Posts by gonz

    Auch hier wäre aktueller Anlass gegeben sich mit weiterem Epochen-Corssover zu beschäftigen.

    Einsatz Hilfszug beendet

    Ein Grund, warum "der Italiener" hier herumsteht, ist einfach gefunden... Der Kurswagen aus dem Eilzug Florenz-Würzburg sollte eigentlich über Fulda, Wolfenbüttel nach Großenbrode Kai gelangen. Ist aber nur bis hier bei Börssum gekommen und auf der Weichenstraße Ost in Klein Mahner entgleist. Aufgeräumt wurde vom Hilfszug aus Börssum, der örtlichen Bergungsgruppe des THW und einer Sanitätsgruppe aus Salzgitter, keine große Sache, keine Verletzten, nur kümmern um die traumatisiert/geschockten ziemlich aufgeregten (italienischen! und dänischen) Reisenden, Decken und Tee verteilen, Kinder trösten, dem aufgebrachten Geschäftsmann klarmachen, dass er die Fähre heute abend _nicht_ erreichen wird und sein Termin in Kopenhagen (zensiert). Nebenbei schauen, dass wirklich niemand zu Schaden gekommen ist. DIe Passagiere sind längst abgeholt, das Streckengleis wieder freigegeben, und der Schadwagen aufgegleist und beiseitegeschoben. Wenn alle aufgeräumt haben und abgerückt sind kann auch das Überholgleis freigegeben werden.

    FdL Murksmeier erfährt, dass der Wagen da stehen bleiben wird und eigentlich heute abend mit der Übergabe nach Goslar soll, wo es am BW eine Wagenwerkstatt gibt, bevor er dann irgendwann wieder in einen Personenzug nach Süden eingestellt nach Hause kann. Zettel drangeklebt - fertig. Der bekanntlich zu Ausbrüchen neigende Murksmeier muss hier doch den Verständnisvollen geben, nachdem er belehrt wurde, dass der Hilfszug jetzt los muss - er könnte ja immer auch mal woanders. gebraucht werden. Murksmeier wird nachher, wenn sich der Stau auf der Strecke aufgelöst hat, mit den Leuten vom Kaliwerk klären, dass die ihn beim Abholen der Wagenübergabe zur Grube wenigstens auf die andere Bahnhofsseite rüberschieben, wo er dann vom morgendlichen Nahgüterzug aufgelesen wird. Heute abend wird das nichts mehr. Eilt aber ja auch nicht.

    Das Szenario wird dann natürlich auch Re-used in den Reihen "Die Abenteuer des Manns mit dem Kordhut" und "Nichts los in Klein Mahner". Aber das ist eine andere Geschichte...

    Ich habs aus aktuellem Anlass nochmal rausgekramt.

    Epochenmix - Szene am Stellwerk Kw (Klein Mahner West) an der Warnetalbahn "mit allem". Im Abendlicht, damit die Windkraftanlagen besser zur Geltung kommen. Es scheint was los zur sein, der Durchgangsgüterzug musste erstmal aufs Überholgleis. Der Hex bedient (Fantasie...) die Verbindung Hildesheim - Salzgitter - Börssum - Bad Harzburg. Was heute schon deshalb nicht mehr geht, weil in Börssum die Strecke vom Haltepunkt an der Strecke Bad Harzburg - Wolfenbüttel abgeklemmt wurde. Das Stellwerk steht dort auch nicht mehr (es ist aber - Railbexer aufgepasst! - noch gut zu sehen, wo es stand). Den HEX mag is sowieso, der ist ja tatsächlich in Goslar zu sehen (oder... zu sehen gewesen? wer weiß) und dass vor einen schweren Güterzug ein Jumbo gehört ist nunmal auch klar. Also - weitermachen!

    Situation am Stellwerk Kw (Epochenmix)

    Glück Auf!

    Nachtrag: Tatsächlich habe ich zu der Anlage dann in 2022 eher im Zugbildungsthread gepostet... wer also einen Blick in die gonz'sche Vergangenheit werfen möchte...

    Aus aktuellem Anlass. Die "Abstellanlage Tiefenthal" ist außer Betrieb genommen und total verkrautet. Wenn hier noch was abzustellen oder wegzuholen ist, dann erledigt das der Diesel-Kröch. Steffen hat das Schild geliefert und meinte - wie immer - "die Privaten dürfen eh alles".

    Halt für E-Lok

    Glück Auf!
    Aus Wildemann - Gerhard/Gonz

    So - zum Ausrücken bereitgestellt auf der Werkstraße an der ehemaligen Kupferdreherei, deren Fahrzeughalle man zur Verfügung gestellt bekommen hat. Als Führungsfahrzeug dient [1] (noch - es wurde ein Zugtruppfahrzeug beantragt) der private PKW des Zugführers ( Oberamtmann Carl Bauerochse vom Kreisbauamt, nachdem der Leiter der örtlichen Baufirma abgewinkt hat [2] ). Die Gerätegruppe wird im Einsatzfall verstärkt durch zwei weitere Bergungsgruppen, die aktuell noch in den Stützpunkten Lindthal und Kirchlindhorst aufgebaut werden. Praktischerweise ist hier ja auch der Club 53 beheimatet, aber auch davon soll ein andermal erzählt werden. Eigentlich durfte ich die Modelle ja gar nicht mehr einsetzen (EEP meckert immer noch). Aber ab und an muss man auch mal Regeln brechen * feix

    [1] Diese Kombiantion gab es meiner Erinnerung nach beim THW Bückeburg (Mercedes Rundhauber und VW Käfer voran), ich fand das damals sehr stylisch.

