Posts by ruetzi

    Wenn jetzt jemand schon lange mit EEP rummacht - und auch so einige komplett Kaufanlagen in der Zeit zusammen bekommen hat - werden wahrscheinlich garkeine blauen Fragezeichen vorhanden sein , das war z.B. bei mir so .

    Dafür hab' ich beim Scannen keine Probleme, dass es zu lange dauert.


    Gruß

    ruetzi

    probiere doch mal den Höhengenerator.

    ... und wenn Du Marino ein "Fummelkünstler" bist, erstellst Du Dir das Gesamt-Höhenbild mit dem Höhengenerator und baust dort, wo Du genauere Höhendaten benötigen solltest, Werte des HoehenScanners ein.

    Alles - so wie ich die beiden Tool-Ersteller kenne - erlaubt. Nur ist eben überlegte Abstimmung der beiden Ergebnisse mit anschließendem "Fummeln" angesagt.


    Gruß

    ruetzi

    Mir hat das Diorama sehr viel Spaß gemacht

    Mir ausgesprochen auch - auch mit den zu erwartenden Fragezeichen. Deshalb bedanke ich mich in erster Linie bei Toddel2014 und Goetz , weil ich mir den Zusatz noch nicht geleistet habe. Aber trotzdem auch schon einmal meinen Dank an die beiden Konstrukteure für die tollen Modelle - und Roland für die Gräser.

    Mit den Informationen, die ich aus Deinem Geschenk, lieber Thorsten, ablesen kann, werde ich sicher "min Wangerooge" etwas stimmiger gestalten können.


    Gruß und Dank

    ruetzi

    Beim Bau der animierten Weiche im Nos musst Du nur eine Hand als Weichenlaterne an die richtige Stelle positionieren und sie beim Umlegen sinnvoll bewegen.

    Dann klappt das auch in EEP!

    Vor dem Befahren mit dem Zug sicherheitshalber wegschwenken oder unsichtbar schalten.


    Gruß

    ruetzi

    Es ist wirklich so, wie ich es nie vermutet hätte. Die Auswirkungen dieses ini-Eintrags sind im Nos nicht, sondern erst in EEP zu sehen. Das ist natürlich bei gleich großen Rädern eine viel bessere Möglichkeit, die Drehgeschwindigkeit an den Radius anzupassen.

    Bei unterschiedlich großen Rädern an einem Modell müsste man sich mit einer Excel-Berechnung bei Eingabe der verschiedenen zu bewegenden Radien einen Wert für VelocAxis ausrechnen zu lassen, der zusammen mit den anderen Möglichkeiten der Multiplikation des Drehwinkels von 360 Grad mit einer natürlichen Zahl die beste Übereinstimmung für alle am Modell zu berücksichtigenden Radien ergibt.

    Ich denke, dass hier unsere Rechenexperten gefragt sind, um uns eine funktionale Berechnungsmethode an die Hand zu geben.


    Ich denke da natürlich unmittelbar an Personen wie Benny (BH2) , Kju (MA1) , eepnolie (NR1) und und ... - meinem alten Kopf fallen gerade keine weiteren ein.


    Damit wären dann endlich noch bessere Abstimmungen ohne "Schlupf" und großen Reifenverschleiß möglich.


    Alles natürlich nur meine nicht mathematisch geprägte Meinung.


    Gruß

    ruetzi

    Hallo Ronald, Ronald M.


    danke für Deine ausführliche Schilderung. So hätte ich den Eintrag VelocAxis?? auch verstanden. Mich hat nur irritiert, dass mit dem Eintrag von 20 keine Veränderung der Geschwindigkeit zu erkennen gewesen ist. Allerdings habe ich nur im Nos getestet und nicht nach EEP exportiert.

    Kann es sein, dass die Wirkung erst in EEP zu sehen ist? Glaub ich zwar nicht, aber teste das auch noch mal.

    Das Wesentliche dabei ist, dass es bei Dir zum Erfolg geführt hat.


    Danke
    ruetzi

    Dank deiner Hilfe drehen sich die Räder der Lok jetzt entsprechend der Geschwindigkeit.

    Hallo Ronald,


    und wie hast Du es jetzt hinbekommen.


    Nach meiner bisherigen Erfahrung zeigt ...

    Quote

    Die interne Standard-Drehgeschwindigkeit sämtlicher Achsen, darunter auch der Achse _Geschwindigkeit hat einen Programmvorgabewert von 0.20. Durch die Änderung des Parameters VelocAxis in der internen INI-Datei des Modells kann die Drehgeschwindigkeit beeinflusst werden.

    ... für die Achse "_Geschwindigkeit" keine Wirkung. Es wird behauptet, dass das wegen der Kopplung mit anderen Achsen so ist. Weil diese Achse aber ohne Kopplung unnötig ist, werde ich weiter mit dem Verhältnis der Radradien arbeiten, wie ich es hier beschrieben habe:

    Eine Lorenseilbahn für EEP


    Gruß

    ruetzi


    Edit: Gerade noch einmal getestet - auch ohne Kopplung mit irgendeiner anderen Achse dreht sich die Achse "_Geschwindigkeit" mit dem ini-Eintrag "VelocAxis03 = 20.0" noch genau so schnell wie ohne einen solchen Eintrag.

    Aber 360 Grad Drehscheiben sind eh nicht mein Ding und kommen fürmich nicht in Frage.

    ... aber bei Dampfloks - insbesondere mit Schlepptender - kommt man manchmal nicht umhin - bin jedoch kein Fachmann.


    Und eine Person würde wohl auch an manchen Stellen nicht für die Drehbewegung ausreichen, obwohl bei dem Video keine "echte" Dampflok mehr unter der Verkleidung sitzt.



    Also doch lieber das Handrad.


    Gruß

    ruetzi


    Ergänzung zur Unterstützung der Auffassung von elu


    https://upload.wikimedia.org/w…_Neuenmarkt_turntable.JPG

    Hallo Volker,


    herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles Gute für Dein neues Lebensjahr.

    Danke auch für Dein Geburtstagsgeschenk - die neue Spline-Liste.

    Oder war das sonst immer anders rum mit den Geschenken ...


    Gruß

    ruetzi

    Ganz schön interessant!

    Dieses kommt dem ganzen schon erheblich näher - eine berührungslose Fortbewegung

    Zitat aus Wikipedia:


    Quote

    Geführt wurde die M-Bahn sowohl horizontal als auch vertikal von kleinen Rädern.

    .... also auch 'ne Schweizer Dampflok - oder so.


    Gruß

    ruetzi