Ein KSW – Zug

Ein KSW – Zug


Er ist im Besitz der MuBaM. Tw 40 und BW 204 der Stadtwerke Mönchengladbach sowie BW 318 der VSB .

Dazu muß man aber sagen, in Mönchengladbach ist tatsächlich kein einziger KSW TW jemals gefahren.


IBei der „Omnibusbedarfgeselschaft „ wurden im Krieg , laut Auftragschreiben Reichminsterium der Verteidigung und Materialbeschaffung , 7 TW und die dazugehörigen BW des Typ's KSW“ bestellt. Diese Fahrzeuge wurden dringenst benötigt, um die um die Fahruge die durch Luftangriffe zerstört wurden. zu ersetzen. Un diese Dringlichkeit zu unterstreichen, bestellte man diese Fahrzeuge , komplett miz der elektrischen Ausrüstung . Alle Fahrzeuge wurden vollständig im Vorraus bezahlt. Die möglichen TW – Nummer wurden durch Verkauf von Altfahrzeugen und Umnummerring des Wagenparkes bereits

freihemacht,.fir die TW sollten somit die Wagennummer 40 bis 46 erhalten.


Es läßst leider nicht mehr klären , ob die Fahrzeuge auch ausgeliefert worden sind, und auf den Transportweg zerstört wurden , oder durch die schnell herrückende Front und häufigen Luftangriffe im Westen von dem Ministerium die Lieferung Kurzfristig umdisponiert wurde.


Dann müßten irgenwo 7 neue TW und Beiwagen mit dem Schriftzug „ Straßrnbahn Mönchengaldbsch“ kurzzeitig gesichtet worden siein?

Fakt ist aber. aus dieser großen Bestellung bekam nach dem Krieg die Straßenbahn Mönchengladbach nur 4 BW. Drei für MG und einer für due VSB Wg 318.