    [2] Das ist eine längere Geschichte und hat natürlich von der Gestellung von Lastkraftwagen zu tun, Jürgen kennt das :)

    Gerätegruppe Tiefenthal

    Ich danke euch, es war ein schöner Tag und hat viel Freude gemacht. Tobi war dieses Jahr unermüdlich , damit es so in der Form stattfinden konnte, wofür ich mich auch nochmal bedanke. Offenbar waren wir auch aus Sicht der Wirtsleute angenehme Gäste und ich kann mich (auch wenn sie es hier wahrscheinlich nicht lesen) beim Team vom Dammhaus nur bedanken, wir haben quasi für's nächste Jahr schonmal gebucht :)

    bena das tut mir leid, es wäre vielleicht nachmittags besser gegangen, nachdem sich auch draußen im Kaffeegarten eine Gesprächsrunde gebildet hat. Vielleicht schaust du nächstes Jahr, wenn das Wetter gut ist, einfach zur Kaffeezeit nochmal vorbei. Willkommen bist du bestimmt. Es läuft halt dieses Treffen (wie wohl auch andere) in Form eines wohlorchestrierten Chaos ab ;).

    Glück Auf! und dass alle gut heim gekommen sind,

    Gerhard/Gonz

    Da eine Anfrage besteht und ggf. ja auch für einige andere die Anreise "von Süden" günstiger ist, würde ich bei Bedarf zusätzlich einen Shuttle von Osterode aus anbieten, je nachdem, wie das bahntechnisch am Südharz ist (ich kenne mich da aktuell nicht so aus) könnte man dann auch Herzberg mitnehmen. Sollte hierfür Interesse bestehen, bitte melden oder eine PN senden :)

    Grüße und - wir sehen uns!

    Gerhard/Gonz

    Jürgen:

    den zynische Seitenhieb "Rechnerwartung machen wir nicht" kommentiere ich mal nicht. Das mit dem Ticketsystem hatten wir schon, ich glaube nicht, dass ich dem nochmal eine Chance gebe. Ich glaube aber insgesamt auch nicht, dass diese Diskussion irgendwie zielführend ist. Wir können das also gerne auf sich beruhen lassen. Dann kann jeder seiner Tätigkeit nachgehen und Sinnvolles tun und wir brauchen uns nicht übereinander zu ärgern :)

    Grüße - Gerhard

    Quote

    Wenn das Problem mit dem Update oder dem Plug-in 2 zusammenhängen würde, würde es bei jedem auftreten, aber das ist nicht der Fall.

    Das Beispiel ist hart, aber realistisch. Wenn man mit einer schwachen Konfiguration arbeitet, kann man nicht davon ausgehen, dass man dem Computer sehr komplexe Dinge abverlangen kann (also kein Marathon)."

    Gut. Ich habe also die Fehler, die nicht bei allen auftreten, und ihr habt wichtigeres zu tun als euch drum zu kümmern, verstehe schon.

    Quote

    So bis dann. Ich habe noch viel zu tun, ich werde mich hier nicht mehr äußern, denn mehr kann ich zum Thema nicht beitragen.

    Jau., Ich bin dann auch mal weg.

    Quote

    Sie sind wie ein Sonntagssportler, der auf der Couch sitzt, Fußball im Fernsehen schaut und einen Marathon laufen will... Das geht nicht.

    Nein tatsächlich nicht. Ich verwende EEP mit 12 GB RAM und baue halbwegs komplexe Abläufe mit Lua Scripten. Kein Wunder, dass es da zu Problemen kommt. Ich sollte es lassen. "EEP ist sicher nicht schuld". Klar doch.

    [IRONIE OFF]

    Nein im Ernst, meint "ihr" (Team Trend ), dass ihr mit solchen Hinweisen und vor allem diesem herablassendem Ton ("entlarven" etc ) Freunde gewinnen könnt? Vielleicht solltet "ihr" eher mal gucken, wo noch der Wurm drin ist, und was man da machen kann. Zum Beispiel habe ich heute wieder (trotz Update 2) einen _neuen_ Geisterzug im Depot entdeckt und weiß auch ungefähr, was passiert ist. Also- "Mission failed" auch in diesem Punkt. So macht es keinen Spaß - erst recht nicht, wenn einem dann mitgeteilt wird, man seie ja selber Schuld und EEP sozusagen rein und besser denn je.

    Weiter geht es mit der Vereinfachung Ertüchtigung "Tiefenthal 2025". Auch im Westen wurde durch eine parallele Gleisverbindung eine Durchfahrt mit 40 km/h ermöglicht, statt im Abzweig über die 190er DKW zu holpern "flauscht" der von Henschel-Dieselknechten gezogene Ganzzug jetzt über eine 300m Gleisverbindung aus einfachen Weichen. Das alte Konstrukt ist zur Anbindung von Stollen und Lokstation verblieben...

    Das flauscht!

    Die Weichenstraße im Osten wurde grundlegend vereinfacht und mit einer (etwas überdimensionierten? Aber... man bekam Geld aus einem Infrastrukturfonds und da kann es vom Feinsten sein ) 300er DKW. Auch hier kann jetzt mit 50 km/h eingefahren werden.

    Ertüchtigung 2025 - Weichenstraße Ost

    Für die Freunde der filigran verwobenen "Epoche I Gleisbilder" hab ich die alte Version aufgehoben ^ Aber aktuell gefällt es mir so besser. Es wird jetzt auch bis auf drei Weichen alles elektrisch oder mechanisch gestellt, die bisherige Aufsicht A am Hausbahnsteig wurde zum Stellwerk To "Tiefenthal Ost" aufgewertet.

    Grüße aus dem Oberharz - Gerhard/Gonz