TW29 und BW206 der MuBAM ..

... der TW 29 gibt die Beschriftung des ZR DüWAG 4X ab Mitte der 60 iger Jahre wider. Das Stadtwappen, der Eigentümer und die Wagennummer befinden sich jetzt unter dem ersten mittleren Fenster des Fahrzeuges.


Die Vordere Seite ist jetzt frei. Oft war hier dann ein Schild mit der Reklame für Seife, Zigaretten oder einem Kräuterlikör angebracht.

Eine zusätzliche Wagennummer links (Wenn man vor den Zug steht) neben dem Scheinwerfer rundete die Beschriftung ab.


Die Mönchengladbacher DÜWAG hatten alle eine Transistor - Leuchtstoffbeleuchtung. Andere Betriebe wurden da noch mit Glühlampen ausgerüstet. Die Fahrzeuge sind somit das modernste gewesen was DÜWAG zu der Zeit herstellte.


Die Stadt M-Gladbach heißt jetzt offiziell "Mönchengladbach". Früher hieß die Stadt Münchengladbach. Da man aber schnell mit München Verwechselungen befürchtete wurde kurz die Stadt zu M-Gladbach. Später besann man sich auf den alten Namen und ging vom Gladbacher Platt "Münche" zu Mönche über .

Daher heißen die Städtische Betriebe jetzt "Stadtwerke Mönchengladbach".


Zum Bild:

Der Straßenbahnzug steht hier auf einen Gütergleis der VSB nahe der West-Zucker.

Angehängt ist dieses mal der Aufbaubeiwagen 206.


:aq_1::aq_1: