Posts by HoHe55

    Herzlichen Dank für die Tests. Entpaken und auf 14 umschreiben ist kein Problem. Auf die Beschriftungsfunktionen kann ich verzichten aber fehlende Modelle tun schon weh bei dieser schönen Anlage. ;(


    viele Grüße Horst HH


    PS.Hab schon das Berliner Tor (V6) wäre eine schöne Bereicherung in der Sammlung gewesen.

    Ich finde diese EEP-Speichermeldung wichtig, aber beim Laden eigentlich zu spät.

    Wird die Anlage geladen ist sie ja schon gebaut und wo baut man dann zurück oder um?

    Diese Meldung im Grenzbereich sollte beim Bauen kommen und könnte aller z.B. 10 Minuten geprüft werden. So könnte der Speicher egal mit was und wie ihn der User nutzt immer im richtigen Maß für EEP gehalten werden.


    Viele Grüße Horst HH

    Hallo


    Die doppelten Kreuzungsweichen und auch die platzsparenden Bogenweichen waren schon immer anfällig auf das Entgleisen.


    Frage ist diese Anlage digital?

    Wenn nicht, kann immer nur eine Zuggarnitur in einer verschlungenen 8 fahren da sich beide Kreise in der Kreuzungsweiche schneiden.


    Nimms bitte nicht krumm und als gut gemeinten Hinweis- aber das wird langweilig. Ich schreibe aus Erfahrung. Die einen Modellbahnen liegen in der Ecke weil sie nicht fertig werden, die anderen weil der Fahrspaß eintönig wurde.


    Viele Grüße Horst HH

    Ich fände es gut wenn man Spines an beiden Enden getrennt skalieren könnte.

    Hallo Ulli,

    das würde bedeuten, dass die Anlagendateien nicht mehr kompatibel sind und das Gleissystem überarbeitet werden muss. Zur Zeit befinden sich die Werte für die Skalierung des Splines an einer Stelle in der Frame-Matrix und gelten für den gesamten Spline. Eine getrennte Skalierung würde bedeuten, dass dieser Teil der Speicherung in der Datei neu konzipiert werden muss.


    Gruß Holger

    Nich unbedingt. Es sei denn, die neuen einseitig skalierbaren Splines bekommen einen eigenen Layer, dann könnten die alten Splines da und so bleiben wo und wie sie sind. Ein Problem sehe ich eher bei der Textur die müsste sich auch quer oder einseitig quer wiederholen so wie sie es in der Länge tut.


    Die einseitige Skalierung von Splines hätte ich auch schon oft gebraucht/gewünscht. Aber der Aufwand - na ja Wunsch ist Wunsch.


    viele Grüße Horst HH

    Hallo

    Gerd

    Meine 6.1 Version nutze ich um meine 6ser Kaufanlagen zu betrachten, da sind die immer noch am besten aufgehoben und machen Spaß.


    Ich selbst bin auch nicht auf komplexe Innenausstattung erpicht ich gehe eigentlich nie in einen Waggon. Allerdings weis ich nicht was die Konstrukteursrichtlinien für Innen vorschreiben.


    Viele Grüße Horst HH

    Stellt Euch vor ein Kon würde sich daran trauen, welchen Aufwand alleine die Innenausstattung machen würde, denn die waren ja mit Deko überladen

    Sternzeit 2558.53… Oh ja und stell Dir vor man könnte dann mit EEP im echten 3D mit der VR-Brille durch das Abteil gehen und mitfahren- es klopft und eine Stimme spricht: „Ihr Amber Moon Sir“


    Viele Grüße Horst

    und zweitens soll die Qualität der konvertierten Modelle ja nicht gut aussehen und "Frames fressen".


    Tschüß

    Gerd

    Nur mal als Hinweis , die Frames fressen sie weil sie wie andere View-Only-Modelle auch keine LOD-Stufen haben. Das Konvertieren hat keinen Einfluss auf das Aussehen. Die Qualität war eben die 6ser und 5fer Zeit wo auch die Auflösung der Monitore im Allgemeinen nicht so hoch war. Damals haben wir die Modelle „bejubelt“. So ändern sich die Zeiten aber Vergleichen mit dem heutigen Stand kann man sie bestimmt nicht.


