Posts by Michael S.

    Bei den vielfältigen Modellen, Klaus, muss ich mir jetzt mal ernsthaft überlegen, wie man möglichst viele von ihnen glaubhaft zusammen verbauen kann. Für eine klassische Bahnsteigbrücke wird man ja leider immer nur wenige gleichzeitig gebrauchen.

    Eiskalt liegt die dunkle Winternacht über dem ehemaligen Braunkohletagebau Mochten. Eine friedliche Stille liegt über dem nun neuen, klaren Gewässer und nur noch einzelne stählerne Zeugen erinnern an alte Tage. Am Seeufer hat irgendjemand einen einsamen Lichterbaum aufgestellt ...




    Neben der winterlich hergerichteten Tinplate-Anlage und dem allgemeinen Adventsschmuck wird in diesem Jahr bei den Meinheimer Modelleisenbahnfreunde (MMEF) ein großer Adventskalender für die tägliche Vorfreude auf das Weihnachtsfest sorgen. An jedem Tag vom 1. bis zum 24. Dezember gibt es ein bis drei Bilder von besonders schönen, winterlichen Momenten aus der eigenen Vereinsgeschichte.


    Vielen Dank für eure zahlreichen Likes auf meine zugegeben doch sehr unterschiedlichen Bilder der letzten Zeit in den diversen Threads hier im Forum. Euch und euren Familien und Freunden einen schönen 1. Advent.




    Gestern Abend war es ihnen dann doch zu schnell dunkel geworden. Den ganzen Tag hatten die Kollegen der Meinwalder Waldeisenbahn am Schweren Berg Tannenbäume geschlagen und eingenetzt. Heute ganz früh haben sie diese dann stilecht aus dem Wald geholt – und auch zugesehen, dass wirklich keiner von ihnen auf der Strecke bleibt.




    Da es nun also diesen Advent mit dem eigenen Weihnachtsmarktstand nichts wird und dazu auch noch der örtliche Modellbahnladen in Meinheim / Detersen in diesem Jahr auf den Black-Sale für Modelle verzichtet hat – warum auch immer, haben doch viele Kunden gerade in der diesjährigen Vorweihnachtszeit mehr Zeit für ihr Hobby als sonst - haben es sich die MMEFler in ihrer Fabriketage gemütlich gemacht und geschaut, was sich in ihrem Bestand noch so an alten Modellbahnschätzen finden ließ.


    Und siehe da, zum ersten Mal überhaupt konnten sie so für diese Adventszeit eine komplette Tinplate-Anlage aufbauen – passenden natürlich zum Anlass winterlich-festlich dekoriert.




    Du hast Recht Willi, Vorfreude ist die schönste - und in diesem Jahr evtl. sogar mehr denn je. Ich jedenfalls freue mich sehr auf das, was du in diesem Jahr wieder für uns vorbereitet hast. Dir und deiner Familie vorab schon einmal eine schöne Adventszeit und vielen Dank.

    Vielen Dank Klaus, dass du auch in diesem Jahr uns mit deinen Modellen Tag für Tag im Dezember eine Freude machen wirst. Gerade in diesem Jahr - so denke ich - werden die kleinen Geschenke, die kleinen Gesten und die kleinen Aufmerksamkeiten uns besonders wertvoll sein. Dir und den Deinen schon einmal vorab alles Gute für die bald beginnende Zeit.

    Gerade so etwas „heimatlos“ bemühe ich heute einmal wieder diesen Thread mit einer Überlegung, die ich auch schon an anderer Stelle im Netz gemacht habe.


    Es gibt für mich eep-Modelle, die sind irgendwie für sich alleine eine Szene und dann auch einen Screenshot wert. Und das müssen nicht immer nur schöne Rollis sein. Bei Immos stehe ich dann immer vor der Frage, wie viel darf ich für die Szene noch dazu bauen, wann wird es zu viel und wann ist es noch zu wenig?


    Als Beispiel hier dazu mal das Rathaus von NR1, verwendet als Unternehmervilla der alten Kabelage "Kabel & Draad".




    Das ist finde ich eine sehr wertvolle Ergänzung zu deinen bisherigen Brückenmodellen. Ich kann mir gut vorstellen, dass bauliche Gegebenheiten vor Ort - wie z. B. ganz einfach das Bahnhofsgebäude - es notwendig machten, dass die Brückentreppen in unterschiedlicher Richtung gebaut werden mussten. Auch wenn ich dafür im Internet gerade auf die Schnelle kein Beispiel gefunden habe. Aber das ist ja gerade das Schöne in eep, dort könnte man dann eine derartige Situation aufbauen.

    151 019 und ihre Schwester 151 072 mit einem Kohleganzzug auf ihrem Weg ins Kraftwerk "Datteln 4". Gut, evtl. müssen sie bis dorthin irgendwo durch einen Zeittunnel hindurch. Aber wie ich die Beiden kennen, werden sie das schon schaffen. Euch weiterhin eine gute Fahrt ...