Posts by Mover (HG3)

    Javier


    Die weit verbreitete Empfehlung in anderen 3D-Programmen zu modellieren hat nichts mit dem unvollständigen Nostruktor-Handbuch zu tun. Denn man kann mit dem HN konstruieren. Ich hatte meine ersten Modelle nämlich noch damit gebaut (nach dem Stadthaustutorial).


    Warum also die Empfehlung? Ganz einfach, der HN in der Art mit ihm zu konstruieren, ist ein Museumsstück. Du baust ein Modell auf mehreren Zeichenblättern und hast die räumliche Anordnung im Kopf. Er gehört damit eigentlich ins Museum gleich nach der Abteilung mit den ausgemusterten Dampfloks (einige würden sogar sagen nach dem Abakus). Hier kann man mit Blender und Co. weitaus schneller konstruieren. Das ist der eigentliche Grund für die Empfehlung.


    Ich muss bei Bedarf immer noch Achsen für Sound, Bewegungen usw. setzen. Da nutzt mir Blender nämlich gar nichts. Wie mache ich z.B. die neue Beschriftungsfunktion usw. Da gibt es noch genügend Baustellen im Handbuch. Es wäre schon schön, wenn man nicht für alles "Rentner forscht" betreiben muss, sondern wenigstens die Ansätze im Handbuch nachlesen kann (einiges ist ja schon da).

    Moin,


    es geht los mit der Neuauflage des ersten Zylinders. Da das gute Stück leider nicht symmetrisch ist, kann ich es nicht einfach drehen und auf der anderen Seite verwenden. Also muss der andere Zylinder extra gebaut werden. Wer sich fragt wo der Rest der Lok ist, der ist in einer anderen Blenderdatei. Ich werde die einzelnen Bauteile in extra Dateien bauen und später in die eigentliche Lokdatei importieren und dort zusammenfügen. Macht auch Sinn für die Bauteile, die in anderen Varianten der T3 identisch sind.


    Meine Annahme für den Fehler war daneben. Die Ursache lag an ganz anderer Stelle, nämlich an der Zeichnung und meiner Interpretation. Die Länge war sogar zu kurz. Ich habe es dann leider auf die falsche Stelle übertragen, da die Art der Zeichnung es nicht hergab. Jetzt habe ich die fehlenden Zeichnungen für die Einzelteile (Kessel, Steuerung und Steuerungsbauteile, Rahmen, Zylinder und Federung). Das heißt aber im Umkehrschluss, dass ich noch mal nachbessern muss. Dafür ist es aber auch mit den Zeichnungen einfacher und so manches Fragezeichen im Kopf ist jetzt weg.

    Schmiermax

    Hallo Karl Heinz,


    da hast du natürlich recht, das würde einen ordentlichen Schaden ergeben. Die Bolzen hatte ich erst mal als Platzhalter gebaut (so ging es am schnellsten und einfachsten). Allerdings sollten die schon die richtige Länge haben. Aber beim Abmessen bin ich wohl auf die falsche Zeichnung gekommen. Die haben unterschiedliche Auflösungen. Da wird wohl der Fehler liegen. Ich werde das natürlich korrigieren, wenn ich dann die richtigen Bauteile baue. :aa_1:

    Ihr könnt noch 4 Seiten wegen Farbe schreiben. TGL war Theorie. Was dann aus Rohstoffknappheit reingekippt wurde um den Plan zu 120% zu erfüllen war die andere Seite. Die "Mumien" an der Spitze konnten es eh nicht mehr richtig erkennen. Das Ergebnis konnte dann auch eine TGL hervorrufen (Totale GesichtsLähmung). Peter mach mal. Du liegst schon richtig. :ae_1:


    Ach ja, Pflaume, Aubergine und Co. sind keine Farben sondern was zu essen. :ag_1:

    Aber ja, vielleicht sollte darauf stärker geachtet und beim Modelltest überprüft werden.

    Wenn eine dabei ist, wird darauf geachtet, dass die Einträge in der ini-Datei enthalten ist. Sonst wird das Set nicht frei gegeben. So sind meine Erfahrungen mit den neuen MBR (so neu sind die nun auch nicht mehr). Davor hat man nicht drauf geachtet.


    Da hier der Eindruck vermittelt wird, dass den Konstrukteuren alles am Allerwertesten vorbei geht, dem ist nicht so. Auch die Tester achten schon darauf, dass dem nicht so ist. So sind jedenfalls meine Erfahrungen.

    Nabend,


    Surak

    Der Dorfladen ist leider durch das Speichern in Blender geschreddert worden. Ich werde ihn aber noch mal neu auflegen.


    Die T3 hat dank Lothar nohabs ein Update erfahren. Dafür noch mal hier an dieser Stelle Danke. Sollte jemand noch zu Einzelheiten beitragen können, wo ich falsch liege, wäre ich ebenfalls dankbar. Nicht alles ist bei den mir vorliegenden Zeichnungen und Bildern richtig zu erkennen.

    Die überarbeiteten Kohlevorratsbehälter (Kohlenkästen).


    Meine jetzige Baustelle. Die meiste Zeit brauche ich zum recherchieren.

    Nabend,


    sofern eine Doku dazu da ist. Nicht zu jedem Set ist eine erforderlich. Wie man Rauch und Licht anmacht steht im Handbuch zu EEP. Dazu muss man keine schreiben. Ich habe zusätzlich Dokus (wenn vorhanden) bereits im Shop zugänglich gemacht um vor dem Kauf eine Information zu ermöglichen.


    diabolo13

    Wenn eine Dokumentation dem Set beiliegt ist der Eintrag nach den gültigen MBR zwingend vorgeschrieben. Der eigentliche Aufwand jetzt ist die Übersetzung in englisch, französisch und polnisch. Deswegen würde ich mir überlegen Modelle zu bauen, die eine Dokumentation erfordern.

    Hallo,


    Alexander

    zum Handbuch:

    Es gibt nichts anderes als das was du schon genannt hast. Man erwartet, dass man sich selbständig durch das Thema arbeitet. Dazu gibt es zu speziellen Themen die Beispielprojekte. Auch hier gilt, selbständig erarbeiten. Das letzte mitgelieferte Handbuch für User war in der HN8 Version enthalten (wenn ich mich nicht irre).


    Holli

    Es gibt keine Übersicht für die Texturen. Nur die Bildvorschau im Windows-Explorer. Die vorhandenen Texturen habe ich bisher aber noch nie gebraucht, da ich meine eigenen erstelle. Zumal sind die Pixelgrößen bei den meisten so beschaffen, dass sie nicht mehr den Anforderungen der MBR entsprechen. Als Beispiel für den Aufbau einer Textur sind sie aber noch gut.