führerstand: :an_1:




    Und da der Maschinenraum so gut zu sehen ist, hab ich ihn natürlich auch noch angedeutet. Da werde ich aber viel mit Texturen spielen, um nicht zu viele Polys zu verschleudern.



    Soo, das dürfte es konstruktionstechnisch gewesen sein. Nun setze ich mal stückchenweise ans Texturieren von V60, 650 und 151. Die Reihenfolge seht ihr dann später hier :ae_1:


    Weiterhin sind natürlich Kritik, Anregungen und Lob erwünscht :aq_1: