Posts by Michael S.


    In jedem Jahr steht an den Stufen der Postsäule auf dem Opernplatz die Pyramide der Meinheimer Weihnachtshilfe. Nach einer kleinen Spende in den grünen Blechkasten setzt der rote Buzzer sie in Gang und es ertönt ein sehr bekanntes Weihnachtslied. Mit den Spenden aus der Weihnachtshilfe werden junge bedürftige Familien und Erziehende unterstützt, damit ihre Kinder wenigstens zum Fest mit große Augen strahlend lächeln können.


    Marktbude 10 ist "Pyramide". Tut Gutes.

    Danke dir Peter, es freut mich sehr, dass du regelmäßig auf meinem Weihnachtsmarkt vorbeischaust. Am letzten Freitag war ich in Hannover zu einem Konzert im Kuppelsaal, da hatten wir eigentlich auch vor, auch noch über euren Markt zu gehen. Am Ende war es uns dann dort aber leider doch zu voll.

    Die winterlichen Temperaturen halten an, der Schnee fällt in jeder Nacht aufs Neue. In diesem Jahr wird es in Meinheim weiße Weihnachten geben. Da darf es dann auch ruhig mal ein Glühwein mehr sein. Heute gibt es einen aus Nürnberg - an einer Bude, wie sie am Bodensee gebaut werden.


    Marktbude 9 ist "Christkindl-Glühwein". Wieder zum Wohl.

    Volkmar, und schon habe ich wieder eine weitere Idee für eine Weihnachtsmarktbude. Schade, dass es insgesamt nur 24 werden dürfen. Danke Lemberg, es freut mich sehr, dass dir die Bilder / Buden gefallen.


    Wie wäre es heute am 2. Advent mit einem persönlichen Mitbringsel vom Weihnachtsmarkt in Meinheim / Weiher. Der "Herzenmacher" beschriftet ein Lebkuchenherz ganz nach deinen Wünschen.


    Marktbude 8 ist "Herzenmacher". Denke dir etwas aus.

    Danke Matthias, ich bin selber gespannt, was es noch alles auf dem Weihnachtsmarkt zu sehen geben wird. Die Bilder sind nicht alle vorproduziert, sondern entstehen on-the-fly.



    Pferdewürstchen und Glühwein, da wird es heute Zeit für etwas Süßes. Schmalzkuchen dürfen auf einem Markt nie fehlen. Wie heißt dieses Siedegebäck aus Hefeteig bei euch?


    Marktbude 7 ist "Schmalzkuchen". Süßes geht ja immer.

    Vielen Dank Lutz, die sehen ja richtig gut aus. Eine sehr schöne Idee, sicher auch ein dekorativer Hingucker auf einem Weihnachtsmarkt. Dir und den Deinen eine gute Adventszeit, ein frohes Fest und guten Start ins Jahr 2020. Michael.


    Ho, Ho, heute sind Trendorius-Niko und Seepellaus schon früh unterwegs gewesen um die 6. Bude auf dem Weihnachtsmarkt zu besuchen. Einen Glühwein haben sie aber natürlich um diese Uhrzeit noch nicht probiert.


    Marktbude 6 ist "Heißer Hirsch". Nicht den Mund verbrennen.

    Jürgen, ich kann leider noch nicht sagen, ob die "Bäckerei Brot", die hier in Meinheim die "Weltbesten Zimtsterne" vertreibt, auch eine eigene Bude auf dem Weihnachtsmarkt hat.



    Ähnlich wie bei "Jürgens Grillbude" gibt es ab und an Zweifel daran, ob der "Weingarten auf dem Opernplatz" am Wettbewerb der Weihnachtsmarktbuden teilnehmen sollte oder nicht? Denn auch dieser hat hier auf dem Platz das ganze Jahr über Saison.


    Marktbude 5 ist "Weinbrunnen auf dem Opernplatz". Dann man prost.

    Habt wieder vielen Dank für euren Weihnachtsmarktbesuch. War schon etwas für euch dabei? Was vermisst oder erwartet ihr noch? Rainer, ja bis Donnerstag, es gibt auch in diesem Jahr wieder meine "Weltbesten Zimtsterne."



    Der Opernplatz in Meinheim / Weiher ist das ganze Jahr über der zentrale Mittelpunkt des Stadtteils - und "Jürgens Grillbude" dort eine Institution! Diese Bude steht hier also nicht nur während des Weihnachtsmarkts. Trendorius und Seepel ziehen eine erste Zwischenbilanz.


    Marktbude 4 ist "Jürgens Grillbude". Na dann.

    Vielen Dank für euren so zahlreichen Besuch auf meinem kleinen Meinheimer Weihnachtsmarkt. Schauen wir mal, wie es weiter geht. Das heutige Bild ist verbunden mit einem besonders großer Dank an dich, Klaus, für deine tollen 600er-Modelle und den einzigen eep-Adventskalender in diesem Jahr.



    Die Freunde der Meinwalder Waldeisenbahn sind in diesem Jahr mit ihrem ganz neu überholten Nikolaus-Express auf dem Weihnachtsmarkt vertreten. In den Keuerwerken haben die Wagen in den letzten Wochen neue Bremsen, neue Perronplanken und eine zeitgemäße Beschilderung bekommen. Darüber hinaus konnten die WEM-Freunde einen ganz neuer Salonwagen erwerben.


    Marktbude 2 ist "Waldeisenbahn Meinwald (WEM)". Viel Glück auch den WEMlern.


    Das sind Trendorius Bug und Seepel Wundersam vom "Meinheimer Kurier". Alljährlich ab dem 1. Dezember ist es ihre Aufgabe während des Weihnachtsmarkts hier auf dem Opernplatz in Meinheim / Weiher die interessanteste Marktbude zu prämieren. 24 Buden, Stände und Fahrgeschäfte gilt es freundlich, sachkundig und wohlwollend zu beurteilen. Wer wird in diesem Jahr das Rennen machen und den "Goldenen Göffel" gewinnen?


    Marktbude 1 ist "Monnenberg's DELIKATESS Rossbratwurst". Viel Glück.

    schleichenderfuchs

    Stimmt, der Ratskeller lohnt sich immer mal, wenn es denn dort nicht zu voll ist. Schön, dass ihr auch gut wieder zu Hause angekommen seid.


    icke

    Danke, dass ihr euer 3. Seedorf-Treffen 2020 nach uns hier in Bremen richtet, wir sind ja immer ein wenig an die Gegebenheiten hier im Bürgerzentrum gebunden mit unserer Terminwahl.


    Der Freak

    Ich sage mal, das wird sich zeigen. Solange gibt es sie aber wenigsten auf meinem Discord-Kanal.


    @everyone

    Für euch ggf. zur Planung für 2020 hier unsere beiden Bremer Termine - in klassischer Manier in Kreide auf Tafel.


    Schöne Grüße, Michael S.


    Nach auf den Tag genau einem Jahr Pause im MEF schaue ich hier heute einmal wieder vorbei. Es wurde Zeit meine Signatur zu aktualisieren und zu schauen, ob PNs aufgelaufen sind.


    Nach wie vor bin ich auch weiterhin über die E-Mail-Funktion hier im Forum erreichbar bzw. unterdessen auch über Discord.


    Schöne Grüße, Michael S.

    Leider hatte ich eure beiden Ostereier nicht gefunden. Wo waren sie denn wohl versteckt, ich habe wirklich alle Unterseiten mehrfach durchgesehen? Dennoch und sowieso vielen Dank dafür. Schöne Grüße, Michael S.


    [Blocked Image: https://picload.org/image/dawgrwll/meinheim_ost_013_final_gross_i.jpg]


    Ruhig liegt der "FRIEDRICH" abends nach seiner letzten Tour an den "Seeterrassen" unterhalb der alten Kaserne in Meinheim / Ost.

    Hallo Christian,


    vielen Dank für deinen TT-Bogen, ein GeoObjekt, welches (auch) ich schon lange in der Serie von Sebastian vermisst habe. Schön, dass du diese Lücke überbrückt hast, kann ich doch nun endlich einfacher z. B. verschiedenartige Arkaden bauen. Bisher gab es (ja) nur das Steinbogen Viadukt von Stefan (SB4) als tauschtexturfähiges Modell - allerdings nur als Splineobjekt. Zum Skalieren musste man es also immer von seinem Spline trennen.


