Posts by Diesel_Fan

    Moinsen Holger,


    du kannst dir kaum vorstellen, dass ich mich so sehr darüber freue, dass du wieder am Konstruieren bist. Es freut mich ungemein, dass du wieder die Lust und auch Zeit hast, sich mit Blender & Co und dem HN zu beschäftigen. Ich wünsche dir weiterhin dafür alle Kraft, Lust und Schaffensfreude.

    Hallo Andreas,


    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich habe jetzt verstanden, was du meinst.

    Da macht meiner Meinung die Variante mit Achsen und ein Modell mehr Sinn, als eine Mehrzahl an selben Modelle mit unterschiedlichen Aufhängepunkten.

    Die einzige Variante, die mir spontan einfällt, dass die Aufhängepunkte breiter sind, so dass für die OL genug Spielraum ist.

    Ich würde sogar behaupten, dass das die einfachste, wenn auch nicht eleganteste Lösung ist, denn bei Achsen, wie auch die Frage der Anzahl der Modelle, ist ja gar nicht klar, welche Winkel hier gebraucht werden, da ja die Fahrdrahtlänge unterschiedlicher kaum sein kann.

    Eine fixe Länge kann hierbei aus baulichen Gründen scheitern.

    Hallo Thorsten,


    natürlich langt es. Allein die Tatsache, dass du deine Werke zum Download anbietest, ist mehr als nur ein Like würdig. Umbauen, Ergänzen oder einfach Genießen kann Jeder, wie er möchte.

    Wie geschrieben, völlig normal. Es handelt sich garatiert um ein "Uraltmodell" noch aus EEP 6.

    Dieser Bahnhof ist zwar ein Gleisobjekt, aber durch das "Komplettdasein" mit einem großen Viereck dargestellt, weil dieses GO so groß ist.

    Und das ist auch schon in früheren Versionen so gewesen. In EEP 15 waren / sind es "View-only"-Modelle.

    Weil in der 2D-Ansicht der Bahnhof als Immobilie dargestellt wird und das rote Viereck daher alles überdeckt? Dass ist aber "normal".

    Und, um wirklich zielgenaue Aussagen machen zu können, sind Bilder immer hilfreich, als in die berühmte Glaskugel zu schauen.


    Sorry, dass soll kein persönlicher Angriff sein, aber es musste mal raus.

    Hallo zusammen,

    so eine bebilderte Anleitung wäre nicht schlecht.


    Lass dir Zeit. Gut Ding will Weile haben. Aber bitte mach es.

    ich bin gerne bereit, so eine bebilderte Anleitung "Schritt für Schritt" zu erstellen. Da gerade bei den GK3-Weichen auf Grund der 1m Weichenantriebsgleisstücke es zu Texturverzerrungen bei den Gleisdämmen und -betten kommt, dauert die Anleitung noch etwas, da hier Einiges händisch gelöscht bzw. geändert werden muss.

    Daher bitte ich noch um etwas Geduld.


    Michael89 ,


    danke für die Erwähnung des Blockwerkzeuges, dass ich in meiner Anleitung mit aufnehme. :be_1::bn_1:

    Edit: Zum Blockwerkzeug eine für mich durch Tests gemachte Entdeckung: Wenn im Block Weichen enthalten sind, wird auch der Bahndamm bzw. das Gleisbett als Weiche gebaut (ist ja programmtechnisch auch korrekt).

    Das führt aber unweigerlich zu Iritationen, daher meine persönliche Empfehlung: Blockwerkzeug bei mehrgleisigen Gleissträngen seperat nur für gerade Streckenabschnitte und seperat für Kurven verwenden.

    Am besten sollten keine Weichen dabei sein.

    Bei Gleisüberhöhungen muss grundsätzlich der Bahndamm des inneren Gleises nachträglich keine Überhöhung haben und das innere Gleis benötigt zusätzlich zum 1-gleisigen Bahndamm ohne Gleisbett ein seperates Gleisbett.

    Hallo Reinhard ( Karlchen57 ),


    ich verstehe jetzt deine Problematik nicht.

    Um die Schottersplines von GK3 aus dem Straba-Layer unter die Gleise und Weichen von GK3 zu bekommen gehst du wie folgt vor:


    1.: Schotterspline im Straba-Layer auswählen,

    2.: In den Gleisspline-Layer wechseln,

    3.: ein beliebiges Gleis anklicken,

    4.: bei der Schaltfläche "Gleise vervielfältigen" das Häckchen bei "Gleisstil beibehalten" entfernen,

    5.: somit kannst du direkt unter dem "Gleisstil beibehalten" das Menü öffnen und da steht dein gewünschter Schotterspline aus dem Straba-Layer drin, den du wählst.


    Wichtig: Bei den "Vervielfältigungsmerkmalen" musst du "nach unten" und "0.1" auswählen, alle anderen Werte auf "0" setzen.

    Ist so bis EEP15, bei EEP16 etwas anders aber praktisch genauso, außer "nach oben" und "-0.1m".


    Ich hoffe, das hilft dir weiter.


    Zusatz: Bei den Weichen hast du ja die 1m-Antriebe. Diese nicht unterschottern, sondern den Schottersplines vor dem Antrieb um 1m verlängern. :ae_1:


    Edit: Wenn gewünscht, kann ich diese Anleitung auch bebildern, würde dann allerdings etwas dauern. :bn_1::bj_1: