Posts by wbf (KK1)

    Nachdem ich ein paar Wochen nahezu EEP-frei verbracht habe (es gibt solche Zeiten, in denen man schlichtweg nichts Vernünftiges zuwege bringt und dann besser eine echte Pause einlegt), habe ich jetzt wieder mit dem Bauen angefangen.


    Auf vielfachen Wunsch eines begnadeten Anlagenbauers habe ich mich jetzt auch wieder an die Normalspur getraut. Das bedeutet aber nicht nur, daß die Wagen ca. 2.3 mal breiter sind, sondern auch, daß sie mindestens 2.3 mal komplexer sind. Das bedeutet natürlich auch: Mehr Zeitaufwand.


    Und so sieht das bisherige Ergebnis aus:


    Die Pufferbowlen mit Kupplung und Puffer sind weitgehend fertig,

    Jetzt kommen die Achslager und Federn dran - dann ist zumindest schon mal ein Fahrwerk für ungebremste Länderbahnwagen fertig.

    wäre es möglich

    Sollte schon möglich sein.

    Da muß ich mal nachlesen (im Wiki), ob da genügend Infos drin stehen, um so etwas einigermaßen realistisch hin zu bekommen.

    (kann aber ein paar Tage dauern, denn im Moment habe ich so eine Phase, in der für EEP gar nichts fertig werden will - also ganz viele halbfertige Modelle, an denen es einfach nicht weiter gehen will - vielleicht hilft es da ja, sich mal wieder auf "Neuland" zu begeben)


    Die vier Personenwagen (2 Personenwagen, 1 Buffetwagen und 1 Packwagen) der LLB können ab sofort von meiner Seite geladen werden.


    Die jeweils mit Holzverkleidung nach Dänischem Stil in Braun daherkommenden Wagen entsprechen den WEM-Modellen, bzw dem DKBM Packwagen, und sind wieder beladbar.


    Da die LLB-Zugehörigkeit nur durch die dezente Längsträgerbeschriftung erkennbar ist, können die Wagen bestimmt auch für andere (Privat-)Bahnen genutzt werden.

    'Texturen.txt' muss ich dann zu 99,9% nur noch den Texturnamen ändern

    Und auch diese Änderung kann man umgehen.


    Ich speichere die Texturen immer im entsprechenden Projektordner mit ab. Als Name verwende ich die Textur-ID und einen Namen in Klammern.

    z.B. 1001(V20grün).png

    Anstatt die Texturen.txt immer ändern zu müssen, kopiere ich die Datei dann als 1001.png in den Parallels-Ordner.

    Der passende Eintrag in der Texturen.txt ist dann: Textur{ id(1001) name(1001) ...

    Eine passende Textur für eine rote Lok heißt dann 1001(V20rot).png und wird bei Bedarf erneut als 1001.png in den Parallels-Ordner kopiert.


    Diese Methode verringert auch die Änderungen (und damit die Fehlerquellen) an der Texturen.txt.

    Außerdem behält man jederzeit die Übersicht, welche ID verwendet wurde.

    Als nächstes Update wird es den Flachwagen auf Lorenfahrwerk (Modell von 2012) geben.



    Der 4720 mm lange Wagen wird mit 3D-Bauteilen versehen und bekommt einen Bremser und eine "klebende" Ladefläche.

    Sowohl die querverladenen Baumstämme als auch die zwei grossen Baumstammscheiben sind dann als GT-Modelle enthalten.

    Der Osterwagen ist jetzt erneut hochgeladen.

    Diesmal mit der richtigen Tür in den LODs.


    Bei Bedarf bitte erneut herunterladen (ggf. vorher den Speicher löschen).

    Der kleine Osterwagen auf Lorendrehgestellen hat jetzt eine richtig bemalte Tür (auch in LOD1 und 2) und hat seine Tests erfolgreich durchlaufen.

    Somit sollte er in Kürze signiert zurück sein und wird dann natürlich unmittelbar auf meine Seite kommen.


    Der Weserhütte Nr 506 ist ebenfalls fertig und gerade in den Testbereich gelangt.


    Es sind 12 Modelle geworden, und wer will, kann sich schon mal das begleitende PDF-File ansehen: Weserhütte_506_KK1.pdf


    Als Ladung (auch für die Nr 321) gibt es die Baumstämme aus dem Set V14NKK10099 in einer 6m-Version und die Übersee-Kisten aus V11KKK10090 als GT-Variante.

    Eine der Kisten ist wieder mit der Beschriftungsfuktion ab EEP15 versehen.

    Als nächster Wagen der Weserhütte ist die Nr 506 fast fertig.



    Der Wagen hat große Ähnlichkeit mit den Brigadewagen der Kaiserzeit, ist etwa 200mm breiter und höher und hat eine gut 50% längere Ladefläche.

    Während die alten Brigadewagen meist zwei gebremste Drehgestelle hatten, hat der 506 nur ein gebremstes Drehgestell mit deutlich niedrigerem Geländer.

    Die Bremskurbel war 13 cm auf die rechte Seite und etwas nach hinten versetzt, was einen Einschnitt sowohl im Bühnenboden als auch in der Pufferbowle zur Folge hatte.


    Bei Original konnten alle 4 Bordwände einzeln ausgehängt werden, beim Modell sind sie fest eingebaut. Es wird aber eine weitere Version als Plattformwagen geben.

    Die Modelle haben wieder einen Bremser und die Ladung (Kohle, als Tauschtextur) kann in der Höhe verschoben und ganz ausgeblendet werden. Die Ladefläche ist wieder "klebend" und die Wände haben Kontaktflächen, so daß auch andere Ladegüter verladen werden können.


    Was noch fehlt ist die Verriegelung der Seitenwände. Ansonsten sind die Wagen und jeweils drei LODs fertig.

    beim Installationsversuch ...

    Diese beiden Wagen sind bereits in Download V15FKK10096 vom 05.04. enthalten (und haben sich in die Install.ini hinein geschmuggelt).


    Der Rest sollte richtig installiert werden und die falsche Tür des kleinen G-Wagens ist auch berichtigt und sollte demnächst signiert werden.

    Im ersten Moment war ich zwar etwas enttäuscht, daß die farbenfrohen Eier nicht als Modell enthalten sind, aber so sind es ja Modelle, die nicht nur zur Osterzeit sinn machen.


    Vielen Dank (auch wenn für mich das Alles viel zu modern ist).