    Das ist nun mit deinem Bogen einfacher … oder auch nicht? Denn, das Modell ist schon eine Herausforderung wenn es darum geht, eine gute TT zu erstellen. Gut, bei einfarbigen Flächen ohne Struktur - oder nur mit ganz feiner Struktur - ist es kein Problem, will man aber z. B. ein Mauerwerk als Textur verwenden, dann wird es schon anspruchsvoll.

    Das "Problem" lauten: Verzerrung. Und das in zweifacher Form.


    Erstens, das Modell hat eine Grundfläche von 5 x 5 Metern aber nur eine Höhe von 2,5 Metern. Die Textur sieht aber für alle Seiten eine quadratische Fläche vor. Also, Texturmotive müssen für die Senkrechten in der Höhe auf das Doppelte gedehnt werden! In Verbindung mit der Anpassung einer z. B. Fototextur an die Bogenform kann das sehr aufwendig werden.


    An dieser Stelle wäre es evtl. besser, wenn das Modell auch 5 Meter hoch gewesen wäre. Und auch für die praktische Verwendung als Arkadenreihe, Viadukt oder Stadttorbogen fehlen dem Modelle eigentlich die senkrechten Wände.


    [Blocked Image: https://picload.org/image/dappolga/meinheim_ueberseestadt_002_fin.jpg]


    In meinem kleinen Beispiel habe ich diese Senkrechten mit Hilfe des TT-Quaders von Sebastian realisiert, wofür natürlich dann zwei verschiedene Texturen angefertigt werden müssen. So aber passt z. B. auch ein LKW gut durch den Bogen hindurch.


    Die zweite Verzerrung betrifft die Rundung der Bogendecke. Diese besteht ja aus 10 gleich breiten geraden Flächen - hier wären für die Optik evtl. 20 besser gewesen - für die aber auf der Textur unterschiedlich breite Bereiche vorgesehen sind. Hier bleibt also eine Verzerrung nicht aus. Vor allem auf den beiden unteren Flächen auf jeder Bogenseite kann eine Textur nur sehr gedehnt dargestellt werden.


    [Blocked Image: https://picload.org/image/dappolgl/meinheim_ueberseestadt_003_fin.jpg]


    In diesem Beispielbild betrifft dass die Stirnseiten der Steine des Ziegelbogens. Damit sie in der Breite zu ihren Längsseiten auf der Stirnfläche des Modells passen, musste ich sie auf der Textur für die oben erwähnten 10 geraden Flächen in der Rundung in fünf verschiedenen Breiten (pro dann gespiegeltem Halbbogen) anlegen. Per "Messstreifen" auf einer Probetextur habe ich diese Breiten für jede der gerade Flächen erst einmal ermittelt. Hier ist mir allerdings nicht klar, ob man das modellkonstruktionstechnisch einfacher hätte lösen können.

    Alles in allem habe ich für diese beiden Ziegeltexturen einen ganzen Tag gebraucht.


    Zugegeben, dieser Text dazu ist lang und u. U. etwas verwirrend geworden. Er zeigt aber evtl. einmal, welche Überlegungen, Kniffe und "Walkarounds" nötig sein können, um eine gute Tauschtextur zu erstellen. Und das betrifft ja nicht "nur" ein "einfaches" Immo-Modell, bei TTs für Fahrzeuge kann es noch viel komplexer werden.


    Schöne Grüße, Michael S.


    Vielen Dank Dieter für die Stahlträger, die hier in Moorsandhausen bei "Jan Moor - Torfabbau" nun den Bahnbetrieb ein ganzes Stück sicherer machen. Besonders habe ich mich über die Splines gefreut, die sehr vielfältig zu gebrauchen sein werden.

    Schöne Grüße, Michael S.


    Vielen Dank Klaus für die tollen Torfloren, die hier in Moorsandhausen von "Jan Moor - Torfabbau" natürlich sofort angeschafft worden sind. Schöne Grüße, Michael S.