    Meine Antwort bezog sich auch auf die Aussage dass sich noch keine Kon damit beschäftigt hätte und Du zeigst EEP6.1 im Anhang.

    ------------------------

    Die Lok PO 4200 aus dem Film gibt es leider nicht in EEP.

    Was es aber ab EEP 7+ gibt ist die Lok die zu ihrer Zeit (siehe Wikipedia) auch vorgespannt war. V70XAS2415 die Schnellzuglokomotive S 3/6.


    Das ist ja schon mal ein Anfang.


    Viele Grüße Horst HH

    Von mir kommt nur der Hinweis, das Aussehen muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich selbst habe sie (noch) nicht übernommen und warte die Neuauflage.


    Ich war es nicht der den jetzigen Zustand hervorgerufen hat und der sich m.E. sobald nicht ändern wird und so müssen wir noch ein Weilchen hoffen und warten.


    Viele Grüße Horst HH

    Gerd


    Doch hat er HT1 aber nur EEP 6 zu finden bei HT100087 Vora und HT1483 Trend


    ich sehe gerade Du hast EEP6 dann der Hinweis
    Konvertierung der Modelle von HT1


    viele Grüße Horst HH

    HoHe55 ,

    nichts ist unmöglich, alles nur eine Frage des richtigen Werkzeugs.

    Dein Hinweis kommt 60 Jahre zu späht :ae_1:. Die Schraubenzieher hab ich, nicht mehr die Augen und Finger.

    Hallo HoHe, ja mit Spur-N kann man schon einiges an Gleisen aufbauen. Mit Spur-H0 hätte ich gerade mal einen kleinen Kreis auf der Platte bauen können.

    Gruß Manfred

    H0 ist sehr schön hatte das als Kind als Stubenbodenbahn. also abends abbbauen.


    TT hatte ich zum hochklappen da müssen die Züge aber runter und alles andere gut fest sein und doch hat es oft gepoltert :bd_1:


    N ist gestalterisch auch mit kleinem Raum gut machbar meine N Platte ist 1,35 x 1,00 und mit EEP entworfen aber auch noch lange nicht fertig.


    Viele Grüße Horst HH

    Hallo Horst,

    nein. Du siehst Dir einfach die Signalstellungen an. Wenn die erste Stellung Fahrt ist, ist es ein "altes", ansonsten ein neues Signal (erste Stellung Halt). Du kannst natürlich auch im MK schauen.


    Gruß Ingo

    Tut mir Leid, den MK hab ich nicht und wie man mit LUA eine Signalstellung ohne Test programmiert weis ich nicht.


    Ich habe jedoch einige Signale mit der Stellung 1=Fahrt. Habe seit EEP7 immer nur Modelle übernommen dabei auch viel von EEP6 und (sehr viel) älter.


    Viele Grüße Horst HH

    Quote

    schlingo schrieb ....

    Hallo Horst :)


    richtig. Aber das wäre alles andere als sinnvoll. Was würde wohl passieren, wenn z.B. das unsichtbare Signal aus dem Grundbestand geändert würde?

    Hallo Ingo


    Ich habe den Konjunktiv als Antwort auf das angesprochene "allgemeine Kompilieren“ gewählt um zu verdeutlichen wer was ändern könnte.


    Möglich währe es wenn zum Bsp. diese „kompilierten Signale“ einen anderen Namen (Präfix oder Suffix) erhielten.


    Wie gesagt, ob der Aufwand möglich oder sinnvoll ist sei außen vor.


    Mit LUA ist es doch nötig dieses Wissen zu haben, da hier m.w. kein Pulldownmenü, das auf die Schaltstellung hinweist, vorhanden ist und so muss man testen.


    Viel Grüße Horst HH


    PS.: Hallo DH1 mir ging es im Allgemeinen um ältere Signale und deren Eigenschaften


    Viel Grüße Horst HH